RTX 2080//2080Ti

Kaufempfehlungen, Hardwaretips, Softwareprobleme, Overclocking, Technikfragen ohne Bezug zu DC.
Nachricht
Autor
csbyseti
Oberfalter
Oberfalter
Beiträge: 467
Registriert: 10.08.2017 17:58

Re: RTX 2080//2080Ti

#37 Ungelesener Beitrag von csbyseti » 02.02.2019 11:46

Aktuell gehen bei 8GB Ram auf der RTX bei Amicable eh nur noch 4-5 (RTX2080) WU's.
Das kann ich soeben bei 3x4 Atlas auf dem Ryzen noch rechnen.
Amicable hat ja irgendwann Ende letzen Jahres auf die neuen größeren Zahlen umgestellt.
Damit ist der Speicherverbrauch angestiegen und die Laufzeit wird auch jeden Tag länger.
Mittlerweile bin ich bei 1h15 min pro WU.
Da die Credits gleichgeblieben sind fällt der Rac natürlich dementsprechend.
Rac/Watt ist aber immer noch gut.

Im Moment laufen 2 Amicable und 1 Primegrid Genefer 17 Mega auf der RTX2080.
Auf der RTX2070 habe ich bei Genefer17Mega ~280 sec, da läuft aber auch 3 x 4 Atlas und 1x Amicable.

Allerdings habe ich 1935MHZ auf der GPU bei 177W.

Ob ich auch so Laufzeitunterschiede habe wenn die CPU was tut oder nicht habe ich so noch nicht beobachtet.
Allerdings achte ich auch darauf das die CPU nicht schon mit CPU-Projekten auf 100% läuft.


Edit: ein funktionierendes Einstein auf RTX würde ich auch nur auf Geht So einordnen, die RTX2070 ist da so schnell wie eine GTX2080, meine RX570 ist da nur 10% langsamer. Einstein ist AMD Land.

Ich weiss auch nicht ob der i7-2600 mit der GTX970 bei GPUGrid schneller wäre wenn er nicht WCG rechnen würde.
Bild

Benutzeravatar
Yeti
Vielrechner
Vielrechner
Beiträge: 1218
Registriert: 01.04.2008 21:15
Kontaktdaten:

Re: RTX 2080//2080Ti

#38 Ungelesener Beitrag von Yeti » 12.02.2019 14:05

Wenn ich das richtig mitbekommen habe, hat man bei Einstein zumindest eine Interimslösung gefunden: Den RTX-Karten werden nur solche WUs zugewiesen, die bekanntermaßen darauf laufen.
Bild

Supporting BOINC, a great concept !

Benutzeravatar
compalex
Partikel-Strecker
Partikel-Strecker
Beiträge: 999
Registriert: 13.12.2016 17:54
Wohnort: Hockenheim

Re: RTX 2080//2080Ti

#39 Ungelesener Beitrag von compalex » 12.02.2019 19:21

Meine GigaByte RTX 2070 hat heute Mittag aufgehört zu crunchen ;o( leise war sie mit den 3 Lüftern, wenn man sie etwas undervoltet hat. Da sie bei mir nicht den Hitze tot gestorben ist, wird sie wohl erfroren sein ^^ mal schauen wie lange ich jetzt ohne RTX da sitze. Auf einem Mainboard gibt es kein Bild, auf dem anderen ein verpixeltes VGA irgendetwas. Sie scheint auch mit dem MB nicht mehr richtig zu kommunizieren, den GPU-Z erkennt zwar das da noch eine RTX 2070 drin ist aber sonst wird nicht mehr ausgelesen, kein BIOS, keine Treiber, kein Chip.
Leider heißt es auch das ich damit aus dem PrimeRace auf der GPU raus bin. (immerhin hat sie 2 GFN16 gefunden)
Ehm, ich habe sehr viele GPUs gehabt, aber nur eine von GigaByte und diese wird auch meine letzte GigaByte sein. Genau so wie RTX in 12nm. Wenn diese aus der Reparatur zurück, wird sie natürlich weiter verwendet.
Zuletzt geändert von compalex am 12.02.2019 19:24, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß memorix//Alex

Hardware on DC:
#1 Ryzen 3700X, 32GB, GTX 1080
#2 Ryzen 3700X, 32GB, GTX 1080
#3 Ryzen 3600, 16GB, RTX 2070
#4 Ryzen 3600, 32GB, 5*GTX 1070Ti
Bild
Bild

Benutzeravatar
Kolossus
GPU-Einsetzer
GPU-Einsetzer
Beiträge: 2356
Registriert: 26.10.2014 14:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: RTX 2080//2080Ti

#40 Ungelesener Beitrag von Kolossus » 12.02.2019 19:23

Du hast doch hoffentlich noch Garantie drauf, oder?
Gruß Harald

Wer die Ärmsten dieser Welt gesehen hat, fühlt sich reich genug zu helfen. (Dr. Albert Schweitzer)

Bild

Benutzeravatar
compalex
Partikel-Strecker
Partikel-Strecker
Beiträge: 999
Registriert: 13.12.2016 17:54
Wohnort: Hockenheim

Re: RTX 2080//2080Ti

#41 Ungelesener Beitrag von compalex » 12.02.2019 19:26

Klar, erst am Black Friday geholt ;D weiß nur jetzt erst mal nicht ob zurück zu Computeruniverse oder gleich zu Gigabyte senden. Habe so etwas noch nie machen müssen ;D wird sich zeigen.
Gruß memorix//Alex

Hardware on DC:
#1 Ryzen 3700X, 32GB, GTX 1080
#2 Ryzen 3700X, 32GB, GTX 1080
#3 Ryzen 3600, 16GB, RTX 2070
#4 Ryzen 3600, 32GB, 5*GTX 1070Ti
Bild
Bild

csbyseti
Oberfalter
Oberfalter
Beiträge: 467
Registriert: 10.08.2017 17:58

Re: RTX 2080//2080Ti

#42 Ungelesener Beitrag von csbyseti » 13.02.2019 11:14

Ich habe von Gigabyte auch erst mal genug.
Die Vega 56 lief nicht stabil und die Lüfterregelung war eine Katastrophe.
Das eine Karte laut ist ist eine Sache, aber das die Regelung bei Last immer erst auf maximale Lüfterdrehzahl geht um sie dann nach einigen Sekunden wieder runterzufahren ist nur armselig.
Bei Einstein gab das dann alle 3,5 min einmal Kartenjaulen mit über 2500 U/min um dann wieder auf 2000 U/min für die Restlaufzeit der WU runterzufallen.

Und wenn ich an das Gigabyte Mainboard für die Ryzen 1700x denke, da könnte ich jetzt noch sauer werden.
War ja nicht das billigste Board.
CPU 65° und Corespannungsregler an die 110° ist einfach nur ein Witz. Und das war kein Messfehler.
Dem Gigabyte Support fällt dazu nur ein das man keinen Towerkühler benutzen soll weil dann zu wenig Airflow am Corespannungsregler ist.
Mit 80mm Hilfsventi fiel die Temp dann auch Richtung 80°.

Hab dann wieder ein MSI Board in der gleichen Preisklasse genommen.
Da hat man auch mit einem Towerkühler nur 2-3° mehr als die CPU an Temperatur.
Bild

Benutzeravatar
Yeti
Vielrechner
Vielrechner
Beiträge: 1218
Registriert: 01.04.2008 21:15
Kontaktdaten:

Re: RTX 2080//2080Ti

#43 Ungelesener Beitrag von Yeti » 13.02.2019 11:52

csbyseti hat geschrieben:Das eine Karte laut ist ist eine Sache, aber das die Regelung bei Last immer erst auf maximale Lüfterdrehzahl geht um sie dann nach einigen Sekunden wieder runterzufahren ist nur armselig.
Bei Einstein gab das dann alle 3,5 min einmal Kartenjaulen mit über 2500 U/min um dann wieder auf 2000 U/min für die Restlaufzeit der WU runterzufallen.
Das siehst du völlig falsch !

Als Hersteller mußt du doch dem User ein Aha-Erlebnis vermitteln. Also, erstmal zeigen, daß die Karte richtig Leistung bringt: Lüfterdrehzahl auf Maximum :uhoh:

Und jetzt zeigen wir dem User, wie toll wir sind und wie leise wir unsere Karte gemacht haben, indem wir die Drehzahl wieder runterfahren :evil2:

Was ist schon so ein RTX2080 von Palit wert, die macht keine Geräusche, manchmal muß man sich fragen, arbeitet die überhaupt :blush: :D
Bild

Supporting BOINC, a great concept !

joe carnivore
FAQ-Leser
FAQ-Leser
Beiträge: 178
Registriert: 04.05.2013 06:01
Wohnort: Goslar

Re: RTX 2080//2080Ti

#44 Ungelesener Beitrag von joe carnivore » 13.02.2019 12:41

csbyseti hat geschrieben:
Das eine Karte laut ist ist eine Sache, aber das die Regelung bei Last immer erst auf maximale Lüfterdrehzahl geht um sie dann nach einigen Sekunden wieder runterzufahren ist nur armselig.
Bei meiner nicht so Leistungsstarken GTX 9800 von Gainward ist das so gewollt. Bis der Treiber vermutlich geladen ist laufen die Lüfter max.
Beim ausschalten geben die Lüfter noch mal ca. 1 Sekunde Vollgas.
Bild

Benutzeravatar
Kolossus
GPU-Einsetzer
GPU-Einsetzer
Beiträge: 2356
Registriert: 26.10.2014 14:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: RTX 2080//2080Ti

#45 Ungelesener Beitrag von Kolossus » 13.02.2019 15:07

Da kann ich mich mit meinen EVGAs, die ich bis jetzt gehabt habe, in keiner Weise beschweren. Nicht laut, eher kaum zu hören. Nur wenn PrimeGrid die Temperatur mal Richtung 80°C trieb, dann konnte man die Lüfter mal arbeiten hören, sonst habe ich von meinen GraKa eher selten was gehört.
Gruß Harald

Wer die Ärmsten dieser Welt gesehen hat, fühlt sich reich genug zu helfen. (Dr. Albert Schweitzer)

Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20370
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: RTX 2080//2080Ti

#46 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 13.02.2019 17:28

"Kartenjaulen" ist jetzt erstmal Wort der Woche bei mir. :lol:

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Antworten

Zurück zu „Hardware, Software, Technik, Betriebssysteme“