MLC@home: GPU-Clients für Windows

Nanotechnologie, Schaltungstechnik, Materialwissenschaften (DHE, Nano@home...)
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20903
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

MLC@home: GPU-Clients für Windows

#1 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 18.11.2020 07:56

Laut wöchentlicher Projektberichterstattung scheint der Windows GPU-Client nun (im Gegensatz zu dem für Linux) zu funktionieren.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 3931
Registriert: 31.05.2011 10:30
Wohnort: Hannover

Re: MLC@home: GPU-Clients für Windows

#2 Ungelesener Beitrag von gemini8 » 18.11.2020 08:14

Ja, Linux scheint in diesem Fall problematischer zu sein.
Mein Ubuntu 20 gibt ausschließlich gecrashte Aufgaben zurück.
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Bild Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20903
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: MLC@home: GPU-Clients für Windows

#3 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 18.11.2020 11:25

Hat denn schon mal jemand von uns eine GPU-Aufgabe unter Windows erfolgreich durchgerechnet?
Falls ja, wie lange laufen die auf welcher Karte in etwa?

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Stiwi
Number-Cruncher
Number-Cruncher
Beiträge: 894
Registriert: 20.05.2012 21:11

Re: MLC@home: GPU-Clients für Windows

#4 Ungelesener Beitrag von Stiwi » 18.11.2020 20:47

Gtx 2080ti 40% Auslastung Laufzeit ca 25 Minuten.
Ist aber noch nicht validiert.
Bild
Bild

Benutzeravatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 3931
Registriert: 31.05.2011 10:30
Wohnort: Hannover

Re: MLC@home: GPU-Clients für Windows

#5 Ungelesener Beitrag von gemini8 » 18.11.2020 21:08

Es gab Diskussionen darüber, ob mehr zur Verfügung stehende CPU-Kerne die Auslastung der GPU positiv beeinflussen.
Ist das mittlerweile gelöst?
Es hätte meines Erachtens wenig Sinn, die CPU komplett für die GPU zur Verfügung zu stellen, damit diese vernünftig gefüttert wird.
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Bild Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20903
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: MLC@home: GPU-Clients für Windows

#6 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 19.11.2020 08:06

gemini8 hat geschrieben:
18.11.2020 21:08
Es hätte meines Erachtens wenig Sinn, die CPU komplett für die GPU zur Verfügung zu stellen, damit diese vernünftig gefüttert wird.
...das käme meiner Ansicht nach drauf an, wieviel-fach schneller eine GPU-WU im Vergleich zu einer CPU-WU abgearbeitet würde und wie hoch im Vergeleich die Stromaufnahme pro WU ist.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Frank [RKN]
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 717
Registriert: 31.10.2018 19:24
Wohnort: Herford

Re: MLC@home: GPU-Clients für Windows

#7 Ungelesener Beitrag von Frank [RKN] » 19.11.2020 16:51

Stiwi hat geschrieben:
18.11.2020 20:47
Gtx 2080ti 40% Auslastung Laufzeit ca 25 Minuten.
Gleiches kann ich für meine 2070 S vermelden, siehe hier.

Bei der mieserablen GPU-Auslastung ist es aber vermutlich egal wieviel Rechenleistung man da reinbuttert - es verpufft einfach...
Also habe ich 2 WU's parallel laufen lassen - das ging jedoch völlig in die Hose : Im Gegensatz zu 15xx s (~25 Minuten für 1 WU) lief die 1. der 2 parallelen WU's 56xx s (über 90 Minuten).
Dabei ist die 2. WU bei 58% stehengeblieben, verbrauchte keine GPU-Zeit mehr, und wurde nach über 3 Stunden von mir abgebrochen :(

Eine mögliche Ursache wäre der Speicherverbrauch, angeblich 4 GB Ram und 2 GB VRam pro WU. Hier liefern Boinc, Boinctasks, HWInfo und GPU-Z aber völlig unterschiedliche Ergebnisse :roll:

Die GPU-App braucht auf jeden Fall noch einige Optimierungen, aber die Tatsache das MLC es nach so kurzer Zeit geschaft hat überhaupt eine lauffähige Version an den Start zu bringen finde ich wirklich super :good:
Viele ältere Projekte haben das nach Jahren nicht geschafft, und für den 1. Versuch halte ich das Ergebnis für sehr gelungen ! :smoking:
LG,
Frank

Würde Tschernobyl heute passieren, würden viele Menschen erstmal anzweifeln, dass es Atome überhaupt gibt.

Bild
Bild

Benutzeravatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 3931
Registriert: 31.05.2011 10:30
Wohnort: Hannover

Re: MLC@home: GPU-Clients für Windows

#8 Ungelesener Beitrag von gemini8 » 28.11.2020 10:15

Laut Diskussionen im MLC-Forum ist der GPU-Client ein potentieller SSD-Killer, besonders für kleine SSDs.
Auf die Stunde gerechnet werden mehrere GigaByte an Daten geschrieben.
Mit einer 1060 sind es ca. neun, was etwa 120 GB am Tag entspricht.
Bei einer günstigen 120 GB SSD könnte dies bedeuten, dass sie nach einem guten halben Jahr im EOL-Bereich ist.
Bei teureren Lösungen wäre es später so weit, und insbesondere eine höhere Kapazität könnte dies deutlich hinauszögern.
Für kleine SSDs ist es ratsam, entweder einen Write-Cache zu nutzen, der länger cached, als die Aufgabe läuft, oder, eine Festplatte hinzuzufügen, auf der Boinc herummeißeln darf.
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Bild Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20903
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: MLC@home: GPU-Clients für Windows

#9 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 28.11.2020 12:37

Ehm, seit wann nutzen Programmierer exzessive I/O Operationen, wenn ein effizientes Programm entstehen soll? :uhoh:

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 3931
Registriert: 31.05.2011 10:30
Wohnort: Hannover

Re: MLC@home: GPU-Clients für Windows

#10 Ungelesener Beitrag von gemini8 » 28.11.2020 12:41

Das wird hier erläutert.
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Bild Bild Bild
Bild

Antworten

Zurück zu „Nanotechnologie / Schaltungstechnik / Materialwissenschaften / Artificial Intelligence / Machine Learning / KI“