Wieferich@Home

Aus Rechenkraft
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo

Wieferich-Primzahlen haben folgende Eigenschaft: Wenn p eine Primzahl ist, dann gilt 2p-1 = 1 (mod p2).
Bisher sind nur zwei solche Primzahlen bekannt: 1093 und 3511. Die Suche nach weiteren Wieferich-Primzahlen wurde bisher erfolglos bis 3*1015 durchgeführt.

Das Projekt wird von Dr. Doc. Mgr. Miroslav Kure? an der TU Brno in Tschechien geleitet. Die Suche wird nicht aufsteigend geführt, sondern es werden bestimmte Bereiche zuerst getestet, momentan im Bereich von 9*1015.

Siehe auch:


Inhalt

Projektübersicht

InfoIcon.png Wieferich@Home
Name Wieferich@Home
Kategorie Primzahlsuche
Ziel Finden neuer Wieferich-Primzahlen
Kommerziell   nein
Homepage elmath.org
 
Czech Republic01.gif     Dieses Projekt wird in Tschechien durchgeführt.


Projektstatus

InfoIcon.png Projektstatus
Status   aktiv
Beginn 18.12.2007
Ende noch aktiv

Projektlinks

Clientprogramm

Betriebssysteme

Icon windows 16.png    Windows Checkbox 1.gif   
Icon linux 16.png    Linux Checkbox 0.gif   
Icon dos 16.png    DOS Checkbox 0.gif   
Icon macos 16.png    MacOS X Checkbox 0.gif   
Icon freebsd 16.png    BSD Checkbox 0.gif   
Icon solaris 16.png    Solaris Checkbox 0.gif   
Icon java 16.png    Java (betriebssystemunabhängig)  Checkbox 0.gif   

Client-Eigenschaften

Funktioniert auch über Proxy Checkbox 1.gif
Normal ausführbares Programm Checkbox 1.gif
Als Bildschirmschoner benutzbar Checkbox 1.gif
Kommandozeilenversion verfügbar Checkbox 0.gif
Personal Proxy für Work units erhältlich   Checkbox 0.gif
Work units auch per Mail austauschbar Checkbox 0.gif
Quellcode verfügbar Checkbox 0.gif
Auch offline nutzbar Checkbox 0.gif
Checkpoints Checkbox 1.gif

Aktuelle und genaue Details für BOINC-Projekte gibt es bei WUProp.

Name RAM Dauer Deadline Speicherplatz Download Upload Mindestanforderung
Complete Test  24+ MB  18:00 h (2,2 GHz)  14 Tage  MB MB MB {{{mindestanforderung}}} oder besser
Periodic Test  24+ MB  36:00 h (2,2 GHz)  14 Tage  MB MB MB {{{mindestanforderung}}} oder besser
Die Dauer ist die durchschnittliche Rechenzeit, die auf entsprechender CPU (Taktung in der Klammer) gebraucht wird.
Die Deadline ist die Zeitspanne, in der die Work unit berechnet sein muss.

Der Ram-Verbrauch ist vierstufig einstellbar.

Dies und das

  • Es gibt eine normale Version des Clients und eine Bildschirmschoner-Version, die nur rechnet, wenn der Bildschirmschoner anspringt. Desweiteren gibt es eine Version, die als "multicore launcher" bezeichnet wird. Diese startet automatisch mehrere Instanzen, sofern der Computer über mehrere Prozessorkerne verfügt. z.Z. maximal 4 Kerne
  • Es gibt zwei verschiedene Tests, die der Client durchführt:
    1. Kompletter Test: Der komplette Test testet in Blöcken von einer Milliarde (10^9) alle Primzahlen auf Wieferich-Eigenschaft.
    2. Periodischer Test: Der periodische Test erhält Start- und Endwert als einen Binärstring von ca. 22 Stellen. Jede Binärzahl zwischen diesen Werten wird nun bis 150 mal aneinandergehängt und auf Wieferich-Eigenschaft hin untersucht. Man testet hier also viele Primzahlen unterschiedlicher Größe, bis hin zu grob 3500 Bits (~22*150), was grob 1000 Dezimalstellen entspricht.
  • Wie hier zu lesen ist, wurde dem Projekt eine Software angeboten, die um ein vielfaches schneller ist, als die vom Projekt genutzte. Bedingung vom Poster (Mark Rodenkirch, der schon von 10^15 bis 3*10^15 suchte) war, dass Wieferich@home den Quellcode unter GPL veröffentlicht. Das geschah nicht.

Screenshots

Meldungen


Eigene Werkzeuge