Pi(x) table project (beendet)

Aus Rechenkraft
(Weitergeleitet von Pi(x) tables)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Seit Euklid ist bekannt, dass die Menge der Primzahlen unendlich ist. Allerdings ist kein Schema dafür bekannt, wie die Primzahlen in der Menge der ganzen Zahlen verteilt sind. Die Funktion pi(x) ist definiert als die Anzahl der Primzahlen kleiner oder gleich einem gegebenen Wert x:

pi(x) = # { p <= x, p ist prim}.

Beispielsweise ist pi(11) = 5, weil es 5 Primzahlen kleiner oder gleich 11 gibt: 2, 3, 5, 7 und 11.

Ziel dieses Projektes ist es, viele Werte für diese Funktion für große x zu berechnen, so dass die Verteilung der Primzahlen besser abgeschätzt werden kann.


Projektübersicht

InfoIcon.png pi(x) tables
Name pi(x) tables
Kategorie Mathematik
Ziel Berechnen von Tabellenwerten für pi(x) für große x
Kommerziell   nein
Homepage numbers.computation.free.fr/Constants/Primes/Pix/pixtableproject.html


 
France01.gif    Dieses Projekt wird in Frankreich durchgeführt.


Projektstatus

InfoIcon.png Projektstatus
Status   beendet
Beginn 15.04.2002
Ende unbekannt

Projektlinks

Clientprogramm

Betriebssysteme

Icon windows 16.png   Windows Checkbox 1.gif  
Icon linux 16.png   Linux Checkbox 0.gif  
Icon dos 16.png   DOS Checkbox 1.gif  


Icon freebsd 16.png   BSD Checkbox 0.gif  
Icon solaris 16.png   Solaris Checkbox 0.gif  
Icon java 16.png   Java (betriebssystemunabhängig)  Checkbox 0.gif  

Client-Eigenschaften

Funktioniert auch über Proxy Checkbox 0.gif
Normal ausführbares Programm Checkbox 1.gif
Als Bildschirmschoner benutzbar Checkbox 0.gif
Kommandozeilenversion verfügbar Checkbox 1.gif
Personal Proxy für Work units erhältlich   Checkbox 0.gif
Work units auch per Mail austauschbar Checkbox 0.gif
Quellcode verfügbar Checkbox 0.gif
Auch offline nutzbar Checkbox 0.gif
Checkpoints Checkbox 1.gif

Besonderheiten des clients

Man muss aus dem zu durchsuchenden Zahlenbereich Bereiche reservieren. Nach Ablauf der Berechnung kann man die Ergebnisse dann auf der Webseite wieder manuell hochladen. Die Ergebnisse müssen spätestens zwei Wochen nach der Reservierung der Datenpakete wieder hochgeladen worden sein, ansonsten verfallen die Reservierungen und damit auch die Berechnungen.

Veröffentlichte Versionen

  • 30.11.1999: 1.1

Screenshots