Eternity2.net (beendet)

Aus Rechenkraft
(Weitergeleitet von Eternity2.net)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo

Eternity2.net versuchte das mit 2.000.000$ dotierte EternityII Puzzle zu lösen.

Das EternityII Puzzle wird am 28.7.2007 als reales Puzzlespiel mit 256 Teilen und mehreren korrekten Lösungen verkauft und hier dann im Computer modelliert. Die Vorteile sind klar: Der Computer kann viel schneller Lösungen ausprobieren, als Mensch die Teile legen kann.

Das Projekt ist der Nachfolger von Eternity Puzzle, das versuchte das erste Puzzle zu lösen. Es ist nicht möglich am Projekt teilzunehmen, ohne das Puzzle vorher zu kaufen (siehe unten).

Am 08.12.2007 wurde das Projekt eingestellt, da es mit dem verwendeten Algorithmus, verbesserte Brutefoce, (quasi) nicht lösbar ist. Der Quellcode wurde offengelegt und auch der Einsatz des Programms ohne BOINC erklärt.

Mit Beginn von 2011 verstich die Zeit eine Lösung für das Puzzle einzuschicken (die den 2 Millionenpreis abräumt). Es wurde von keinem der Hundertausenden Besitzer gelöst.

Siehe auch


Projektübersicht

InfoIcon.png Eternity2.net
Name Eternity2.net
Kategorie Spaß und Rätsel
Ziel Lösen des EternityII Puzzles
Kommerziell   ja (Projekt behält 1.000.000$ für sich.)
Homepage eternity2.net (offline)]


Es ist uns leider nicht bekannt, wo auf der Welt dieses Projekt zu Hause ist.

Projektstatus

InfoIcon.png Projektstatus
Status   beendet
Beginn 15.07.2007
Ende 08.12.2007

Projektlinks

Statistiken

Wo Übersicht Top Teams Top User
Projekt Home Page Top Teams Top User
BOINCstats.com Übersicht Top Teams Top User
BOINCsynergy.com: Der Service wurde eingestellt.
stats.free-dc.org Übersicht Top Teams Top User
allprojectstats.com: Der Service wurde eingestellt.

Geldpreis

Für das erste Einsenden einer richtigen Lösung (es gibt mehrere) ist ein Preis von 2 Millionen Dollar ausgeschrieben. Nimmt man an diesem Projekt teil, akzeptiert man allerdings folgende Aufteilung im Falle einer durch Eternity2.net gefundenen Lösung:

  • 1.000.000$ für den User, dessen Computer eine richtige Lösung gefunden hat
  • 1.000.000$ für den Projektinitiator und Betreiber Dave Clark.

Desweiteren sichert Dave Clark zu, dass wenn jemand einen schnelleren Suchalgorithmus findet und ihm diesen mitteilt, er im Falle einer Umsetzung und dem Finden einer Lösung mit diesem (schnelleren) Algorithmus seine Million mit dem Autor des Algorithmus teilen wird.

Sollte bis zur Deadline des Puzzles keine Gesamtlösung gefunden worden sein, geht ein kleiner Teil des Preises an die beste gefundene Annäherung. Über die Anzahl der passenden Kanten lässt sich ein Zahlwert errechnen. Je höher dieser ist, desto besser. Eine komplette Lösung besitzt den Wert 480. Die beste gefundene Näherung die hier im Projekt gefunden wurde erzielte 463.

Teilnahmeberechtigte

Die offizielle Webseite sagt:

Anyone aged 18 or over other than the inventors, Tomy, the judges or associated companies or employees or their families may enter, but entry is not available in The Netherlands, Japan, Germany, Austria, Italy, Florida, Maryland, Vermont, North Dakota or Arizona.

Ein Grund für den Ausschluss Deutschlands wird jedoch nicht genannt. Nachfragen ergaben aber, dass damit nur gemeint ist, dass man eine Kontaktadresse in einem der teilnehmenden Länder (eben nicht den oben genannten) angeben muss, wenn man eine Lösung einsendet.

Clientprogramm

Betriebssysteme

Icon windows 16.png   Windows Checkbox 1.gif  
Icon linux 16.png   Linux Checkbox 1.gif  
Icon dos 16.png   DOS Checkbox 0.gif  
angekündigt
Icon freebsd 16.png   BSD Checkbox 0.gif  
Icon solaris 16.png   Solaris Checkbox 0.gif  
Icon java 16.png   Java (betriebssystemunabhängig)  Checkbox 0.gif  

Client-Eigenschaften

Funktioniert auch über Proxy Checkbox 0.gif
Normal ausführbares Programm Checkbox 1.gif
Als Bildschirmschoner benutzbar Checkbox 0.gif
Kommandozeilenversion verfügbar Checkbox 0.gif
Personal Proxy für Work units erhältlich   Checkbox 0.gif
Work units auch per Mail austauschbar Checkbox 0.gif
Quellcode verfügbar Checkbox 0.gif
Auch offline nutzbar Checkbox 0.gif
Checkpoints Checkbox 0.gif

Die Definitions-Datei, die die Puzzleteile beschreibt wird nicht vom Boinc-Client geladen, da die Teile rechtlich geschützt sind. Prinzipiell muss man sich das Puzzle tatsächlich kaufen und die Teile der Reihe nach auf den Boden legen und dann die Definitons-Datei von Hand anfertigen (Quelle: 1, 2). Ein etwas aufwendiger Vorgang, der sicherlich eine halbe Stunde dauert. Das ganze ist jedoch nur ein Mal notwendig. Auch ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass dennoch irgendwann eine solche Datei (Textdatei mit 256 Zeilen mit je 4 Zahlen, die die Farben des Teils beschreiben) in einem Forum oder ähnlichem auftaucht.

Installation

Eternity2.net (beendet) benutzt die BOINC-Infrastruktur. Die Anmeldung, Installation und Konfiguration sind auf der allgemeinen BOINC-Seite beschrieben.


Veröffentlichte Versionen

  • 04.10.2007: 1.20
  • 02.09.2007: 1.19
  • 27.07.2007: 1.14

Meldungen