Neue Monsterrechner müssen her...

Kaufempfehlungen, Hardwaretips, Softwareprobleme, Overclocking, Technikfragen ohne Bezug zu DC.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Yeti
Oberprojektler
Oberprojektler
Beiträge: 1917
Registriert: 01.04.2008 21:15
Kontaktdaten:

Re: Neue Monsterrechner müssen her...

#49 Ungelesener Beitrag von Yeti » 17.09.2023 14:00

Also soweit ich das weiß betreibt Christoph seine 4090 in der Regel bei ca. 50% - 60% Leistung und erzielt damit beeindruckende Ergebnisse, aktuell hat er wohl auch ein zu kleines Netzteil in dem Rechner, aber der Rechner und die Karte laufen trotzdem.

Vielleicht kann ich ihn motivieren, hier mal seine Erfahrungen zu schildern
Bild

Supporting BOINC, a great concept !

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 22389
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Neue Monsterrechner müssen her...

#50 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 17.09.2023 14:07

Yeti hat geschrieben:
17.09.2023 14:00
Also soweit ich das weiß betreibt Christoph seine 4090 in der Regel bei ca. 50% - 60% Leistung und erzielt damit beeindruckende Ergebnisse, aktuell hat er wohl auch ein zu kleines Netzteil in dem Rechner, aber der Rechner und die Karte laufen trotzdem.

Vielleicht kann ich ihn motivieren, hier mal seine Erfahrungen zu schildern
Das wäre toll, zumal ich diesmal auch über PowerTarget begrenzen möchte. :good:

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Kolossus
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 4237
Registriert: 26.10.2014 14:51

Re: Neue Monsterrechner müssen her...

#51 Ungelesener Beitrag von Kolossus » 17.09.2023 14:41

Michael H.W. Weber hat geschrieben:
17.09.2023 13:53

Was Harald schrieb, von wegen die 4080 lässt das System mit einem 750er Netzteil nicht starten, wundert mich ein wenig - also rein rechnerisch. Aber die Dinger sollen angeblich sporadische Leistungsspitzen anfordern, bei denen manches Kraftwerk dann streikt. Ich hatte im Arbeitsplatzrechner ein 1000er CORSAIR und eine ASUS 3080 laufen und im ungedrosselten Dauerbetrieb gab es auch dort irgendwann unschönen Stress.
Ob es daran lag, das die Karte Leistungsspitzen (gerade im StarUp-Bereich) oder an der Aufsplittung eines Stromkabels auf zwei lag, damit wir drei zuführende Stromkabel hatten, ist im Nachhinein schwer zu sagen.
Altes Netzteil raus, neues Netzteil rein, alles läuft und fertig.
Gruß Harald

Bild

csbyseti
Task-Killer
Task-Killer
Beiträge: 724
Registriert: 10.08.2017 17:58

Re: Neue Monsterrechner müssen her...

#52 Ungelesener Beitrag von csbyseti » 17.09.2023 19:12

Kolossus hat geschrieben:
17.09.2023 13:05
Nunja, SPARSAM sind die 4090 nicht, die 450 Watt sind schon eine Ansage und müssen auch abgeführt werden.
Bei der 4080 ist der Wert von 320 Watt eher ein Schritt in die richtige Richtung in Gegensatz zu den Vorgängern.

Meines Wissens wird bei der 40XX auch überprüft, ob wirklich drei Stromleitungen zugeführt werden.
Bei meinem 750 Watt Netzteil hat meine 4080 damals abgewunken und der Rechner startete erst garnicht.
Erst nach Einbau eines deutlich stärkeren Netzteils gab sie sich zufrieden.
In dem Rechner mit der 4090 ist immer noch das Seasonic 650W NT drin, ist nicht 100% stabil aber es läuft durchaus.
Bin mir nicht mal sicher ob es übehaupt ein NT Problem ist, ein 850W NT liegt zwar schon 3 Wochen oder so hier hatte abe keine Zeit das einzubauen.

Wenn eine 4080 nicht an einem 750W NT bootet ist das NT Schrott oder total veraltet von der Lastverteilung her.
Bild

csbyseti
Task-Killer
Task-Killer
Beiträge: 724
Registriert: 10.08.2017 17:58

Re: Neue Monsterrechner müssen her...

#53 Ungelesener Beitrag von csbyseti » 17.09.2023 19:30

Was die 4090 angeht, je nach Projekt läuft die mit 225W oder 275W im Dauerbetrieb, nur für Races fahre ich die TDP hoch. Takt ist dann je nach Projekt ~1900 MHz bis 2750 MHz.
Wobei ich bei Races noch nie über 350W gegangen bin, es macht nicht wirklich Sinn statt 2500 MHz GPU Takt auf 2750 MHZ zu gehen und dafür dann noch mal 100W mehr zu verbraten.
Der Rechner läuft auch mit 450W auf der Graka und dem 650W NT noch. GPU Projekte die zu so hohem Stromverbrauch führen haben keine Lastschwankungen weil die Software gut optimiert ist.
Das ist auch immer stabil.
Bild

Benutzeravatar
Kolossus
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 4237
Registriert: 26.10.2014 14:51

Re: Neue Monsterrechner müssen her...

#54 Ungelesener Beitrag von Kolossus » 17.09.2023 21:07

csbyseti hat geschrieben:
17.09.2023 19:12
Wenn eine 4080 nicht an einem 750W NT bootet ist das NT Schrott oder total veraltet von der Lastverteilung her.
Wenn der Grund die Aufsplittung der Stromkabel ist und deshalb nach Feststellung der Abbruch erfolgte, ist das die eine Möglichkeit, ansonsten kann es wirklich nur am Alter des Netzteiles gelegen haben, es hatte weit über 10 Jahre auf dem Buckel und war damit sicherlich veraltet.
csbyseti hat geschrieben:
17.09.2023 19:30
Was die 4090 angeht, je nach Projekt läuft die mit 225W oder 275W im Dauerbetrieb, nur für Races fahre ich die TDP hoch. Takt ist dann je nach Projekt ~1900 MHz bis 2750 MHz.
Wobei ich bei Races noch nie über 350W gegangen bin, es macht nicht wirklich Sinn statt 2500 MHz GPU Takt auf 2750 MHZ zu gehen und dafür dann noch mal 100W mehr zu verbraten.
Interessant! So hat jeder seinen eigenen Lösungsansatz: Meine Karte fährt ständig ungebremst, allerdings sind alle Spiele auf nur 100 FPS eingestellt, da kommen selbst beim 1440p-Monitor keine große Lasten zusammen.
Bei Races oder Crunching läuft die Karte auch nur mit 50 - 75% TPD, wobei sie dann auch noch Spiele mit bedienen muss.
Unter Win ist das Einstellen der TDP mittels Schieberegler bei den Steuerungsprogrammen total einfach.
Gruß Harald

Bild

Benutzeravatar
pb84
FAQ-Leser
FAQ-Leser
Beiträge: 167
Registriert: 30.07.2013 09:40
Wohnort: A-4600 Wels

Re: Neue Monsterrechner müssen her...

#55 Ungelesener Beitrag von pb84 » 30.10.2023 08:12

Hallo,

Ich muss hier wohl eine ziehmliche Noob-Frage stellen, aber ich sehe da keine Lösung am Horizont.

Gerade bin ich am überlegen, ob ich mir nach dem Studium eine neue Maschine gönne. der Laptop ist eher am Ende.

Das wäre die Specs:
  • AMD Ryzen 7 7800X3d
  • 32GB G.Skill Flare X5 DDR5-6000 MHz (erweiterbar auf 64 GB)
  • MSI B650 Gaming Plus Wifi
  • be quiet! Pure Power 12M 850W
  • be quiet! Dark Rock 4
  • Samsung 980 1TB M.2
  • Fractal Design Meshify C
Ich habe mir nun zig Videos reinzogen und ein paar Dinge dabei gelernt. Das ursprüngliche System war auf Basis AM4, was im Sinne einer Erweiterbarkeit keinen Sinn macht. Der 7800X3D ist sicherlich das hochwertigste Dinge in der Liste, mit dem sollte ich aber lange Ruhe haben. RAM lässt sich um ca. €120 auf 64 GB erweitern. Mainboard und Netzteil sollten auch eine gute Basis für die Zukunft sein. Man kann noch eine SSD und im zweifelsfall sogar noch eine Grafikkarte erweitern. Gehäuse ist Geschmackssache, ich will nich das es da blinkt, das passt für micht. Ohne GPU stehe ich da bei ca. €1100.

Tja die GPU. Vermutlich ist für mich (aka die will ich haben) eine AMD RX 6700 XT mit 12 GB. Die hat rundherum das beste Preis/Leistungs Verhältnis und bewegt sich bei €300 - 400 und führt mich zur eigentlichen Frage:

Was zum Geier ist der Unterschied ( Link zum Händler ) zwischen einer RX6700XT von Sapphire zu einer RX6700XT von Asus oder einer RX6700Xt von ASrock?? Ist das wirklich nur die Anzahl der HDMI und Displayports bzw. Anzahler der Lüfter oder die Einbaubreite? Ich blicke da nicht durch. Vielleicht da bitte jemand eine Erklärung.

Vielen Dank

PB
Bild

Benutzeravatar
joe carnivore
Task-Killer
Task-Killer
Beiträge: 731
Registriert: 04.05.2013 06:01
Wohnort: Goslar, NI / Lower Saxony ,Germany

Re: Neue Monsterrechner müssen her...

#56 Ungelesener Beitrag von joe carnivore » 30.10.2023 13:45

Jede GPU hat leichte Unterschiede ,was die Preisunterschiede ausmachen. Oder der Hersteller hat andere Preisvorstellungen.

Die Asus ist Overclocked .
+41MHz Boost (OC-Profil), +39MHz Boost (Standard-Profil), +70MHz Game (OC-Profil), +50MHz Game (Standard-Profil)

Die Asrock braucht 2x 8-Pin PCIe. Die anderen nur 1x6 und 1x8.

Auch die Garantielängen sind unterschiedlich.

Deine Händlerseite ist sparsam mit Details.
Schau mal bei Geizhals.de oder at nach den GPUs . Nur darauf achten das die Hersteller Artikelnummer die gleiche ist. Z.B. für die Asrock 90-GA2KZZ-00UANF
Bild
Bild

Benutzeravatar
pb84
FAQ-Leser
FAQ-Leser
Beiträge: 167
Registriert: 30.07.2013 09:40
Wohnort: A-4600 Wels

Re: Neue Monsterrechner müssen her...

#57 Ungelesener Beitrag von pb84 » 30.10.2023 15:39

Danke Joe,

werde die RX 6700 RT nehmen.
Bild

Antworten

Zurück zu „Hardware, Software, Technik, Betriebssysteme“