Ubuntu ARM Siever

Fehler und Wünsche zum Projekt yoyo@home
Bugs and wishes for the project yoyo@home
Nachricht
Autor
magiceye04
Fingerzähler
Fingerzähler
Beiträge: 1
Registriert: 09.12.2018 23:43

Ubuntu ARM Siever

#1 Ungelesener Beitrag von magiceye04 » 09.12.2018 23:49

Hallo,

ich wollte auf meinem Odroid C2 (ARM CPU) mit Ubuntu18 das subprojekt siever rechnen.
Leider brechen alle WUs nach 1 sekunde sofort wieder ab.

Boinc Manager:
So 09 Dez 2018 23:23:09 CET | yoyo@home | <![CDATA[Starting task sr2_45801000000000-45901000000000-sr_304-1544383312-458_1]]>
So 09 Dez 2018 23:23:10 CET | yoyo@home | <![CDATA[Computation for task sr2_45801000000000-45901000000000-sr_304-1544383312-458_1 finished]]>
So 09 Dez 2018 23:23:10 CET | yoyo@home | <![CDATA[Output file sr2_45801000000000-45901000000000-sr_304-1544383312-458_1_1 for task sr2_45801000000000-45901000000000-sr_304-1544383312-458_1 absent]]>

stderr out:
<core_client_version>7.9.3</core_client_version>
<![CDATA[
<message>
process exited with code 193 (0xc1, -63)</message>
<stderr_txt>
23:21:11 (1821): wrapper (7.7.26016): starting
23:21:11 (1821): wrapper (7.7.26016): starting
terminate called after throwing an instance of 'std::logic_error'
what(): basic_string::_M_construct null not valid
SIGABRT: abort called
Stack trace (3 frames):
[0x49741c]
[0x7fb3784510]
[0x502598]

Exiting...

</stderr_txt>
]]>


Wie kann ich diesen Fehler beheben?

Die OGR laufen ohne Probleme.

JagDoc
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 222
Registriert: 03.12.2011 12:05

Re: Ubuntu ARM Siever

#2 Ungelesener Beitrag von JagDoc » 03.05.2019 19:14

Ich habe bei meinem Odroid-N2 das gleiche Problem.
Die WUs brechen sofort ab.

stderr out

<core_client_version>7.9.3</core_client_version>
<![CDATA[
<message>
process exited with code 193 (0xc1, -63)</message>
<stderr_txt>
20:09:21 (7868): wrapper (7.7.26016): starting
20:09:21 (7868): wrapper (7.7.26016): starting
terminate called after throwing an instance of 'std::logic_error'
what(): basic_string::_M_construct null not valid
SIGABRT: abort called
Stack trace (3 frames):
[0x49741c]
[0x7faa93a6c0]
[0x502598]

Exiting...

</stderr_txt>
]]>

https://www.rechenkraft.net/yoyo/show_h ... tid=458181
Bild

JagDoc
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 222
Registriert: 03.12.2011 12:05

Re: Ubuntu ARM Siever

#3 Ungelesener Beitrag von JagDoc » 05.05.2019 11:14

Hat niemand eine Idee woran das liegen könnte? Fehlende lib oder Ähnliches?
Für die Odroid-N2 gibt es nur Ubuntu 18.04, keine ältere Version verfügbar mit der ich es probieren könnte.

ECM kann ich nur eine laufen lassen, sonst wird es mit den 4GB Speicher eng.
Bild

Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7731
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ubuntu ARM Siever

#4 Ungelesener Beitrag von yoyo » 05.05.2019 12:25

Kannst Du im BOINC yoyo Projektverzeichnis mal die Anwendungen auf der Kommandozeile starten:
- sievewrapper
- sr1sieve
- sr2sieve

und mir einen ssh Zugriff geben?
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

JagDoc
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 222
Registriert: 03.12.2011 12:05

Re: Ubuntu ARM Siever

#5 Ungelesener Beitrag von JagDoc » 05.05.2019 13:05

Hast PN.
Bild

JagDoc
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 222
Registriert: 03.12.2011 12:05

Re: Ubuntu ARM Siever

#6 Ungelesener Beitrag von JagDoc » 05.05.2019 15:33

yoyo hat geschrieben:
05.05.2019 12:25
Kannst Du im BOINC yoyo Projektverzeichnis mal die Anwendungen auf der Kommandozeile starten:
- sievewrapper
- sr1sieve
- sr2sieve

und mir einen ssh Zugriff geben?
- sievewrapper:
15:36:31 (4052): wrapper (7.7.26016): starting
15:36:31 (4052): can't open job file job.xml
15:36:31 (4052): can't parse job file: -108
15:36:31 (4052): called boinc_finish(-108)

- sr1sieve:
sr1sieve 1.4.5 -- A sieve for one sequence k*b^n+/-1.
Usage: sr1sieve -P P1 -i FILE <-o FILE | -f FILE> [OPTION ...]
-p --pmin P0
-P --pmax P1 Sieve for factors p in the range P0 <= p <= P1
-i --input FILE Read sieve from NewPGen format file FILE.
-o --output FILE Write sieve to NewPGen format file FILE.
-f --factors FILE Append new factors to file FILE.
-C --cache-file FILE Load (or save) Legendre symbol tables from (or to) FILE.
-s --save TIME Update output file every TIME (default 60) minutes.
-t --threads NUM Start NUM child threads. (Default 0).
-l --L1-cache SIZE Assume L1 data cache is SIZE Kb.
-L --L2-cache SIZE Assume L2 cache is SIZE Kb.
-B --baby METHOD Use METHOD for baby step mulmods.
-G --giant METHOD Use METHOD for giant step mulmods.
-H --hashtable SIZE Force use of a SIZE Kb hashtable.
-Q --subseq Q Force sieving k*b^n+c as subsequences (k*b^d)*(b^Q)^m+c.
-x --no-lookup Don't pre-compute Legendre symbol lookup tables.
-z --lower-priority Run at low priority. (-zz lower).
-Z --raise-priority Run at high priority. (-ZZ higher).
-A --affinity N Set affinity to CPU number N.
-d --duplicates Report factors that don't eliminate any composite.
-q --quiet Don't print found factors.
-v --verbose Print some extra messages. -vv prints more.
-h --help Print this help.

- sr2sieve:
sr2sieve 1.9.3 -- A sieve for multiple sequences k*b^n+/-1 or b^n+/-k.
Reading `sr2data.txt' ...
ERROR: Failed to open input file `sr2data.txt'.
Bild

Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7731
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ubuntu ARM Siever

#7 Ungelesener Beitrag von yoyo » 05.05.2019 16:20

Ok, die Binaries scheinen zumindest loszulaufen.
Der Abbruch oben im Thread ist eine sr2sieve.
Ich hab jetzt mal bei DIr eine sr1sieve gestartet, die läuft jetzt seit 12 Minuten ohne Probleme auf der Kommandozeile.

Kannst ja in Boinc nochmal probieren ob das nur die sr2sieve sind die abbrechen.
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

JagDoc
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 222
Registriert: 03.12.2011 12:05

Re: Ubuntu ARM Siever

#8 Ungelesener Beitrag von JagDoc » 05.05.2019 16:46

Die auf dem Odroid-N2 abgebrochenen waren sr1.
https://www.rechenkraft.net/yoyo/result ... tid=458181
Ich kann im Moment auch keine neue Siever holen weil 2 ECM angehalten sind und warten bis die laufende fertig ist.
Bild

Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7731
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ubuntu ARM Siever

#9 Ungelesener Beitrag von yoyo » 05.05.2019 16:59

Merkwürdig. Ich hab auf der Kommandozeile den Wrapper so gestartet wie BOINC das auch macht. Das sr2sieve läuft da jetzt schon fast ein Stunde ohne Probleme.
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

JagDoc
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 222
Registriert: 03.12.2011 12:05

Re: Ubuntu ARM Siever

#10 Ungelesener Beitrag von JagDoc » 05.05.2019 17:06

Komisch.
Hab jetzt neue Siever geholt, die sind sofort abgebrochen.
Bild

koschi
Mikrocruncher
Mikrocruncher
Beiträge: 17
Registriert: 29.03.2016 11:20

Re: Ubuntu ARM Siever

#11 Ungelesener Beitrag von koschi » 05.05.2019 21:46

Moin, ich hab mal den 7.9.3er BOINC Client händisch per "boinc --dir /var/lib/boinc-client" als root gestartet, damit liefen Siever sr1. Habe aber keine fertig gerechnet.
Nach Beendung von BOINC unbedingt wieder die Rechte in /var/lib/boinc-client auf boinc:boinc setzen.

Ich vermute mal an der Umgebung des BOINC clients, preload, Variablen, Limits ist was anders, damit kommen die Siever unter 18.04 nicht klar. Direkt gestartet geht es...


Mit einem frisch kompilierten 7.15er Client im Vordergrund gestartet läuft Siever sr1 ebenfalls.
Auch der Benchmark zeigt wieder realistischere Werte an (7.9.3 = 73509 integer MIPS; 7.15 = 8195 integer MIPS).

Also BOINC in der CLI gestoppt, dann "service boinc-client start"
Die sr1 Einheit bricht umgehend ab. Ist also nicht BOINC Client abhängig.

@Yoyo, nutzt Siever den Integer Benchmarkwert um die zu claimenden Credits festzulegen?
Dateianhänge
N2_Siever.jpg
N2_Siever.jpg (241.71 KiB) 195 mal betrachtet

koschi
Mikrocruncher
Mikrocruncher
Beiträge: 17
Registriert: 29.03.2016 11:20

Re: Ubuntu ARM Siever

#12 Ungelesener Beitrag von koschi » 05.05.2019 22:37

Wenn man auf dem N2 /etc/init.d/boinc-client durch das Initskript (/etc/init.d/boinc-client) vom C2 ersetzt klappt es. Die Änderungen zwischen beiden sind übersichtlich, aber scheinen den Ausschlag zu geben:

Code: Alles auswählen

root@odroidc2-1:/cluster/tmp# diff boinc-client_C2 boinc-client_N2
110c110
<        xhost local:boinc || echo -n "xhost error ignored, GPU computing may not be possible"
---
>        xhost +si:localuser:$BOINC_USER || echo -n "xhost error ignored, GPU computing may not be possible"
209a210
>       # Fallback to old oom_adj if oom_score_adj doesn't exist
212,214c213
<       fi
<       # Fallback to old oom_adj if oom_score_adj doesn't exist
<       if [ -w /proc/${BPID}/oom_adj ]; then
---
>       elif [ -w /proc/${BPID}/oom_adj ]; then
217c216
<         echo "Could not write to /proc/${BPID}/oom_adj"
---
>         echo "Could not adjust oom_score of task"
Liegt es nun am oom (out of memory) killer oder am xhost? Mir fehlt gar die Lust das heute noch herauszufinden :-D Ich lasse den erstmal ein paar Siever über Nacht durchknabbern...

Antworten

Zurück zu „Fehler, Wünsche / Bugs, Wishes“