mRNA"Impfungen", eine heikle Spielerei?

Medikamentensuche durch "Docking"-Simulationen (Mapping Cancer Markers, FightAIDS@home, Smash Childhood Cancer, ...)
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Simon Jäkle
XBOX360-Installer
XBOX360-Installer
Beiträge: 91
Registriert: 26.10.2012 07:47

mRNA"Impfungen", eine heikle Spielerei?

#1 Ungelesener Beitrag von Simon Jäkle » 26.07.2021 19:50

alte Totimpfstoffe "durch riskante mRNA-spielerei ersetzt"?
Ich habe in zurückliegenden Jahren einige Rechenstunden für beide Malaria-projekte drangegeben, die (für) überfordert gehaltene Welt scheint stellenweise zu ermatten, denn die "flexiblen" mRNA"impfstoffe" für/gegen corona scheinen Biontech offenbar so erfolgreich oder interessant, dass man dort nun das mRNA"Konzept" auf Malaria ausweiten will. Die natürlichen Mittel gegen Malaria sind ähnlich weit weg vom Schirm wie die Relativierbarkeit von Coronaviren, vermeintliche Opfer von "corona" können in nicht einmal zehn pro zent der "Fälle" konkretes berichten, das Gros der Anderen hatte einen "positiven Test" (hin-drosten müssen?). Ein "Test", der viele (teilweise wohl unterschlagene) Falsch-positive bezichtigte. Bleib positiv.
Es besteht Grund zur Annahme, dass RNA-stränge "gleicher Bauart, Molekülreihe" unterschiedliche Funktionen haben können, der Schraubendreher kann auch den Platz des Stechbeitels haben, man braucht nicht immer den klassischen Schlüssel. Die sonore einäugigkeit im Informations-fluss der Medien ödet an, vor sich hin, gewöhnen tut man sich daran nicht.
Der Industrie-rückstände cocktail wird zu einem besorgnis-erregend erheblichen Teil zu einem allen Frust und Unrat schlucken sollenden Sündenbock corona "vereinfacht", oder?
Der hochgradig denaturierende Drosten-test sucht sehr spezifische Baureihen, die, künstlich vermehrt, zum leuchten gebracht werden. mRNA-corona-Impfungen sollen "den neuen Mutationen angepasst werden (können)", eine "bei Bedarf ajustierbare Eierlegende Wollmilchsau, die alpha, beta, gamma und delta Mutationen "hochprozentig" in Schach halte? Und die Dosis-fläschchen, die schon einige Wochen in den Kühlbehältern sind? Gibt's die mit Rabatt, oder für Entwicklungs-länder? Ein Werkzeug, dass innert Wochen angepasst wird, ist das weich wie Gummi, ein Mode-ähnliches Produkt? "all in one, very sensational? Warum geht man nicht (halt noch einmal) auf Chinesien zu und schaut sich den Totimpfstoff CoronaVac(?) genauer an? Der wird seine weniger deutliche Wirksamkeit mit längerem Andauern wettmachen.
Dritte Saison/Welle/Spritze, die(se) Flasche der Pandora sei offen? mRNA, da gibt's meines erachtens zu viele dunkle Flecken (Industrie-spionage), nur wer den entsprechenden klassischen Breitband Totimpfstoff nicht (im Gedankenfach) hat, sieht sich zum mRNA-experiment genötigt. Doch Coronaviren sind nach vielen Monaten noch immer läppisch verklärt, direktere Probleme sollen "nachher folgen"

Benutzeravatar
Frank [RKN]
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 923
Registriert: 31.10.2018 19:24
Wohnort: Herford

Re: mRNA"Impfungen", eine heikle Spielerei?

#2 Ungelesener Beitrag von Frank [RKN] » 27.07.2021 15:21

Ohje.
Kann man Nena, Xavier Naidoo und den Wendler wohl dazu verurteilen, dem Google-Translator-Team Geld zur Verbesserung seiner Dienste zu spenden !? :roll:
LG,
Frank

Wenn jemand Freude daran hat, bei Musik in Reih‘ und Glied zu marschieren, dann verachte ich ihn schon deswegen, weil er sein Gehirn nur wegen eines Irrtums bekommen hat; ein Rückenmark hätte gereicht.
(Albert Einstein)

Bild
Bild

Stiwi
Stromkosten-Ignorierer
Stromkosten-Ignorierer
Beiträge: 1074
Registriert: 20.05.2012 21:11

Re: mRNA"Impfungen", eine heikle Spielerei?

#3 Ungelesener Beitrag von Stiwi » 28.07.2021 07:48

Der schreibt immer so komisch.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Simon Jäkle
XBOX360-Installer
XBOX360-Installer
Beiträge: 91
Registriert: 26.10.2012 07:47

Re: mRNA"Impfungen", eine heikle Spielerei?

#4 Ungelesener Beitrag von Simon Jäkle » 28.07.2021 10:02

Männer kommen zur Sache, Frauen auf den Punkt. Aber ich kann mir Beiträge "hier" wohl sparen (wie den Jens Spahn und seine Geisterbahn, auch das kann man sich erspa'n). Ihr solltet schon formulieren versuchen, "wo der Haussegen schief stünde", wenn das Thema "reizt". Euch scheint einerlei, ob mRNA"Impfstoffe" ein Pfusch werden könnten, ob sich schlechte/falsche Meinungen zu "corona" ausmerzen lassen sollten, mich zumindest stört der "getürmte" Unrat weltweit.
Also "erst'mal" herzlichen Dank für das pointierte aufnehmen des Themen-fadens.. eure Rechner brummen, Stromverbrauch offenbar auch egal (ist ja nur Elektrizität, gell).
Wenn dann einmal ein Apfel neben deinem Computer steht, dann ist der nicht für dich und einen Abwechslung bringenden Spaziergang, sondern für deine Freundin? Who doesn't like apples? I guess i'll never like apple.
Somit bin ich halt weiterhin ohne euch unterwegs. Rechen Kraft, bei den einen von euch Kraft meines "Rechens"? Was hinge denn "dort" in den Rechen?

Stiwi
Stromkosten-Ignorierer
Stromkosten-Ignorierer
Beiträge: 1074
Registriert: 20.05.2012 21:11

Re: mRNA"Impfungen", eine heikle Spielerei?

#5 Ungelesener Beitrag von Stiwi » 28.07.2021 11:24

Aber ich kann mir Beiträge "hier" wohl sparen
Aus meiner persönlichen Sicht ja, denn wer so schreibt ist an keiner sinnvollen Konversation interessiert.

Ich setze dich auch wieder auf ignore da deine Posts Zeitverschwendung sind.
Bild
Bild

Eric
Powerknopf-Verweigerer
Powerknopf-Verweigerer
Beiträge: 1404
Registriert: 07.05.2013 09:24

Re: mRNA"Impfungen", eine heikle Spielerei?

#6 Ungelesener Beitrag von Eric » 28.07.2021 13:09

Stiwi hat geschrieben:
28.07.2021 11:24
Ich setze dich auch wieder auf ignore da deine Posts Zeitverschwendung sind.
Habe ich schon lange. Bei den geschwollenem Geschreibe bekomme ich Kopfschmerzen. Ich habe leider den Fehler begangen und mir den Post angesehen. Zack, war mir wieder klar, warum ich den ignore habe. Bleibt auch so.
Bild

Stiwi
Stromkosten-Ignorierer
Stromkosten-Ignorierer
Beiträge: 1074
Registriert: 20.05.2012 21:11

Re: mRNA"Impfungen", eine heikle Spielerei?

#7 Ungelesener Beitrag von Stiwi » 28.07.2021 20:40

ist wohl auch am Besten. Theoretisch sollten seine Posts auch gegen die Forenregeln verstoßen da man seine Posts lesbar gestalten soll.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Simon Jäkle
XBOX360-Installer
XBOX360-Installer
Beiträge: 91
Registriert: 26.10.2012 07:47

Re: mRNA"Impfungen", eine heikle Spielerei?

#8 Ungelesener Beitrag von Simon Jäkle » 29.07.2021 09:54

Offenbar "suche ich ein Problem hier", sucht "der poster hier Eines". Euch scheint die mRNA-problematik (shedding, spike-Protein) zu komplex zu sein, viele in der Rechenkraft scheinen eher Info- den Mathematiker zu sein. Ich habe ja nichts gegen RNA World. Ich dachte, man könnte/würde hier so ein weltweit verkannten Umstand thematisieren können, aber wer hier aus dem nerd-Raster fällt, etwas wie "mRNA ist nicht gut, weil" oder "mRNA sei gut, da" erfragt, wo man sich aufgrund des Kentnissstandes einem Allel zuordnet, indem man sich entschieden hätte, passt hier nicht hin, auch für mich ist's wohl endgültig das letze Mal gewesen, dass ich hier etwas anstossen möchte, ohne gleich den kompletten Reaktions-möglichkeits-satz mitzuliefern. Der hier quasi nasenrümpfend verschmäht wird. Anstatt Synerigen zu ermöglichen werden hier informatik-spiesserisch negativ-Rosinen gepickt. Warum das topic nicht diskutabel sei soll ich zwischen den Zeilen erfahren? Heikles muss erst "passend verpackt" sein? Oder fehlt "Mut von mir her kommend", dass man etwas zum Thema mutmasste? 'muss ja nicht alles astrein sein, oder etwa doch? Bleibt geimpft. "Nur ihr wisst, was Logik is(s)t", auch recht haben darf man hier wann? Viel Spass beim bewerben eurer Schmalspur. Eine Meinung muss man sich bilden, wenn man sie nicht erfahren kann

Benutzeravatar
Frank [RKN]
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 923
Registriert: 31.10.2018 19:24
Wohnort: Herford

Re: mRNA"Impfungen", eine heikle Spielerei?

#9 Ungelesener Beitrag von Frank [RKN] » 29.07.2021 15:39

Hallo Simon,
mal unabhängig vom Inhalt deiner Beiträge kann ich dir nur dringend empfehlen einen anderen Übersetzer zu wählen.
Aus welcher Sprache und mit welchem Übersetzer arbeitest du denn ?
Was dabei rauskommt wiederspricht allen Regeln der Rechtschreibung und dem Syntax der deutschen Sprache, und ist daher sehr schwer zu lesen.
Ich weiß daher auch nicht, inwieweit du unsere Antworten auf deine Beiträge verstehst ?
Vielleicht versuchst du, deine Beiträge auf englisch zu verfassen und dann in's deutsche zu übersetzen, diese Übersetzungen funktionieren mit dem Google-Translator in der Regel recht gut und sollten für jeden Deutschen verständlich sein.
LG,
Frank

Wenn jemand Freude daran hat, bei Musik in Reih‘ und Glied zu marschieren, dann verachte ich ihn schon deswegen, weil er sein Gehirn nur wegen eines Irrtums bekommen hat; ein Rückenmark hätte gereicht.
(Albert Einstein)

Bild
Bild

Stiwi
Stromkosten-Ignorierer
Stromkosten-Ignorierer
Beiträge: 1074
Registriert: 20.05.2012 21:11

Re: mRNA"Impfungen", eine heikle Spielerei?

#10 Ungelesener Beitrag von Stiwi » 29.07.2021 17:27

Ich meine er nutzt keinen Übersetzer sondern scrheibt absichtlich so
Bild
Bild

Jürgen
Projekt-Fetischist
Projekt-Fetischist
Beiträge: 619
Registriert: 05.09.2001 01:00
Wohnort: Porta Westfalica
Kontaktdaten:

Re: mRNA"Impfungen", eine heikle Spielerei?

#11 Ungelesener Beitrag von Jürgen » 29.07.2021 22:03

Oh Gott
Ich wollte schon Deepl vorschlagen (ein wirklich guter Übersetzer), aber der Fall ist dann wohl hoffnungslos.
Vielleicht gibt es einen Übersetzer Deutsch <--> Simon :evil:
Jürgen
-----
Der Computer ist ein Hilfsmittel zum Lösen von Problemen, die man ohne ihn gar nicht erst hat!
Bild Bild

Benutzeravatar
M. Franckenstein
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 5897
Registriert: 23.07.2001 01:00
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: mRNA"Impfungen", eine heikle Spielerei?

#12 Ungelesener Beitrag von M. Franckenstein » 30.07.2021 20:54

Stiwi hat geschrieben:
29.07.2021 17:27
Ich meine er nutzt keinen Übersetzer sondern scrheibt absichtlich so
Ja - das war schon immer seine Art zu schreiben ...

Antworten

Zurück zu „Medikamentensuche“