Seite 1 von 4

Thor Challenge 2019

Verfasst: 14.08.2019 12:16
von Michael H.W. Weber
Ab 9. September soll es mal wieder los gehen: https://www.worldcommunitygrid.org/foru ... Dfc-qYGQ9o

Letztes Jahr hatten wir uns entschlosen, nicht daran teilzunehmen.

Michael.

Re: Thor Challenge 2019

Verfasst: 14.08.2019 13:38
von Kolossus
Bei Deinen Link erhalte ich eine Fehlermeldung

Re: Thor Challenge 2019

Verfasst: 14.08.2019 13:40
von Yeti
Kolossus hat geschrieben:
14.08.2019 13:38
Bei Deinen Link erhalte ich eine Fehlermeldung
Bei mir funzt der Link Browser Chrome

Re: Thor Challenge 2019

Verfasst: 14.08.2019 14:28
von Michael H.W. Weber
Kolossus hat geschrieben:
14.08.2019 13:38
Bei Deinen Link erhalte ich eine Fehlermeldung
Hm, der Link ist OK und tut bei mir auch mit Firefox.

Michael.

Re: Thor Challenge 2019

Verfasst: 14.08.2019 14:28
von gemini8
Michael H.W. Weber hat geschrieben:
14.08.2019 12:16
Letztes Jahr hatten wir uns entschlosen, nicht daran teilzunehmen.
War es nicht so, daß wir nicht weitergemacht hatten, nachdem wir die erste Woche hinter uns hatten?

Re: Thor Challenge 2019

Verfasst: 14.08.2019 16:56
von compalex
Bei diesem race geht es um CPU Laufzeit, d.h. Ein 8 Kern Smartphone ist genau so schnell im race wie ein i7.
Laufzeit kann man bunkern ^^ und cores kann man simulieren, d.h. Ich mag das race jetzt schon nicht - und dann wären ja auch noch die 5 Wochen race time wenn wir es so weit schaffen. Wenn sich genug finden werde ich nach Möglichkeit unterstützen aber nur wenn die CPUs nicht in FoBo oder anderem race.

Re: Thor Challenge 2019

Verfasst: 14.08.2019 17:46
von Kolossus
isch nix mitmach...

Re: Thor Challenge 2019

Verfasst: 15.08.2019 08:53
von Frank [RKN]
compalex hat geschrieben:
14.08.2019 16:56
Bei diesem race geht es um CPU Laufzeit, d.h. Ein 8 Kern Smartphone ist genau so schnell im race wie ein i7.
Damit entspricht es ja eigentlich genau dem Gedanken von BOINC, etwas Rechenzeit für wissenschaftliche Projekte zu spenden, unabhängig davon welche Hardware zum Einsatz kommt.
Versteh mich nicht falsch - ich selbst bin ja auch sehr wettkampforientiert und habe gerade in neue Hardware investiert - aber etwas von vornherein auszuschließen nur weil ich dort nicht mit meiner
teuren, neuen Hardware glänzen kann halte ich für falsch.

Ich wollte nach Seti sowieso bei WCG die Projekte auf ein farblich einheitliches Level rechnen und würde mich freuen wenn wir dort angemeldet werden, um dies für Rechenkraft.net tun zu können.
Ich denke wer dort teilnehmen möchte, sollte dies auch tun können, wer etwas anderes rechnen will, der lässt es.

Re: Thor Challenge 2019

Verfasst: 15.08.2019 09:26
von gemini8
Ich würde die Geschichte ebenfalls nicht vollends ausschließen wollen (und sehe auch nicht, daß Alex das tut) und ggfs. ein japanisches Mini-Team unterstützen, das bereits angemeldet ist.
Grundsätzlich sehe ich WCG als eins der interessantesten Projekte überhaupt an, wenn es um die Sinnhaftigkeit geht.

Für die Rechenzeit würde es sich sogar lohnen, den ollen Opteron Octacore noch einmal auszupacken. ;-)
Muß bei Gelegenheit mal schauen, ob der noch flott ist.

Re: Thor Challenge 2019

Verfasst: 17.08.2019 10:23
von compalex
Frank [RKN] hat geschrieben:
15.08.2019 08:53
compalex hat geschrieben:
14.08.2019 16:56
Bei diesem race geht es um CPU Laufzeit, d.h. Ein 8 Kern Smartphone ist genau so schnell im race wie ein i7.
Damit entspricht es ja eigentlich genau dem Gedanken von BOINC, etwas Rechenzeit für wissenschaftliche Projekte zu spenden, unabhängig davon welche Hardware zum Einsatz kommt.
Versteh mich nicht falsch - ich selbst bin ja auch sehr wettkampforientiert und habe gerade in neue Hardware investiert - aber etwas von vornherein auszuschließen nur weil ich dort nicht mit meiner
teuren, neuen Hardware glänzen kann halte ich für falsch.

Ich wollte nach Seti sowieso bei WCG die Projekte auf ein farblich einheitliches Level rechnen und würde mich freuen wenn wir dort angemeldet werden, um dies für Rechenkraft.net tun zu können.
Ich denke wer dort teilnehmen möchte, sollte dies auch tun können, wer etwas anderes rechnen will, der lässt es.
Ok, die aussage kam falsch rüber, ich mag WCG, nur diese Art von race nicht - bedeutet aber nicht das ich nicht dabei bin, wenn das Team darauf verzichtet, wäre ich nicht traurig. Wenn wir aber mitmachen, dann brennt nach Möglichkeit, jedes Smartphone so wie die Ryzen. Andere races wie FoBo werden natürlich priorisiert.
z.B. Seti, mag ich nicht, dazu noch dieser Riesen Linux aufwand vor dem und während des Urlaubs. Aber ich bin auch hier dabei. :wink:

Re: Thor Challenge 2019

Verfasst: 17.08.2019 17:54
von Frank [RKN]
compalex hat geschrieben:
17.08.2019 10:23
Wenn wir aber mitmachen, dann brennt nach Möglichkeit, jedes Smartphone so wie die Ryzen. Andere races wie FoBo werden natürlich priorisiert.
Das kann ich zu 100% unterschreiben !
Bei meinem Telefon bin ich auf einen vollen Akku angewiesen, aber das Tablet ist den Einsatz bei WCG gewohnt :
An meinem alten USB2-Hub reicht der Ladestrom genau aus, um den Akku-Stand bei 7 laufenden WU's exakt konstant zu halten :lol:
z.B. Seti, mag ich nicht, dazu noch dieser Riesen Linux aufwand vor dem und während des Urlaubs. Aber ich bin auch hier dabei. :wink:
Bei mir war Seti bis vor 1 Woche auf keinem Rechner in der Projektliste vertreten (seit Seti Classic).
Aber ich mag den Wettkampf, das ganze ist von SG super geplant worden - und die detailierten Stats sind ein Traum !

Die Mathematiker hören jetzt bitte mal weg...:
Alle nach meiner Meinung wirklich sinnvollen Projekte kann ich an meinen Fingern abzählen.
Was verbessert denn mein Leben, wenn ich die 5 millionste Primzahl finde ? Nix !
Aber die Stats sind klasse, ich sehe was mein Team erreicht - und welchen Anteil ich daran hatte.

Re: Thor Challenge 2019

Verfasst: 17.08.2019 20:19
von gemini8
Soweit ich weiß, ist das Wissen über Primzahlen interessant für Verschlüsselungen. Kann man als sinnvoll ansehen. ;-)

Aber ich denke, ich weiß, was du meinst, und auch ich sehe natürlich ein paar wenige Projekte als wesentlich sinnvoller an als andere. Trotzdem rechne ich überall mit, weil Wissenschaft allgemein Unterstützung benötigt. Ich setze halt die Ressorcen unterschiedlich hoch an, um eine mir genehme Balance zwischen den Projekten herzustellen. Neben dem Sinn beeinflussen aber auch gute Plazierungen meine Gewichtung.
Wettbewerbe sorgen immer wieder für Leistungsspitzen bei einzelnen Projekten, wovon besonders PrimeGrid profitiert, weil es ein gut für Wettkämpfe geeignetes Projekt ist, das viele Rennen veranstaltet.
Dazu gibt es die Formula Boinc, den Pentathlon, Wow und bisher einmal im Jahr WCG.

Ohne jetzt nachzusehen, hatten wir meinem Gedächtnis nach nach der ersten oder zweiten Runde Thor gesagt, daß wir es lassen. Mobilmachung für eine in Intervallen laufende Herausforderung ist schwieriger als für zwei Wochen am Stück. Außerdem konnten wir uns ausrechnen, daß wir in der folgenden Runde eher nicht weiterkämen.
Mich persönlich stören hier auch die diversen Coin-Cruncher-Teams, die durch den finanziellen Anreiz ganz andere Größen haben als 'normale' Teams.
Trotzdem würde ich mir die erste Runde ungern entgehen lassen und ggfs. bei Studio MIA mitmachen.