leichtes Ultraschallmikrofon entwickelt

Projekte, die zwingend ein eigenes Instrumentarium erfordern (Lärm- und Schadstoffvermessung, OpenStreetMap Mapping, usw.)
Nachricht
Autor
ChristianB
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 1915
Registriert: 23.02.2010 22:12

leichtes Ultraschallmikrofon entwickelt

#1 Ungelesener Beitrag von ChristianB » 09.07.2015 08:11

Golem.de hat geschrieben:Eine besondere Membran macht Mikrofone so empfindlich, dass sie die Töne von Fledermäusen aufnehmen können. Zusammen mit einem Speziallautsprecher lassen sich mit dem System auch Daten übertragen.
Quelle

Dj Ninja
Task-Killer
Task-Killer
Beiträge: 721
Registriert: 21.04.2008 10:37

Re: leichtes Ultraschallmikrofon entwickelt

#2 Ungelesener Beitrag von Dj Ninja » 09.07.2015 15:35

Das find ich jetzt irgendwie nicht so sensationell neu. Es gab vor langer Zeit schon Fernseher, bei denen die Fernbedienung über Ultraschall funktionierte. Alarmanlagen fürs Auto mit Innenraumüberwachung funktionieren mit Ultraschall. Das ist also nun wirklich nichts besonderes.

Benutzeravatar
ClaudiusD
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1275
Registriert: 29.01.2013 16:52
Wohnort: Wien

Re: leichtes Ultraschallmikrofon entwickelt

#3 Ungelesener Beitrag von ClaudiusD » 09.07.2015 15:49

Das interessantere ist eher, dass es sich wirklich wie ein Mikrofon verhält. Also Bandbreite und auch Genauigkeit. Dazu kommt noch die Größe und Massenproduzierbarkeit.

Die Punkte zusammen sind eher interessant. Beim Fernseher und Überwachung bleibt man einem kleinen Frequenzbereich treu und kann Geber und Nehmer für den Frequenzbereich bauen - ein "echtes" Mikrofon für den gesamten (naja, zumindest ein großer Teil) Ultraschallbereich ist halt dann doch besonders.
Bild

hias
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 947
Registriert: 24.04.2007 14:01

Re: leichtes Ultraschallmikrofon entwickelt

#4 Ungelesener Beitrag von hias » 12.07.2015 22:22

Vielleicht kann man ja somit erkennen, dass auch andere Sachen Geräusche von sich geben. Mich würde es nicht wundern, wenn auf einmal irgendeine Pflanze ein paar Pfeiflaute von sich gibt.

Antworten

Zurück zu „Instrumentelle Datenerfassung“