Odroid N2 hilfe gesucht und BOINC wieder Einstieg

Alles zu mobilen Endgeräten (Smartphones und Tablets) mit purer Rechenkraft
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Rs232
CPU-Load-Pusher
CPU-Load-Pusher
Beiträge: 274
Registriert: 06.01.2017 18:37
Wohnort: Harz

Re: Odroid N2 hilfe gesucht und BOINC wieder Einstieg

#13 Ungelesener Beitrag von Rs232 » 23.02.2021 10:38

Mal eine kurze Zusammenfassung:

Die N2 bekommen jeder eine HDD über USB3. (wegen Tot schreiben vom EMMC oder USB-Stick)
Sie laufen echt gut und stabil.
Jetzt bastel ich mir ein Image ohne GUI mit SSH der erste hatte einfach nur Debian Buster mit GUI.
So spare ich mir noch einige MB RAM.
Die Anbindung ins Netzwerk übernimmt eine Airport Express Gen2 mit Switch da ich an die Stelle wo sie stehen nicht mit einem Kabel komme.
Netzteil wird ein Meanwell mit 12V 10A ist zwar nicht Redundant aber so wichtig ist das bisschen Leistung von denen ja nicht.

Und noch einmal ein großes Dankeschön an alle die mir Tipps gegeben haben!!!!!
What do we want? Time travel! When do we want it? It´s Irrelevant!
Bild

Eric
Block-Bunkerer
Block-Bunkerer
Beiträge: 1359
Registriert: 07.05.2013 09:24

Re: Odroid N2 hilfe gesucht und BOINC wieder Einstieg

#14 Ungelesener Beitrag von Eric » 23.02.2021 11:25

Rs232 hat geschrieben:
16.02.2021 16:09
Boot von USB funktioniert auch und das sogar recht einfach. :D
Nachdem der SPI aktualisiert wurde.
Wie bekomme ich das denn hin? Ich habe eine SSD in einem USB3 Gehäuse.
Bild

Benutzeravatar
Rs232
CPU-Load-Pusher
CPU-Load-Pusher
Beiträge: 274
Registriert: 06.01.2017 18:37
Wohnort: Harz

Re: Odroid N2 hilfe gesucht und BOINC wieder Einstieg

#15 Ungelesener Beitrag von Rs232 » 23.02.2021 11:58

@Eric

Ich gehe davon aus das dein SD-Reader funktioniert und vorhanden ist nicht so wie bei mir.
Als erstes lädst du dir hier https://wiki.odroid.com/odroid-n2/os_images/petitboot das aktuelle Petitboot Image.
Und flashst dieses auf den SPI Anleitung ist auf der verlinkten Seite.
Dann schiebst du dein Image was du nutzen möchtest auf nen USB-Stick oder HDD.
Am N2 stellst du den kleinen Auswahlschalter nach Links auf SPI.
(Es darf keine EMMC angeschlossen sein da SPI und EMMC am gleichen Bus hängen)
Anschließend USB-Datenträger anstecken + Monitor + Tastatur.
Jetzt Netzteil anstecken und er sollte in denn Petitboot starten.
Dort wird dir dann deine HDD angezeigt in denn Einstellungen diese auf Auto Boot stellen.
Danach einmal neu starten und dein OS sollte von USB starten.
Achtung nicht alle Distros funktionieren!
Meine Empfehlung ARMbian mit Basis Debian Buster.
What do we want? Time travel! When do we want it? It´s Irrelevant!
Bild

Eric
Block-Bunkerer
Block-Bunkerer
Beiträge: 1359
Registriert: 07.05.2013 09:24

Re: Odroid N2 hilfe gesucht und BOINC wieder Einstieg

#16 Ungelesener Beitrag von Eric » 23.02.2021 12:08

Danke Dir. Ich werde es probieren.
Bild

Benutzeravatar
Rs232
CPU-Load-Pusher
CPU-Load-Pusher
Beiträge: 274
Registriert: 06.01.2017 18:37
Wohnort: Harz

Re: Odroid N2 hilfe gesucht und BOINC wieder Einstieg

#17 Ungelesener Beitrag von Rs232 » 23.02.2021 12:17

Gerne doch!
Hab es ja auch zum laufen gebracht nur das ich meinen SPI mit einem Clip flashen musste.
Bei fragen einfach her damit.
What do we want? Time travel! When do we want it? It´s Irrelevant!
Bild

Eric
Block-Bunkerer
Block-Bunkerer
Beiträge: 1359
Registriert: 07.05.2013 09:24

Re: Odroid N2 hilfe gesucht und BOINC wieder Einstieg

#18 Ungelesener Beitrag von Eric » 24.02.2021 15:45

Irgendwie mag es bei mir noch nicht so.
Ubuntu funktioniert wohl nicht. Also habe ich die SSD mit Etcher und dem ARMbian geflasht.
SPI findet auch die SSD. Autoboot ist an. Nach dem Restart dauert es einen Moment bis der einstellbare Timeout abgelaufen ist. Dann erzählt er mir, dass er jetzt booten würde. Dann wird der Bildschirm schwarz und nichts (sichtbares) passiert. Die blaue LED blinkt und die rote leuchtet dauerhaft.
Auf STRG+ALT+ENTF reagiert er.
Bild

Benutzeravatar
Rs232
CPU-Load-Pusher
CPU-Load-Pusher
Beiträge: 274
Registriert: 06.01.2017 18:37
Wohnort: Harz

Re: Odroid N2 hilfe gesucht und BOINC wieder Einstieg

#19 Ungelesener Beitrag von Rs232 » 24.02.2021 16:34

Was ist das für eine externe SSD die du hast ich habe eine von Freecom die wird nur in Windows erkannt da die SCSI über USB benutzt.
Ich hab jetzt nur eine ganz einfache externe von Intenso dran und die Funktioniert.
Allerdings der erst Start dauert bei ARMbian gut und gerne mal 15 Minuten.
So lange die blaue LED blinkt hängt er nicht erst wenn sie dauerhaft leuchtet oder aus ist hängt er.

Edit:
Welche ARMbian Version mit welchem Kernel hast du genommen?
Du könntest auch noch versuchen die boot.ini direkt ins Root deiner SSD zu verschieben.

Edit2:
Zur Erklärung warum es beim ersten Start so lange braucht.
Es läuft als erstes das Resize der Partitionen durch und anschließend erst der eigentliche Installations Skript.
What do we want? Time travel! When do we want it? It´s Irrelevant!
Bild

Eric
Block-Bunkerer
Block-Bunkerer
Beiträge: 1359
Registriert: 07.05.2013 09:24

Re: Odroid N2 hilfe gesucht und BOINC wieder Einstieg

#20 Ungelesener Beitrag von Eric » 24.02.2021 17:55

Die SSD hat vorher an dem Odroid schon funktioniert. Nur mit dem Trick der SD-Karte, wo die Boot.ini auf die SSD verweist.
Irgendwann hing der N2, weil das Gehäuse wohl einen Defekt hat. Ich habe die SSD dann in ein identisches Gehäuse gesteckt.
Trotzdem bootete er nicht. Ich hätte den ganzen Prozess mit SD-Karte, klonen auf SSD, Gefrickel hier und da wiederholt, wenn ich nicht gelesen hätte, dass du es mit SPI hinbekommen hast.
Das war die Gelegenheit es auch zu probieren.

Ich habe armbian Buster mainline kernel 5.10.y herunter geladen.
Ich hatte nach dem zweiten Boot-Versuch den N2 zwei Stunden laufen lassen.
Das letzte, was ich beim petitboot sehen konnte war irgendwas mit kexec. Dann wird der Bildschirm schwarz.
Bild

Benutzeravatar
Rs232
CPU-Load-Pusher
CPU-Load-Pusher
Beiträge: 274
Registriert: 06.01.2017 18:37
Wohnort: Harz

Re: Odroid N2 hilfe gesucht und BOINC wieder Einstieg

#21 Ungelesener Beitrag von Rs232 » 24.02.2021 18:15

Gut dann sollten wir deine SSD auch irgendwie wieder in gang bekommen!

Ist die gleiche Version die ich benutze also wird das schon was werden.
Kexec ist ein System Aufruf der verwendet wird um von einem Kernel in einen anderen zu wechseln und zu booten.
Das sagt uns also das das Petitboot im SPI richtig funktioniert!
Jetzt müssen wir nur heraus finden warum der 5.10.y Kernel nicht startet.
kann im Prinzip nur noch eine Einstellungssache sein.

Was hast du als Monitor denn am N2 hängen kann sein das er sich beim erkennen der Auflösung verschluckt.
Das gehen wir als erstes an so das wir sehen was er für Ausgaben Zeigt.
What do we want? Time travel! When do we want it? It´s Irrelevant!
Bild

Eric
Block-Bunkerer
Block-Bunkerer
Beiträge: 1359
Registriert: 07.05.2013 09:24

Re: Odroid N2 hilfe gesucht und BOINC wieder Einstieg

#22 Ungelesener Beitrag von Eric » 24.02.2021 18:36

Herzlichen Dank, dass du dir die Zeit nimmst und mir hilfst.

Es ist ein FullHD Monitor von BenQ. Eigentlich nichts besonderes.
Bild

Eric
Block-Bunkerer
Block-Bunkerer
Beiträge: 1359
Registriert: 07.05.2013 09:24

Re: Odroid N2 hilfe gesucht und BOINC wieder Einstieg

#23 Ungelesener Beitrag von Eric » 24.02.2021 20:43

Irgendwas hat einen totalen Schuss.
Ich habe die SSD neu geflashed. Sie wird bei Petitboot auch angezeigt [USB: sda1 / lustige uuid]
In der Statuszeile steht auch [sda1] Parsed U-boot script from /boot/boot.ini

Soweit so gut. In der Systemconfiguration ist die sda1 auch mit der uuid auch ausgewählt. Timeout habe ich auf 40s. Autoboot enabled.
Nach dem Start von Petitboot dauert es eine Zeit lang bis die SSD dann gefunden wird und in der Statuszeile kommt dann: Booting in xx sec: [sda1] NO LABEL

Und danach: Default boot cancelled.

Netzteil habe ich auch mal getauscht. SSD an anderen USB3 Port auch.
Bild

Benutzeravatar
Rs232
CPU-Load-Pusher
CPU-Load-Pusher
Beiträge: 274
Registriert: 06.01.2017 18:37
Wohnort: Harz

Re: Odroid N2 hilfe gesucht und BOINC wieder Einstieg

#24 Ungelesener Beitrag von Rs232 » 25.02.2021 08:21

Da er die boot.ini von sda1 ließt kann er an sich ja schon einmal von deiner SSD lesen.
Warum aber der Boot dann abgebrochen wird verstehe ich nicht so ganz.

ich setzte denn zweiten mal von ganz neu auf mit denn Versionen die auch du verwendest mal sehen was der so macht dann.

Welche N2 Revision hast du? (Irgendwo muss es ja einen unterschied geben )
What do we want? Time travel! When do we want it? It´s Irrelevant!
Bild

Antworten

Zurück zu „Mobiles Verteiltes Rechnen & ARM-Systeme“