Endmonster erlegt...

Alles zum Projekt RNA World
Nachricht
Autor
Jacob Klein
Oberfalter
Oberfalter
Beiträge: 481
Registriert: 26.07.2013 15:41

Re: Endmonster erlegt...

#361 Ungelesener Beitrag von Jacob Klein » 13.07.2016 19:36

I just completed my second monster!
~182 days computation time.
http://www.rnaworld.de/rnaworld/result. ... d=14950384

Still working on the other 9 tasks I have :)

Jacob Klein
Oberfalter
Oberfalter
Beiträge: 481
Registriert: 26.07.2013 15:41

Re: Endmonster erlegt...

#362 Ungelesener Beitrag von Jacob Klein » 16.07.2016 13:30

Michael H.W. Weber hat geschrieben:Ich habe heute nach fast einem halben Jahr Rechenzeit auf einem i5-2500K wieder mal eine Monster-WU erlegt. :evil2:
Eine weitere hat nun fast 5200 Std. Rechenzeit auf den Buckel, knapp 1000 Std. liegen noch vor ihr - Daumen drücken...

Michael.
Hmm.. your task's status says "Can't Validate". Is that because the server isn't sending any more wingman instances of the work unit? I'd love to get one to help your result get validated... :)

ChristianB
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 1915
Registriert: 23.02.2010 22:12

Re: Endmonster erlegt...

#363 Ungelesener Beitrag von ChristianB » 16.07.2016 14:26

That's because the Workunit errored out because of too many error tasks. I incresed the limit and brought the workunit back to live. I hope the new task will validate against Michaels.

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20395
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Endmonster erlegt...

#364 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 17.07.2016 08:25

Hmm, da scheint mir mal wieder ein BOINC-Designfehler vorzuliegen:
Inwiefern macht es Sinn, dass ein Arbeitspaket nicht mehr automatisch ausgegeben wird, wenn erfolgreich ein Ergebnis abgeliefert wurde?
Wie stellt David sich das vor, dass das abgelieferte Ergebnis unter solchen Bedingungen je validiert werden soll?

Bitte mal in den entsprechenden Einstellungen auf dem Server schauen, ob sich das so umstellen lässt, dass solche WUs kontinuierlich ausgegeben werden, egal wieviele andere Leute damit auf die Nase gefallen sind (die meisten sind ja typischerweise Abbrecher).

Michael.

P.S.: Dies ist übrigens der deutsch-sprachige RNA World Forenbereich.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

ChristianB
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 1915
Registriert: 23.02.2010 22:12

Re: Endmonster erlegt...

#365 Ungelesener Beitrag von ChristianB » 17.07.2016 09:58

Das ist kein Designfehler. Es gibt eine harte Grenze von fehlerhaten Aufgaben und die muss es auch geben sonst würde die Workunit ja unendlich lang weiterlaufen und nur fehlerhafte Aufgaben erzeugen. Das ist eine wichtige Reißleine die auch so hingehört. Es ist ja auch nicht normal das bei einem Projekt über 20 fehlerhafte Aufgaben pro Workunit zusammenkommen. Da müssen wir schon selber aufpassen und einschätzen ob wir die Workunit weiterlaufen lassen oder nicht.

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20395
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Endmonster erlegt...

#366 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 17.07.2016 10:51

Es ist ein Designfehler, wenn bei dieser durchaus sinnvollen generellen Reißleine nicht berücksichtigt wird, dass WUs erfolgreich abgeliefert werden und die dann deshalb nicht zur Validierung versandt werden können, weil andere massenhaft abbrechen. Insofern bleibe ich exakt bei meiner Einschätzung.

Die Frage ist also; Gibt es in BOINC einen eingebauten Schalter, dieses zu beheben?

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

ChristianB
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 1915
Registriert: 23.02.2010 22:12

Re: Endmonster erlegt...

#367 Ungelesener Beitrag von ChristianB » 17.07.2016 13:39

Michael H.W. Weber hat geschrieben:Die Frage ist also; Gibt es in BOINC einen eingebauten Schalter, dieses zu beheben?
Nein, und das bleibt auch so. Ich setze manuell die Anzahl der erlaubten fehlerhaften Aufgaben nach oben. Nur weil eine Aufgabe erfolgreich war heißt das nicht das sich auch noch eine zweite finden wird.

Benutzeravatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 3307
Registriert: 31.05.2011 10:30
Wohnort: Hannover

Re: Endmonster erlegt...

#368 Ungelesener Beitrag von gemini8 » 17.07.2016 14:52

Könnte man serverseitig einstellen, daß Abbrüche nicht zu den fehlerhaften Aufgaben gerechnet werden?
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20395
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Endmonster erlegt...

#369 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 17.07.2016 15:22

ChristianB hat geschrieben:
Michael H.W. Weber hat geschrieben:Die Frage ist also; Gibt es in BOINC einen eingebauten Schalter, dieses zu beheben?
Nein, und das bleibt auch so. Ich setze manuell die Anzahl der erlaubten fehlerhaften Aufgaben nach oben. Nur weil eine Aufgabe erfolgreich war heißt das nicht das sich auch noch eine zweite finden wird.
Wenn der Kollege Jacob Klein es oben nicht berichtet hätte, wäre die Aufgabe doch dann aber nie erneut vergeben worden oder schaust Du etwa bei allen Aufgaben regelmässig manuell nach, ob ein Fall, wie der obige, eingetreten ist und setzt die Zahl der auszugebenden WUs dann hoch?

Die Reißleine dient dazu, fehlerhafte Arbeitspakete nicht massenhaft auszuliefern. Diese Arbetspakete sind aber keineswags fehlerhaft.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Jacob Klein
Oberfalter
Oberfalter
Beiträge: 481
Registriert: 26.07.2013 15:41

Re: Endmonster erlegt...

#370 Ungelesener Beitrag von Jacob Klein » 17.07.2016 15:40

To my knowledge, there are some work units whose results need to be manually verified (for instance, manually compared to a result from an already-finished-non-VM-run, or manually compared to a result from an already-finished-local run).

I believe Christian was keeping track of those work units, and adjusting things like "VM quorum" to ensure that no work was wasted on duplicated efforts.

However, from an end-user perspective, it is very confusing to me, as I don't know for sure if my work unit had been previously completed, or will need a VM wingman or not.

It might be nice to have a list handy, in a separate thread, of work units that do NOT require "validation from 2 VM results". I'd benefit, knowing what's on that list. Even if I don't need to know, I'd like to know.

It'd also be nice for the "Too many errors - Possible bug" work units to be increased to at least 100, or maybe at least 200, "max # total" tries. I'm actively hunting them down to complete them.

Kind regards,
Jacob Klein

Matthias Lehmkuhl
Prozessor-Polier
Prozessor-Polier
Beiträge: 125
Registriert: 12.03.2008 20:42

Re: Endmonster erlegt...

#371 Ungelesener Beitrag von Matthias Lehmkuhl » 15.09.2016 21:36

Habe mal wieder einen Task geschafft
http://www.rnaworld.de/rnaworld/result. ... d=14950139
20,572,841 Sekunden etwas über 238 Tage.
Das Verlängern hat sich gelohnt. :good: :D :wave:
Matthias

Bild - Bild

Jacob Klein
Oberfalter
Oberfalter
Beiträge: 481
Registriert: 26.07.2013 15:41

Re: Endmonster erlegt...

#372 Ungelesener Beitrag von Jacob Klein » 15.09.2016 21:54

Great job!

Antworten

Zurück zu „RNA World Diskussionen (deutsch)“