Meine "Höllenmaschine"

Tipps & Tricks zur Credit-Optimierung, Erfolge und Platzierungen der Rechenkraft.net-Teams und unserer Teammitglieder
Nachricht
Autor
Thomas R
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 699
Registriert: 22.06.2012 23:48

Meine "Höllenmaschine"

#1 Ungelesener Beitrag von Thomas R » 02.09.2012 22:37

Hier möchte ich euch kurz die Maschine vorstellen welche ich in Zukunft für RKN in Gebrauch habe.
Den Titel habe ich nach einem Beitrag aus einem anderen Thread verwendet.

Hardwarefakten:

Gehäuse:
Supermicro 1042G-TF mit 1400W 80+Gold Netzteil

Mainboard:
Supermicro H8QGi+-F

CPU´s:
4 x AMD Opteron 6274
insgesamt 64 Kerne

RAM:
16 x Samsung 4 GB ECC DDR3

HDD:
Intel 330 Serie / 180 GB SSD

DVD-Rom:
Supermicro Slim S-ATA DVD


"Für" das teuere Gehäuse habe ich mich entschieden, da es schon ein mehr als ausreichendes Netzteil mitbringt, und ich das System vorkonfiguriert (also montiert) und geprüft bestellen konnte. Aus der Zeit in der ich das alles mit Ehrgeiz selbst zusammen basteln hätte wollen bin ich raus. Der ganze Käse mit Linux kostet mich viel genug Zeit und Nerven.

Unter Vollast laufen die Prozessoren aktuell bei max 42°, was ich bei der Drehzahl der Lüfter nachvollziehen kann. Nach der Installation von Ubuntu habe ich die Höllenmaschine sofort in einen anderen Raum verfrachtet, da die Lautstärke einem überfliegenden Düsenjet gleichkommt!

Die Installation von Ubuntu ist grundsätzlich sehr einfach und nur wenige Eingaben sind notwendig.
Das System erkennt sofort nach der Installation welche Software sich nicht mehr auf dem aktuellen Stand befindet und schlägt ein Update vor. Hier kann man die einzelnen Programme noch einmal prüfen, was ich übersprungen habe und alles aktualisiert habe.
Ratzfatz ist alles auf dem aktuellen Stand. Großes Lob!

Die Ausführung von Linux an sich gestaltet sich für einen Noob wie mich allerdings mehr als umständlich.
Da die bigadv´s laut einschlägigen Internetseiten am besten mit der Konsolenversion des Klienten von F@H laufen, habe ich mich auch auf diesen Weg gewagt und bin seit dem schier am verzweifeln!
heikosch hilft mir zwar wo er kann; nur scheitert es bei mir halt am Basiswissen zu Ubuntu oder Linux an sich. Sich hier einzuarbeiten geht nicht von heute auf morgen.
Eine Eingabe im Terminal von "./fah6" und ". /fah6" entscheidet, ob das Programm startet oder man eine Meldung erhält, dass die Datei nicht vorhanden ist.
Findet jemand den Fehler???? :D

Da ich die Befehle ja alle neu lerne, kann ich mich auf Grund der Fülle an neuen Informationen schon nach einem Tag an die exakt einzugebenden Befehle erinnern.
Daher muss ich mir wohl mein eigenes "Wiki" anlegen, was ich garnicht mal so dumm finde.
Daraus kann man dann endlich mal ein deutschsprachiges Wiki für andere gestalten die die gleichen Probleme haben wie ich. :D

Trotz allem - wir rechnen für einen guten Zweck;
und in zweiter (oder doch erster) Instanz für RKN. :smoking:
Thomas

Bild

Benutzeravatar
heikosch
Task-Killer
Task-Killer
Beiträge: 719
Registriert: 30.03.2012 17:42
Wohnort: Essen

Re: Meine "Höllenmaschine"

#2 Ungelesener Beitrag von heikosch » 02.09.2012 23:02

Ich bewundere Dein Engagement und unterstütze es selbstverständlich weiterhin.

Und keine Ahnung warum Du solche Probleme mit Whitespaces hast. ;-)

Heiko
Bild Bild
Bild

Thomas R
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 699
Registriert: 22.06.2012 23:48

Re: Meine "Höllenmaschine"

#3 Ungelesener Beitrag von Thomas R » 02.09.2012 23:05

"Du" warst beim Rätsel nicht gefragt! :smoking:
Thomas

Bild

Benutzeravatar
Dunuin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 23.03.2011 12:59
Wohnort: Hamburg

Re: Meine "Höllenmaschine"

#4 Ungelesener Beitrag von Dunuin » 02.09.2012 23:21

Hui, das nenne ich echt mal eine Höllenmaschine. Fehlt nur noch die GTX690^^
Bild

Thomas R
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 699
Registriert: 22.06.2012 23:48

Re: Meine "Höllenmaschine"

#5 Ungelesener Beitrag von Thomas R » 02.09.2012 23:41

Bei diesem Gehäuse ->
http://www.supermicro.com/Aplus/system/ ... 42G-TF.cfm <-
müsste ich schon mit der Flex ran um eine GTX690 reinzubekommen :D

Zudem:
Eine GTX690 schafft maximal 45.000 PPD.
Bei einem Stückpreis von knapp 1.000 Euro rechne ich das mal x5.
Ergiebt 5.000 Euro für 225.000 PPD, welche sich dann etwas mehr als 2.100 Watt aus der Dose ziehen.

Die Höllenmaschine hat etwas weniger gekostet und zieht nicht einmal 500 Watt aus der Dose, macht aktuell ca. 330.000 PPD und ich muss mir - da ich Räumlichkeiten zur Verfügung habe - den extremen Lärm nicht anhören, was bei max vier GTX 690 in meinem privaten Rechner der Fall wäre. (Bekommt man überhaupt ein Netzteil für sowas???)

Meine GTX680 faltet weit mehr als mein i7 950, welcher mit 3,845GHz läuft.
Trotzdem würde ich mir lieber noch einmal eine Höllenmaschine zulegen als mir noch eine zweite Graka ins System zu stecken. Die Effizienz gegenüber den Opterons ist einfach nicht gegeben.

Aber - ist ja alles für einen guten Zweck oder :wink:
Thomas

Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20385
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Meine "Höllenmaschine"

#6 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 03.09.2012 08:49

So, da hast Du also die Kiste, die ich immer wollte und mir nicht leisten kann. :D
Der Fehler mit ./... liegt wohl daran, dass Du nicht ins richtige Verzeichnis gewechselt bist, im Terminal.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Torbjörn Klatt
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1333
Registriert: 23.04.2007 21:18
Wohnort: Bad Homburg, HR, D, Earth, Sol, Milkyway
Kontaktdaten:

Re: Meine "Höllenmaschine"

#7 Ungelesener Beitrag von Torbjörn Klatt » 03.09.2012 08:57

Michael H.W. Weber hat geschrieben:So, da hast Du also die Kiste, die ich immer wollte und mir nicht leisten kann. :D
Der Fehler mit ./... liegt wohl daran, dass Du nicht ins richtige Verzeichnis gewechselt bist, im Terminal.

Michael.
Nein, Michael. Der Fehler liegt in dem Leerzeichen zwischen dem Punkt und dem Slash. Der Punkt steht für das aktuelle Verzeichnis und in dem soll 'fah6' ausgeführt werden. Mit Leerzeichen dazwischen wird der Punkt aber als 'source'-Befehl interpretiert und als Skript, das eingelesen werden soll wird '/fah6' genommen. Hier ist der Slash aber das root-Verzeichnis. Dort gibt es kein 'fah6'.
alias Bohne2k7
bevorzugte Projekte: WCG, RNA World, Yoyo
Profil (RKN-Wiki) | www: torbjoern-klatt.de | Twitter: @torbjoernklatt | Diaspora*: torbjoernk@diasp.de
Bild

Thomas R
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 699
Registriert: 22.06.2012 23:48

Re: Meine "Höllenmaschine"

#8 Ungelesener Beitrag von Thomas R » 03.09.2012 12:15

Stimmt genau Torbjörn!
Was so ein Leerzeichen doch ausmachen kann.
Thomas

Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20385
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Meine "Höllenmaschine"

#9 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 03.09.2012 18:40

Torbjörn Klatt hat geschrieben:Der Fehler liegt in dem Leerzeichen zwischen dem Punkt und dem Slash. Der Punkt steht für das aktuelle Verzeichnis und in dem soll 'fah6' ausgeführt werden. Mit Leerzeichen dazwischen wird der Punkt aber als 'source'-Befehl interpretiert und als Skript, das eingelesen werden soll wird '/fah6' genommen. Hier ist der Slash aber das root-Verzeichnis. Dort gibt es kein 'fah6'.
Jouw, ich habe das Leerzeichen gar nicht bemerkt.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
heikosch
Task-Killer
Task-Killer
Beiträge: 719
Registriert: 30.03.2012 17:42
Wohnort: Essen

Re: Meine "Höllenmaschine"

#10 Ungelesener Beitrag von heikosch » 03.09.2012 18:48

Ich sagte doch Whitespaces, das sind die weißen Zwischenräume zwischen den Zeichen! ;-)

Heiko
Bild Bild
Bild

MikeBerlin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 874
Registriert: 24.12.2008 14:35

Re: Meine "Höllenmaschine"

#11 Ungelesener Beitrag von MikeBerlin » 04.09.2012 19:14

Thomas R hat geschrieben:Supermicro 1042G-TF mit 1400W 80+Gold Netzteil
Wahnsinnsteil, vielen Dank für die Info. Muss man sich vor dem Hintergrund der ppd wirklich überlegen, eine schnelle GraKa zu kaufen, wenn man sie nicht zum Spielen braucht. Gibts so ein Teil nicht auch für eine CPU? Würde mein 4 Jahre altes MB echt entsorgen.
Du schreibtst: 500 W Verbrauch. Weshalb dann ein 1400 W Netzteil? Gruß Michael
BildBild
Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20385
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Meine "Höllenmaschine"

#12 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 04.09.2012 19:54

Naja, also wenn man das Gehäuse ersetzen würde, sodass diese Mini-Quirls verschwinden, würde man vermutlich nicht mal was hören.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Antworten

Zurück zu „Statistiken“