Kryptowährung Gridcoin: Das Vereinswallet über den RKN-Cluster unterstützen

Alles zum Rechenkraft.net e.V.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Frank [RKN]
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 900
Registriert: 31.10.2018 19:24
Wohnort: Herford

Kryptowährung Gridcoin: Das Vereinswallet über den RKN-Cluster unterstützen

#1 Ungelesener Beitrag von Frank [RKN] » 28.09.2021 16:48

Obwohl sich im Forum schon einige Threads damit beschäftigen wie man auf den Cluster-Account rechnet und wie Gridcoin funktioniert, möchte ich an dieser Stelle die Informationen einmal zusammentragen.
Ziel ist es, auch Leuten die sich bis jetzt noch nie mit diesen beiden Themen beschäftigt haben, einen einfachen und problemlosen Zugang zu ermöglichen.
Dieser Beitrag - der ständig erweitert wird - richtet sich zwar vorwiegend an Anfänger, ich möchte aber auch die erfahrenen Gridcoiner bitten hier mitzulesen.
Im Gegensatz zum Papst bin ich leider nicht unfehlbar, und darauf angewiesen dass mich andere auf Fehler hinweisen... :wink:

Das Gute vorweg : Gridcoin ist kein Hexenwerk, genau wie Boinc folgt es einem System und nachhvollziebaren Regeln - die man einfach nur kennen muss.
(...oder hätte ich besser schreiben sollen : Im gegensatz zu Boinc folgt es einem System... :evil2: )
Egal, ich fange einfach mal an.

Bei Gridcoin werden nicht alle Boinc-Projekte unterstützt. Es müssen verschiedene Kriterinen wie
- Erreichbarkeit der Projektserver
- kontinuierliche WU-Versorgung
- nachvollziehbares Credit-System
- wissenschaftlicher Ansatz
- u.s.w.
vorhanden sein.

Aktuell erfüllen 18 Boinc-Projekte diese Kriterien, und stehen damit auf der Whitelist.
Diese kann sich durchaus ändern, ist ein Projekt mehrere Tage nicht erreichbar oder gibt nur sporadisch WU's heraus (GPU-Grid), so wandert es auf die Greylist.
Dort sind alle aktuellen Projekte gelistet, und man kann auch nachlesen, warum es ein Projekt evtl. nicht auf die Whitelist geschafft hat.
Über den Sinn und Unsinn der Kriterien darf man sicher streiten, Minecraft und das ausloten der Spielmechanik ist drin - LHC am CERN ist draußen. Für mich sehr schade :(

Kurzum : Es ist absolut unsinnig Projekte wie LHC oder PrimeGrid auf den Cluster-Account zu rechnen, da diese bei Gridcoin nicht berücksichtigt werden, und wir dafür keine GRC erhalten !

Was ist die Magnitude (Mag) ?

Die Mag entspricht der durchschnittlichen Rechenleistung eures (unserer) Systeme bei einem Projekt, und ist gekoppelt an den RAC.
Die Gewichtung des RAC zur Mag ist aber bei allen Projekten unterschiedlich, ich verweise hier auf die Aussage unseres Mitglieds Nussi98 :
Ansonsten gilt eigentlich immer der Grundsatz, dass die Projekte mit den wenigsten GRC-Crunchern am meisten GRC abwerfen, da ja jedes Projekt gleich viel Coins zugeteilt bekommt, und diese anteilig nach geleisteter Arbeit an die Cruncher verteilt.
Bei Projekten mit vielen GRC-Crunchern (bspw. WCG) ist es bedeutend schwerer einen hohen Anteil zu erlangen.
(Danke, Nussi, gut gesagt :good: )

Gridcoin verfolgt hier also den Ansatz, dass Projekte die von vielen gerechnet werden eher beschnitten werden, und Projekte die wenige Unterstützer haben, durch einen "Bonus" auf den RAC zu diesen Projekten geleitet werden sollen.
Wie sieht das konkret aus ? Die fleissigen haben sicher schon den Taschenrechner gezückt, ich habe mir wie üblich eine Tabelle in OpenOffice gemacht :biggrin:

Bild




--- Fortsetzung folgt, sobald es meine Zeit zulässt ---
LG,
Frank

Wenn jemand Freude daran hat, bei Musik in Reih‘ und Glied zu marschieren, dann verachte ich ihn schon deswegen, weil er sein Gehirn nur wegen eines Irrtums bekommen hat; ein Rückenmark hätte gereicht.
(Albert Einstein)

Bild
Bild

Antworten

Zurück zu „Öffentliches Vereinsforum“