Eigener Cluster

Alles zu unserer Maschine mit purer Rechenkraft (nur registrierte Benutzer)
Nachricht
Autor
JimProfit
Idle-Sammler
Idle-Sammler
Beiträge: 4
Registriert: 22.01.2013 21:28

Eigener Cluster

#1 Ungelesener Beitrag von JimProfit » 22.01.2013 22:46

Hallo RKN Gemeinde , Ich finde verteiltes rechnen ein interessantes Gebiet und hab mal Boinc geladen und lass den grad an RNA world rechnen auf einem
windows Server 2008.

Würde gerne meinen eigenen Cluster machen, habe noch 2 übrige pc´s. einen als master ,der wird der node,so welches BS bzw. welche Variante von Linux(unix).
Den node würde ich auch mit Festplatte und entsprechend System drauf betreiben, damit ich drauf zugreifen kann.

MfG
Jim

Benutzeravatar
Dunuin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 23.03.2011 12:59
Wohnort: Hamburg

Re: Eigener Cluster

#2 Ungelesener Beitrag von Dunuin » 22.01.2013 23:45

Guck mal das an:
http://www.dotsch.de/boinc/Dotsch_UX.html

Wie alt sind die Rechner denn? Alte Rechner lohnen oft nicht mehr, da die einfach zu ineffizient sind. Irgendwann werden die bei mir immer ausgemustert, da der Stromverbrauch in keinem Verhältnis zur Leistung mehr steht.
Bild

Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7784
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eigener Cluster

#3 Ungelesener Beitrag von yoyo » 23.01.2013 07:20

Ein richtigen Cluster braucht man dafür nicht.
Einfach ein Linux auf den rechner, z.B. Dotsch UX. Ein beliebiges Linux geht aber. Ich perönlich würde ein debian oder ubuntu nehmen.
Dann Boinc drauf und los gehts.

yoyo
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

JimProfit
Idle-Sammler
Idle-Sammler
Beiträge: 4
Registriert: 22.01.2013 21:28

Re: Eigener Cluster

#4 Ungelesener Beitrag von JimProfit » 23.01.2013 21:39

Also der eine Rechner is ein Pentium4 mit 3 Ghz mit Win Server 2008 momentan drauf und der andere isn Amd AthlonXP 2600+ mit 2 Ghz mit Win Server2000.

MfG
Jim

Benutzeravatar
Dunuin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 23.03.2011 12:59
Wohnort: Hamburg

Re: Eigener Cluster

#5 Ungelesener Beitrag von Dunuin » 23.01.2013 23:58

Also der XP 2600+ soll 68Watt brauchen. Ein moderner Intel hat mit 65 Watt die 8-fache Geschwindigkeit bei SIMAP laut WUProp.
Ob sich da dann der Aufwand und die Stromkosten lohnen ist dann halt etwas fraglich.
Eine moderne CPU für 250? spart dir also umgerechnet für die gleiche Rechenleistung gute 60 Watt. 0,06 KW/Std * 24 * 365 * 0,26? pro KW/Std = gute 136,65? Ersparnis nach einem Jahr. Nach 2 Jahren hast den Kaufpreis dann dank Energieeffizienz wegen der kleineren Stromrechnung also schon wieder raus.

Mag nicht sonderlich genau sein die Rechnung, aber die zeigt dann schon schön auf, warum sich richtig alte Rechner nicht so wirklich lohnen.
Ich für meinen Teil habe alles im Dauerbetrieb mit weniger wie 2 Kernen inzwischen ausgemustert und die 2-Kerner werden wohl auch dieses oder nächstes Jahr folgen.
Bild

Digital
Fingerzähler
Fingerzähler
Beiträge: 1
Registriert: 24.01.2013 10:25

Re: Eigener Cluster

#6 Ungelesener Beitrag von Digital » 24.01.2013 11:32

Hallo Zusammen,

ich bin über einen URALTEN Forumeintrag über Cluster auf euch gestossen. Jetzt habe ich mich angemeldet und finde den Artikel nicht mehr.

Ich bin der Erbauer des "53GHz" Systems, welches in dem alten Artikel erwähnt wurde.
Bisher hatte ich den/die Rechner als komplette Office Lösung verwendet:
5 Arbeitsplätze - aber nur ein Chassis mit einem Power- und einem Netzwerkkabel.
Jetzt habe ich das System zu Hause - und natürlich keine Verwendung für 5 Arbeitsplätze ...
Daher die Frage an euch Experten: Wie kann ich als Windows-Jünger die Rechenkraft der 5 PC´s über Netzwerk vereinen? Linux ist keine Option!
Anwendungen sehe ich in Videobearbeitung ... für alles Andere ist einer der PC´s schnell genug.

Danke für eure Hilfe im Vorraus,
Digital

Benutzeravatar
nico
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 2211
Registriert: 22.12.2002 13:22
Wohnort: C-Town
Kontaktdaten:

Re: Eigener Cluster

#7 Ungelesener Beitrag von nico » 24.01.2013 11:58

"Vereinen der Rechenkraft" ist vom Programm abhängig. "Bessere" Videosoftware sollte das selbst können, solang die Rechner im Netzwerk erreichbar sind.
Bild

Antworten

Zurück zu „Unser Cluster“