Boinc, Windows und Prozessoren

Kaufempfehlungen, Hardwaretips, Softwareprobleme, Overclocking, Technikfragen ohne Bezug zu DC.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Kolossus
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 3336
Registriert: 26.10.2014 14:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Boinc, Windows und Prozessoren

#13 Ungelesener Beitrag von Kolossus » 21.11.2021 21:51

Jürgen hat geschrieben:
21.11.2021 20:35
Wäre es nicht sinnvoller, sich 4 Rechner mit Ryzen 9 5950X hinzustellen?
Das würde unterm Strich nur etwa die Hälfte kosten,
hat aber den Nachteil, dass es eben 4 getrennte Rechner sind und die alle zusammen etwas mehr Strom ziehen würden.
Das ist der Punkt, der auch mich stört: Mehrere Rechner mit zusammen ganz viel Verbrauch: Schon zwei 5950 verbrauchen genauso viel Strom wie ein 3995, nämlich 280 Watt. Plus 2x Board, 2 x RAM, 2 x Netzteil usw., sind aber nur 32 Kerne insgesamt.
Vom Stromverbrauch pro Kern liegt der 3995 da deutlich günstiger, als vier 5950 plus dem ganzen Klimbim drumherum alles mal vier. Damit habe ich auch den etwas gehobeneren EK-Preis wieder heraus.
5.200 Euro /4=1.300 Euro. Dafür bekomme ich auf keinen Fall einen 5950x mit Gehäuse, Netzteil, Mainboard, Graka usw.
Bei 280 Watt plus meiner 3080 ti mit 350 Watt bleibt der Verbrauch des Computers recht moderat im Vergleich zu vier Einzelrechnern.
UND: ich liebe solche Monstermaschinen, sie sind einfach faszinierend. Nebenbei bleibe ich auch meiner Devise treu: EIN Computer, EIN Mainboard, EINE GraKa.
Was den anderen ihr Epyc, ist mir der Threadripper. Mit 128 Threads nimmt man auch schon etwas Einfluss auf das Ergebnis eines Wettbewerbes, denke ich.
Gruß Harald

Selbst wenn es die Sonne ist, die auf ihn scheint, ein Misthaufen antwortet immer nur mit Gestank

Bild

Benutzeravatar
Kolossus
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 3336
Registriert: 26.10.2014 14:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Boinc, Windows und Prozessoren

#14 Ungelesener Beitrag von Kolossus » 22.11.2021 07:39

Es waren mehrere Member, die geraten haben, diesen Prozessor unter Linux zu fahren.
Mich würde interessieren, warum.
Gruß Harald

Selbst wenn es die Sonne ist, die auf ihn scheint, ein Misthaufen antwortet immer nur mit Gestank

Bild

Stiwi
Stromkosten-Ignorierer
Stromkosten-Ignorierer
Beiträge: 1078
Registriert: 20.05.2012 21:11

Re: Boinc, Windows und Prozessoren

#15 Ungelesener Beitrag von Stiwi » 22.11.2021 09:03

Ich hab doch bereits geschrieben dass boinc und windows bei mehr als 64 threads probleme hat. Es laufen dann zwar so viele aufgaben wie threads da sind aber es werden nicht alle kerne benutzt
Bild
Bild

Benutzeravatar
Kolossus
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 3336
Registriert: 26.10.2014 14:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Boinc, Windows und Prozessoren

#16 Ungelesener Beitrag von Kolossus » 22.11.2021 09:44

Stiwi hat geschrieben:
22.11.2021 09:03
Ich hab doch bereits geschrieben dass boinc und windows bei mehr als 64 threads probleme hat. Es laufen dann zwar so viele aufgaben wie threads da sind aber es werden nicht alle kerne benutzt
Daraus entnehme ich, dass diese Problematik unter Linux nicht auftritt.
Gruß Harald

Selbst wenn es die Sonne ist, die auf ihn scheint, ein Misthaufen antwortet immer nur mit Gestank

Bild

Stiwi
Stromkosten-Ignorierer
Stromkosten-Ignorierer
Beiträge: 1078
Registriert: 20.05.2012 21:11

Re: Boinc, Windows und Prozessoren

#17 Ungelesener Beitrag von Stiwi » 22.11.2021 10:53

Kolossus hat geschrieben:
22.11.2021 09:44
Stiwi hat geschrieben:
22.11.2021 09:03
Ich hab doch bereits geschrieben dass boinc und windows bei mehr als 64 threads probleme hat. Es laufen dann zwar so viele aufgaben wie threads da sind aber es werden nicht alle kerne benutzt
Daraus entnehme ich, dass diese Problematik unter Linux nicht auftritt.
Jop. Zumindest sind mir keine Meldungen dazu bekannt, Kann es selber nicht testen da ich mit 12 Kernen und 24 Threads weit weg von der Problematik bin. Aber so wie ich es verstanden haben ist es das Problem dass Windows die Kerne dann in verschiedene Prozessorgruppen aufteilt. https://docs.microsoft.com/de-de/window ... sor-groups

Zumindest löste der Wechsel damals bei Planet3DNow einige Probleme
https://www.planet3dnow.de/cms/57428-am ... anet3dnow/

Eventuell solltest du vor dem Kauf auch da nachfragen, mittlerweile dürfte da ja genug Erfahrung sein, die haben ja einige dieser Monster :)
Bild
Bild

Jürgen
Projekt-Fetischist
Projekt-Fetischist
Beiträge: 625
Registriert: 05.09.2001 01:00
Wohnort: Porta Westfalica
Kontaktdaten:

Re: Boinc, Windows und Prozessoren

#18 Ungelesener Beitrag von Jürgen » 22.11.2021 20:13

Kolossus hat geschrieben:Das ist der Punkt, der auch mich stört: Mehrere Rechner mit zusammen ganz viel Verbrauch
Meine Rechnung ging von ca 1k€ für einen kompletten 3950-Rechner und ca. 8k€ für den kompletten 3990 aus. Du hattest wohl günstigere Preise ausgemacht.
Kolossus hat geschrieben:
22.11.2021 07:39
Es waren mehrere Member, die geraten haben, diesen Prozessor unter Linux zu fahren.
Mich würde interessieren, warum.
Windows kommt bei der internen Threadverwaltung bei 64 Threads an eine interne Limitierung. Daher hat man diese Krücke mit den Processorgroups geschaffen.
Das Problem dabei ist aber, daß auch die Programme angepasst werden müssen damit sie mit den Processorgroups umgehen können. Und da trotz Anpassung Boinc nicht richtig läuft, scheint das wohl nicht ganz ohne zu sein.
Linux hat da (meines Wissens nach) keine Beschränkungen.
Jürgen
-----
Der Computer ist ein Hilfsmittel zum Lösen von Problemen, die man ohne ihn gar nicht erst hat!
Bild Bild

Benutzeravatar
Kolossus
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 3336
Registriert: 26.10.2014 14:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Boinc, Windows und Prozessoren

#19 Ungelesener Beitrag von Kolossus » 22.11.2021 22:14

Jürgen hat geschrieben:
22.11.2021 20:13
Meine Rechnung ging von ca 1k€ für einen kompletten 3950-Rechner und ca. 8k€ für den kompletten 3990 aus. Du hattest wohl günstigere Preise ausgemacht.
Neee, damit kommst du nicht aus! Der 5950x Prozessor allein kostet schon 730- 750 Euro. Dann noch B550er oder X570er Board (Je nach Anspruch 200 bis 500 Euro) Ram 32 GB ca 200 - 300 Euro, Graka RTX 3080 = 1.400 Euro bis 2,800, dann noch Gehäuse, Netzteil, CPU-Kühler SSD, usw. Da hat man bei einem normal ausgestattetem 5950x-Rechner ganz schnell deutlich über 3000 Euro angelegt. Wohl bemerkt bei EINEM!
Gruß Harald

Selbst wenn es die Sonne ist, die auf ihn scheint, ein Misthaufen antwortet immer nur mit Gestank

Bild

Antworten

Zurück zu „Hardware, Software, Technik, Betriebssysteme“