Was ich schon immer über Sex wissen wollte

Kaufempfehlungen, Hardwaretips, Softwareprobleme, Overclocking, Technikfragen ohne Bezug zu DC.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Sven
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1252
Registriert: 19.01.2002 01:00

Was ich schon immer über Sex wissen wollte

#1 Ungelesener Beitrag von Sven » 07.07.2020 00:31

... könnt ihr mir sowieso nicht beantworten, aber danke für eure geschätzte Aufmerksamkeit! :silly:


Ich stricke mir gerade gedanklich ein neues System zusammen, denn nach vielen Jahren mit der Daddelkiste aus der Signatur gerate ich mit einem Spiel deutlich an die Grenzen der CPU.

Hurra, endlich lohnt sich für mich die Rückkehr zu AMD, Ryzen sei Dank! Es wird ein 7 3700x/3800x auf einem Gigabyte x570-Board. Der bekommt früher oder später eine Wasserkühlung, eventuell auch die Radeon RX 590 die ich behalte. Das Thema hattet ihr ja gerade in mindestens einem anderen Fred zum Ryzen, da empfehle ich dieses Video:

https://www.youtube.com/watch?time_cont ... e=emb_logo

Erstmal werde ich mir aber den originalen Kühler antun um zu testen was damit geht, denn übertakten wollte ich die Kiste nicht, nur gerade soweit hochdrehen, oder runter, wie das Spiel braucht, Ob WaKü oder nicht, Lüfter sitzen immer irgendwo und machen Lärm, das geht mir auf den Zünder. Zumal, da müsst ihr mir mal auf die Sprünge helfen, überall wird die boxed Version preiswerter verkauft als die tray, HÄH?
Eine WaKü sehe ich nach den Erfahrungen mit der nachgerüsteten AIO nur noch als Chance die Abwärmequelle und auch eine Lärmquelle weit weg von mir zu platzieren. Wenn es dann die CPU besser kühlt als anderes soll es mir recht sein, wenn nicht dann aber bitte mindestens genauso gut.

16 tons.

Das alles bedeutet für mich auch den Umstieg von Win7 auf Win10, denn das Spiel läuft leider nicht richtig unter Linux, da beisst die Maus keinen Faden ab. Also habe ich heute Mittag mal in 15 Minuten Win10 Pro vom Stick auf einem NUC (i5-8259U CPU @ 2.30GHz, 16GB, Iris(R) Plus Graphics 655 (6499MB) OpenCL: 2.1, Win10 Professional x64 Edition, (10.00.18363.00)) installiert. Wahnsinn. Und BOINC/Rosetta hat sich gleich alles geschnappt und acht Aufgaben gestartet. WTF? Habe ich doch gar nicht auf dem Schirm gehabt dass ich jetzt eine Kiste mit Hyper Threading vor mir habe. "Was nun?" sprach Zeus. :drinking:

Womit erreiche ich mehr, mit oder ohne HT?

Für das Spiel werde ich wohl den Ryzen ohne HT starten müssen, zumindest die Kerne auf denen das Spiel läuft und das sind derzeit maximal vier womit sich mir die Frage stellt: kann man das im BIOS für die Kerne getrennt de-/aktivieren (eventuell auch bei anderen Mainboardherstellern)?
Die BerlinerBoincBande:
GIGABYTE B150M-D3H - Intel Core I5 6400 @ 2,7 GHz - 16 GB RAM - Intel HD Graphics 530 - Win7-64prof :crying:
NUC 8i5BEK2 i5-8259U CPU @ 2.30GHz - 16GB - Iris(R) Plus Graphics 655 (6499MB) OpenCL: 2.1 - Win10 Pro
MSI B450-A PRO MAX - Ryzen 3 3100 - 16GB - Zotac RTX 2080 Ti Twinfan - Win10 Pro
Galaxy A50

Jürgen
Team-Joker
Team-Joker
Beiträge: 374
Registriert: 05.09.2001 01:00
Wohnort: Porta Westfalica
Kontaktdaten:

Re: Was ich schon immer über Sex wissen wollte

#2 Ungelesener Beitrag von Jürgen » 07.07.2020 19:22

Sven hat geschrieben:
07.07.2020 00:31
... auf einem Gigabyte x570-Board.
Ich habe mich bewußt gegen ein Board mit 570 entschieden, weil bei allen da ein kleiner Lüfter 'drauf ist. für mich heißt das
- das Board produziert so viel Verlustleistung, daß eine passive Kühlung nicht mehr ausreicht
- ich gerade mit diesen Minilüftern sehr schlechte Erfahrung gemacht habe, bzgl Haltbarkeit. Sollte der Lüfter verrecken und stehenbleiben, hat das Board hoffentlich eine Sicherheitsschaltung, damit es nicht abraucht (?)
Womit erreiche ich mehr, mit oder ohne HT?
Das hängt stark von der Anwendung ab. Bei mprime (GIMPS / Mersenne Primzahlen) ist der Client so gut optimiert, daß HT praktisch nichts bringt.
bei anderen Anwendungen kann es etwa bis zu 50% bringen, was allerdings heißt, daß der einzelne Prozeß zwar länger braucht, da aber zwei gleichzeitig laufen, ist der Durchsatz unterm Strich höher. Beispielweise
kein HT: 1 Prozeß 1 min
mit HT: 2 prozesse je 1:30 min
da aber ohne HT 2 Prozesse 2 min bräuchten, ist das Ganze mit HT 30sek schneller.
Jürgen
-----
Bild Bild

Benutzeravatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 3665
Registriert: 31.05.2011 10:30
Wohnort: Hannover

Re: Was ich schon immer über Sex wissen wollte

#3 Ungelesener Beitrag von gemini8 » 07.07.2020 20:35

Sven hat geschrieben:
07.07.2020 00:31
Womit erreiche ich mehr, mit oder ohne HT?
Jürgen hat geschrieben:
07.07.2020 19:22
Das hängt stark von der Anwendung ab. Bei mprime (GIMPS / Mersenne Primzahlen) ist der Client so gut optimiert, daß HT praktisch nichts bringt.
bei anderen Anwendungen kann es etwa bis zu 50% bringen, was allerdings heißt, daß der einzelne Prozeß zwar länger braucht, da aber zwei gleichzeitig laufen, ist der Durchsatz unterm Strich höher. Beispielweise
kein HT: 1 Prozeß 1 min
mit HT: 2 prozesse je 1:30 min
da aber ohne HT 2 Prozesse 2 min bräuchten, ist das Ganze mit HT 30sek schneller.
Gerade bei LLR (Primzahlsuche) ist Hyper-Threading eher kontraproduktiv, besonders, wenn anderswo eine Bremse ist.
Auf meinem alten i7-2600K brauchen acht LLR-Aufgaben auf acht Threads mehr als doppelt so lange wie vier Aufgaben auf vier Cores.
Andererseits hat das System mehr Overhead für andere Dinge (wie z.B. das Zufüttern von Daten für eine parallel laufende GPU-Aufgabe), wenn man vier Aufgaben auf vier von acht Threads berechnet und den Rest nicht mit Boinc-Aufgaben belegt.
Bei neueren Systemen hat sich allerdings einiges getan, und es mag sein, dass auch acht von zwölf Threads noch flotter sind als sechs von sechs Cores, wenn man aktuelle Hardware nutzt.
Im Grunde hilft nur das Ausprobieren, wenn man wissen möchte, was das eigene System kann. ;-)
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Bild Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 3665
Registriert: 31.05.2011 10:30
Wohnort: Hannover

Re: Was ich schon immer über Sex wissen wollte

#4 Ungelesener Beitrag von gemini8 » 07.07.2020 20:44

Ach ja:
Bei Single-Task Aufgaben, die in Virtual Box laufen, habe ich den Eindruck, dass es hilft, einen Thread mehr zuzuweisen.
Ich habe das nicht systematisch überprüft, deswegen spreche ich nur von 'Eindruck', nicht von gesicherten Erkenntnissen. ^^
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Bild Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
Sven
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1252
Registriert: 19.01.2002 01:00

Re: Was ich schon immer über Sex wissen wollte

#5 Ungelesener Beitrag von Sven » 08.07.2020 00:48

Hmm, grummel, brabbel...

Mir vergeht gerade die Lust am Monsterbasteln, wird wohl noch bis zum Jahreswechsel dauern bis ich das in Angriff nehmen kann. Oder übergangsweise ein 3 3300x mit Board ohne X570 falls der Spieltrieb der wenigen verbliebenen Mitstreiter wieder erwacht.

Derweil nervt auch noch der NUC. Ich muss mich da dringend mit dem Lüftermanagement beschäftigen. Wenige Monate lief der für meine Frau unter openSUSE, Browsergames und Serien streamen, und war mucksmäuschenstill. Rosetta lief da auch versuchsweise drauf... mit vier Aufgaben. Wer oder was hatte da HT deaktiviert? Na egal, jetzt knuspert die kleine Kiste acht Rosetta-WUs in der selben Zeit weg wie meine alte vier schafft... und hört sich dabei an wie eine Turbine für RC-Flieger. Wahnsinn.
Oder doch einfach da rein verpflanzen? https://www.igorslab.de/akasa-turing-ei ... kuehlen/3/

Aber jetzt erstmal ausschalten, mit Kapselgehörschutz auf den Ohren lässt sich schlecht schlafen.
Die BerlinerBoincBande:
GIGABYTE B150M-D3H - Intel Core I5 6400 @ 2,7 GHz - 16 GB RAM - Intel HD Graphics 530 - Win7-64prof :crying:
NUC 8i5BEK2 i5-8259U CPU @ 2.30GHz - 16GB - Iris(R) Plus Graphics 655 (6499MB) OpenCL: 2.1 - Win10 Pro
MSI B450-A PRO MAX - Ryzen 3 3100 - 16GB - Zotac RTX 2080 Ti Twinfan - Win10 Pro
Galaxy A50

Benutzeravatar
Sven
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1252
Registriert: 19.01.2002 01:00

Re: Was ich schon immer über Sex wissen wollte

#6 Ungelesener Beitrag von Sven » 08.07.2020 12:42

Notiz an mich selbst: - Nach der BOINC-Installation erstmal den Benchmark laufen lassen, dann wird auch gleich die Laufzeit korrekt geschätzt (Rosetta ~8 Stunden). Ohne schätzt er mehr als einen Tag und zeigt erst korrekt an wenn mindestens 90% der Arbeit erledigt sind... auh Backe.

Seit ich im BIOS das Lüfter/Cooling-Profil auf Quiet gesetzt habe gab es erst eine knapp einstündige Phase wo der Jet alle paar Minuten ansprang, seit zwei Stunden ist es beinahe still. Mal sehen ob und wie das den Boost-Modus beeinträchtigt und die Laufzeit beeinflusst.

Apropos Ich habe mich bewußt gegen ein Board mit 570 entschieden... - das steht mir ja nun auch ins Haus wenn ich mit der kleineren Alternative anfange. Da die RX 590 ohnehin nur PCIe 3.0 kann wäre das auch zu verschmerzen, aber welcher Chipsatz ist nun der richtige für mich?

https://www.amd.com/de/products/chipsets-am4

Ich kann mich gar nicht entscheiden, ist alles so schön bunt hier...
Die BerlinerBoincBande:
GIGABYTE B150M-D3H - Intel Core I5 6400 @ 2,7 GHz - 16 GB RAM - Intel HD Graphics 530 - Win7-64prof :crying:
NUC 8i5BEK2 i5-8259U CPU @ 2.30GHz - 16GB - Iris(R) Plus Graphics 655 (6499MB) OpenCL: 2.1 - Win10 Pro
MSI B450-A PRO MAX - Ryzen 3 3100 - 16GB - Zotac RTX 2080 Ti Twinfan - Win10 Pro
Galaxy A50

Benutzeravatar
Kolossus
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 2585
Registriert: 26.10.2014 14:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Was ich schon immer über Sex wissen wollte

#7 Ungelesener Beitrag von Kolossus » 08.07.2020 16:01

Egal, ob WaKü, AIO, oder normale CPU-Kühler, sie haben alle eines gemeinsam: aufmontierte Lüfter und damit verbunden eine Geräuschentwicklung.
Völlig lautlos wäre ein heizkörpergroßer Wärmetauscher, der arbeitet auf rein physikalischer Basis.
Bevor man einen Computer zusammenstellt, sollte das Hauptaugenmerk auf die zukünftige Behausung des gewünschten Prozessores gerichtet sein.
Nichts ist wichtiger, als dem zukünftigen "Bewohner" und seinen Ansprüchen an Frischluftzufuhr gerecht zu werden. Es nützt nichts, wenn das Gehäuse auf der Rückseite einen 120er oder 140er Lüfter besitzt, der die entstehende Abwärme herausatransportieren soll, die ihm vom Prozessor und der Grafikkarte entgegengebracht werden.
Es wird ihm nichts weiter übrigbleiben, als die weiße Fahne zu schwenken, und es dem Prozessor und der GraKa zu überlassen, mit hochroten Köpfen die sich immer weiter aufheizende Luft umeinander zu quirlen.

Das A und O eines Computers ist das den Ansprüchen des zukünftigen Prozessors und des zukünftigen Betriebes angepasste Gehäuse. Es sollten immer genügend Möglichkeiten vorhanden sein, Lüfter ins Gehäuse einzubauen, welche die entstehende Wärme sofort ableiten können. Genügend Lüfter im Geäuse ermöglichen aber auch einen flüsterleisen Betrieb , weil sie in der Gesamtheit nicht hochtourig laufen müssen. (Wie war das mit dem turbinenartigen Geräuschen?)
Leise Prozessorkühler gibt es zu Hauf, die Auswahl ist Geschmackssache und unterliegt dem Anspruch an die maximale Geräuschkulisse im Verhältniss zur TDP-Leistung.
Gruß Harald

Ich habe geweint, weil ich keine Schuhe hatte, bis ich einen traf, der keine Füße hatte. Giacomo Leopardi

Bild

Benutzeravatar
Sven
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1252
Registriert: 19.01.2002 01:00

Re: Was ich schon immer über Sex wissen wollte

#8 Ungelesener Beitrag von Sven » 09.07.2020 15:25

Wir sind uns einig was WaKü betrifft, aber die steht sowieso hinten an.
Solange ich über was kleines nachdenke wird das direkt auf mein Game zugeschnitten. War Thunder läuft super auf genau vier Kernen Single Thread und scheint mit mehr als 16 GB RAM oder aktiviertem HT öfters zu crashen, also ideal um mit einem Ryzen 3 3100 einzusteigen. Die Geschwindigkeitssteigerung der CPU wird dem Spiel nochmal Rückenwind verleihen, sonst wird in der spielfreien Zeit in HT gebootet damit er falten kann.

Das eigentliche Dilemma scheint die Boardauswahl zu werden. Denn völlig egal welcher Hersteller, welcher Chipsatz, welche Preisklasse, die APU-Kompatibilität ist immer da und daher auch HDMI/DVI/Sub-D(!)-Anschlüsse auf dem Board - sogar bei expliziten Gamerboards! Als wenn heutzutage jemand so ein Board kauft und dann keinen Bedarf an einer brauchbaren GraKa hat sondern mit der APU daddelt. :uhoh: Ach ja, PS/2 Anschlüsse gibt es sogar auf Boards die in diesem Jahr erschienen sind. :suspect:
Die BerlinerBoincBande:
GIGABYTE B150M-D3H - Intel Core I5 6400 @ 2,7 GHz - 16 GB RAM - Intel HD Graphics 530 - Win7-64prof :crying:
NUC 8i5BEK2 i5-8259U CPU @ 2.30GHz - 16GB - Iris(R) Plus Graphics 655 (6499MB) OpenCL: 2.1 - Win10 Pro
MSI B450-A PRO MAX - Ryzen 3 3100 - 16GB - Zotac RTX 2080 Ti Twinfan - Win10 Pro
Galaxy A50

Benutzeravatar
Kolossus
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 2585
Registriert: 26.10.2014 14:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Was ich schon immer über Sex wissen wollte

#9 Ungelesener Beitrag von Kolossus » 09.07.2020 16:07

Dann guck Dir einmal die Asus Rog x470er Klasse an. Ja, ist Oberklasse und nicht billig.
Mein Board hat genügend Anschlüsse, die NICHT auf Deiner Mängelliste stehen.
Wenn Dein Rechner nicht nur Spiele händeln können soll, sondern auch 24/7 Crunchen wegstecken muß, sollte ein strapaziefähiger Unterbau mit genügend Reserve zur Verfügung stehen. Dahingehend solltest Du Deine Überlegungen richten.
Gruß Harald

Ich habe geweint, weil ich keine Schuhe hatte, bis ich einen traf, der keine Füße hatte. Giacomo Leopardi

Bild

Benutzeravatar
Sven
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1252
Registriert: 19.01.2002 01:00

Re: Was ich schon immer über Sex wissen wollte

#10 Ungelesener Beitrag von Sven » 09.07.2020 17:34

Asus hat mich mit dem ROG Centurion zum letzten mal enttäuscht, die sehen von mir keinen Cent mehr. Und ein Board das mehr als doppelt so teuer ist als der Prozessor wenn man es günstig bekommt? Das nach hinten verschobene Monsterprojekt soll dann schon was eigenes werden.
Die BerlinerBoincBande:
GIGABYTE B150M-D3H - Intel Core I5 6400 @ 2,7 GHz - 16 GB RAM - Intel HD Graphics 530 - Win7-64prof :crying:
NUC 8i5BEK2 i5-8259U CPU @ 2.30GHz - 16GB - Iris(R) Plus Graphics 655 (6499MB) OpenCL: 2.1 - Win10 Pro
MSI B450-A PRO MAX - Ryzen 3 3100 - 16GB - Zotac RTX 2080 Ti Twinfan - Win10 Pro
Galaxy A50

Benutzeravatar
Sven
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1252
Registriert: 19.01.2002 01:00

MeinMiniMonster

#11 Ungelesener Beitrag von Sven » 19.07.2020 12:57

Ich konnte mich nicht beherrschen und war gestern shoppen. Mit aufgerundeten Beträgen:

- Ryzen 3 3100 110,-
- MSI B450 PRO MAX 93,-
- 2x8 GB G.Skill Ripjaws 3200 MHz CL16 68,-
- Win10 PRO/USB 132,- (im Grunde nur eines Spieles wegen nötig)

Nach der heutigen Gamesession wird das B150M mit dem I5 in sein altes Gehäuse verpflanzt und bekommt ein kleineres Netzteil. Dann darf er da mit Onboardgrafik solange auf Win7 rumnudelnd bis ich sicher bin das der Nachfolger läuft. Und der bekommt erstmal die RX 590 verpasst.
Die BerlinerBoincBande:
GIGABYTE B150M-D3H - Intel Core I5 6400 @ 2,7 GHz - 16 GB RAM - Intel HD Graphics 530 - Win7-64prof :crying:
NUC 8i5BEK2 i5-8259U CPU @ 2.30GHz - 16GB - Iris(R) Plus Graphics 655 (6499MB) OpenCL: 2.1 - Win10 Pro
MSI B450-A PRO MAX - Ryzen 3 3100 - 16GB - Zotac RTX 2080 Ti Twinfan - Win10 Pro
Galaxy A50

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20706
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Was ich schon immer über Sex wissen wollte

#12 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 19.07.2020 17:55

Gut so! :D
Hast Du mit Deiner XFX eigentlich schon mal Ärger gehabt?

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Antworten

Zurück zu „Hardware, Software, Technik, Betriebssysteme“