Neue Monsterrechner müssen her...

Kaufempfehlungen, Hardwaretips, Softwareprobleme, Overclocking, Technikfragen ohne Bezug zu DC.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20725
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Neue Monsterrechner müssen her...

#25 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 29.07.2020 16:31

Na, das sieht dann ja so aus, als könnte ich meine Konfiguration oben so lassen und müßte jetzt nochmals ins Gehäuse einsteigen.

Möglicherweise verbaue ich erstmal 2x 32 GB RAM und rüste dann bei Bedarf nach.
Würde den TR selbst bei 128 GB RAM nicht nehmen, weil veraltet & zu hoher Verbrauch bei zweifelhaften Leistungszuwachs wegen QuadChannel. Muss aber sagen, dass ich dazu tatsächlich bislang keine sauberen Vergeleichsbenchmarks finden konnte. Leider ist ja nahezu alles auf den Consumerbereich ausgelegt, da kommen Hardcore-Anwendungen bestenfalls mal beim Rendering vor, Wissenschaft fällt quasi komplett aus.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Sven
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1255
Registriert: 19.01.2002 01:00

Re: Neue Monsterrechner müssen her...

#26 Ungelesener Beitrag von Sven » 29.07.2020 17:05

compalex hat geschrieben:
29.07.2020 15:43
...

Ryzen 9 3950X: ca. 700,- € (3,5/4,7 GHz Takt, PCIe 4.0 24x (16+4+4), L2/L3 Cache 8/64 MB, DDR4-3200 MHz DualChannel, TDP 105W)
Threadripper 2950X: ca. 700,- € (3,5/4,4 GHz Takt, PCIe 3.0 64x, L2/L3 Cache 8/32 MB, DDR4-2933 MHz QuadChannel, TDP 180W)

einen alten TR oder neuen Ryzen? -> besser den neuen Ryzen, deutlich bessere AVX Performance.
...
Realistisch wäre der Vergleich mit dem Ryzen Threadripper 3960X - Sockel sTRX4:

- doppelt soviele Kerne bei etwa doppelt so hohem Preis
- Board und Speicher minimal teurer aber auf dem letzten Stand, insbesondere RAM-Anbindung und das ganze Pipapo
- mehr als doppelt so hohe TDP

Wenn man der Mehrkosten wegen nicht anfangen muss zu heulen sollte die Entscheidung leicht fallen.
Die BerlinerBoincBande:
GIGABYTE B150M-D3H - Intel Core I5 6400 @ 2,7 GHz - 16 GB RAM - Intel HD Graphics 530 - Win7-64prof :crying:
NUC 8i5BEK2 i5-8259U CPU @ 2.30GHz - 16GB - Iris(R) Plus Graphics 655 (6499MB) OpenCL: 2.1 - Win10 Pro
MSI B450-A PRO MAX - Ryzen 3 3100 - 16GB - Zotac RTX 2080 Ti Twinfan - Win10 Pro
Galaxy A50

Benutzeravatar
compalex
Stromkosten-Ignorierer
Stromkosten-Ignorierer
Beiträge: 1056
Registriert: 13.12.2016 17:54
Wohnort: Hockenheim

Re: Neue Monsterrechner müssen her...

#27 Ungelesener Beitrag von compalex » 29.07.2020 17:19

Bei den GPUs würde ich noch bisi warten, in wenigen Monaten sind neue am Start.

Radeon VII ist eine sehr gute, aber kein Standard und ungebremst bisi laut (als dual GPU möchte ich mir das nicht ausmalen.) Standard wäre wohl aktuell die RX 5700 (XT) oder bald RDNA2 *RX 5900?

bei Nvidia würde ich auf die RTX 3oxx (Ti) warten.

evt. Radeon 7 vorerst sinlge betreiben?
Gruß, Alex

Der Schlaue sucht nach einer Lösung, der dumme einen Schuldigen.

24/7 Hardware on DC:
#1 Ryzen 3700X, 32GB, RTX 2070
#2 Ryzen 3700X, 32GB, GTX 1080
Bild

Benutzeravatar
Sven
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1255
Registriert: 19.01.2002 01:00

Re: Neue Monsterrechner müssen her...

#28 Ungelesener Beitrag von Sven » 29.07.2020 19:01

Apropos NVidia, wäre das nicht im Rahmen der gesetzten Kosten drin? https://www.cyberport.de/markenshops/ou ... usb-c.html

Bei manchen Spielen soll Thunderbolt 3 einen Flaschenhals darstellen, für deine Zwecke dürfte das aber keine Rolle spielen. Der Aufpreis für das externe Gehäuse ist bei der B-Version quasi mit drin, Kühlungsproblemen im PC kannst Du so bestimmt auch besser beherrschen wenn nur eine GraKa drin steckt. Und die externe kann schnell mal an anderen Rechnern getestet werden... käme dir das eventuell entgegen?


Das mit dem externen GraKa-Gehäuse probiere ich mal wenn mir eines über den Weg läuft, der NUC könnte das Ding füttern.
Die BerlinerBoincBande:
GIGABYTE B150M-D3H - Intel Core I5 6400 @ 2,7 GHz - 16 GB RAM - Intel HD Graphics 530 - Win7-64prof :crying:
NUC 8i5BEK2 i5-8259U CPU @ 2.30GHz - 16GB - Iris(R) Plus Graphics 655 (6499MB) OpenCL: 2.1 - Win10 Pro
MSI B450-A PRO MAX - Ryzen 3 3100 - 16GB - Zotac RTX 2080 Ti Twinfan - Win10 Pro
Galaxy A50

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20725
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Neue Monsterrechner müssen her...

#29 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 29.07.2020 19:08

compalex hat geschrieben:
29.07.2020 17:19
Radeon VII ist eine sehr gute, aber kein Standard und ungebremst bisi laut (als dual GPU möchte ich mir das nicht ausmalen.) Standard wäre wohl aktuell die RX 5700 (XT) oder bald RDNA2 *RX 5900?

bei Nvidia würde ich auf die RTX 3oxx (Ti) warten.

evt. Radeon 7 vorerst sinlge betreiben?
Tja, die Radeon VII ist bei DoublePrecision der absolute Hammer und in diesem Segment für das Geld unerreicht. Ob die neue AMD-Serie da rankommt, weiss ich nicht. Die bisher nachgefolgten AMD Karten waren jedenfalls deutlich schwächer (ca. Faktor 5).

@Sven: Ja, ein externes GPU-Case hatte ich auch schon mal angedacht.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
[P3D] Crashtest
Mikrocruncher
Mikrocruncher
Beiträge: 21
Registriert: 31.07.2011 09:00

Re: Neue Monsterrechner müssen her...

#30 Ungelesener Beitrag von [P3D] Crashtest » 08.08.2020 16:12

P3D rüstet fleißig auf - mehre EPYC 7V12 Systeme im Anflug, einige schon da

Ich für mein Teil hab folgendes für Boinc hingestellt:

AMD EPYC 7V12 (64c/128t, 2.45GHz)
8x 16GB DDR4-2933
ASRockRack Epyc8D-2T/R32

dat Ding bei yoyo@home
- unter Windows
- unter Linux

Und sobald unser Server-Update fertig ist, gibts auch ne ordentliche News auf P3D dazu

EDIT/UPDATE:
Die News ist raus - https://www.planet3dnow.de/cms/57428-am ... anet3dnow/
Zuletzt geändert von [P3D] Crashtest am 11.08.2020 20:21, insgesamt 1-mal geändert.

joe carnivore
CPU-Load-Pusher
CPU-Load-Pusher
Beiträge: 253
Registriert: 04.05.2013 06:01
Wohnort: Goslar

Re: Neue Monsterrechner müssen her...

#31 Ungelesener Beitrag von joe carnivore » 08.08.2020 16:32

Glückwunsch.
Ich hatte es schon gelesen.
Jetzt muss man Resultate sehen und schreibt mal was die an Strom weg ziehen.
Bild

Benutzeravatar
[P3D] Crashtest
Mikrocruncher
Mikrocruncher
Beiträge: 21
Registriert: 31.07.2011 09:00

Re: Neue Monsterrechner müssen her...

#32 Ungelesener Beitrag von [P3D] Crashtest » 08.08.2020 16:54

mein Sys knapp 290W unter yoyo ecm

Benutzeravatar
Kolossus
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 2600
Registriert: 26.10.2014 14:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Neue Monsterrechner müssen her...

#33 Ungelesener Beitrag von Kolossus » 08.08.2020 16:57

joe carnivore hat geschrieben:
08.08.2020 16:32
Jetzt muss man Resultate sehen und schreibt mal was die an Strom weg ziehen.
Kurz gesagt: gaaanz viel. 280 Watt ist schon mal eine Hausnummer.....
Da ist schnell die Steckdose aus der Wand gesaugt.

Glückwunsch zur Neuanschaffung
Gruß Harald

Ich habe geweint, weil ich keine Schuhe hatte, bis ich einen traf, der keine Füße hatte. Giacomo Leopardi

Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20725
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Neue Monsterrechner müssen her...

#34 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 11.08.2020 16:44

So, inzwischen kamen einige neue CPUs vom Typ Epyc ("Rome", Sockel SP3) und Threadripper ("Castle Peak", Sockel sTRX4) raus, die es noch einzuordnen gilt:

12-Kerner:
Epyc 7272: ca. 640,- € (2,9/3,2 GHz Takt, PCIe 4.0 128x, L2/L3 Cache 6/64 MB, DDR4-3200 MHz OctaChannel, TDP 120W)

16-Kerner:
Epyc 7282: ca. 680,- € (2,8/3,2 GHz Takt, PCIe 4.0 128x, L2/L3 Cache 6/64 MB, DDR4-3200 MHz OctaChannel, TDP 120W)
... da nähme man den 16-Kerner, weil kaum teurer und ansonsten nahezu gleich.

24-Kerner:
Threadripper 3960X: ca. 1310,- € (3,8/4,5 GHz Takt, PCIe 4.0 64x, L2/L3 Cache 12/128 MB, DDR4-3200 MHz QuadChannel, TDP 280W)
...ca. 3x so teuer wie ein Ryzen 3900X, knapp 3-facher Stromverbrauch, aber keineswegs 3x so leistungsstark - obwohl dies sicherlich ein krasses Maschinchen ist. 8)

Schaut man sich die zugehörigen Mainboards an, legt man bei den Preisen erstmal die Ohren an. Darüber hinaus sind auf den Threadripper-CPU-Boards wieder randalierende Miniquirls verbaut, für die Epyc-Boards dürfte es bei vielen Stress mit der Nutzung von PCIe 4.0 GPUs geben (vor allem, wenn man wie ich 2 davon einbauen will): Oft liegen die RAM-Slots direkt hinter den PCIe-Slots, sodass man "lange" Karten vergessen kann.
Brauche ich alles ehrlich gesagt nicht, sodass es beim Ryzen 3900X oder 3950X bleibt.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Kolossus
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 2600
Registriert: 26.10.2014 14:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Neue Monsterrechner müssen her...

#35 Ungelesener Beitrag von Kolossus » 11.08.2020 19:28

Michael H.W. Weber hat geschrieben:
11.08.2020 16:44
........Brauche ich alles ehrlich gesagt nicht, sodass es beim Ryzen 3900X oder 3950X bleibt.

Michael.
Wenn Du nicht auf jeden Euro gucken mußt, würde ich ohne weiteres den 3950x empfehlen, denn er hat bei gleichem Stromverbrauch (105 w/TDP, 142 Watt reel) mehr Rechenpower als der 3900x zu bieten. Es sind immerhin vier Cores/acht Threads mehr als beim kleineren Bruder. Und ich kann ohne weiteres bestätigen, das für die Kühlung selbst bei dieser Hitze ein Luftkühler absolut ausreichend ist, selbst wenn die GraKa mitarbeitet. Zusammen mit der Software RyzenMaster hast Du ein Sahneschnittchen par excellence. Unter Linux musst Du leider auf die Software verzichten, was aber der Einzigartigkeit des Prozessors keinen Abbruch gibt
Gruß Harald

Ich habe geweint, weil ich keine Schuhe hatte, bis ich einen traf, der keine Füße hatte. Giacomo Leopardi

Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20725
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Neue Monsterrechner müssen her...

#36 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 11.08.2020 19:47

Bei den Gehäusen habe ich jetzt folgende zwei Kandidaten ins Auge gefasst:

Lian Li O11Dynamic XL: ca. 190,- €
Corsair Carbide Series Air 540: ca. 130,- €

Wie gesagt geht es darum, 2x GPU montieren zu können, da brauche ich Platz und Luftzug. WaKü wird nicht zum Einsatz kommen.
Bei Caseking gibt's wie üblich viele Details zu den Dingern - nebst Videos.
Für andere Vorschläge wäre ich sehr dankkbar, sind doch recht kostenintensiv die beiden...

Michael.

[edit]: Hier noch das Raijintek Paean: ca. 180,- €. Käme wohl auch in Frage, hat aber ein offenes Konzept (was für meine Zwecke evt. gar nicht so schlecht ist).
Ich hatte vor einigen Wochen noch einen "Cube" gesehen, wo das Mainboard horizontal verbaut ist - finde es abe rnicht wieder. :roll:
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Antworten

Zurück zu „Hardware, Software, Technik, Betriebssysteme“