Planung : Mein neuer Boinc-Rechner

Kaufempfehlungen, Hardwaretips, Softwareprobleme, Overclocking, Technikfragen ohne Bezug zu DC.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Kolossus
GPU-Einsetzer
GPU-Einsetzer
Beiträge: 2327
Registriert: 26.10.2014 14:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Planung : Mein neuer Boinc-Rechner

#13 Ungelesener Beitrag von Kolossus » 08.08.2019 04:58

@ Frank:
Na, wenn das nicht ein Grund ist, sich mit Dir zu freuen.
Viel Glück mit Deinem neuen Teil und viel Erfolg beim Ausprobieren der neuen Einstellungen im Bios. Ich denke, dass Alex da eine gute Idee hat und ich wette, dass bekommt Du in den Griff. Der Dark Rock 4 ist schon ein Kühlmonster, ich habe den 3er mit 190 Watt TDP und bin mehr als zufrieden. Nochmals Glückwunsch zum neuen Rechenmonster.... Bild
Gruß Harald

Wer die Ärmsten dieser Welt gesehen hat, fühlt sich reich genug zu helfen. (Dr. Albert Schweitzer)

Bild

René
FAQ-Leser
FAQ-Leser
Beiträge: 169
Registriert: 26.05.2002 19:58

Re: Planung : Mein neuer Boinc-Rechner

#14 Ungelesener Beitrag von René » 08.08.2019 09:00

Echte Probleme habe ich bei GPUGRID : Obwohl Boinc die GPU erkennt, brechen die Aufgaben (Longruns) nach 1 Sekunde mit einem Berechnungsfehler ab.
@Frank
Dieses Problem haben andere auch. Schau mal im GPU GRID-Threat. Liegt also nicht an der neu erworbenen Hardware.

Gruß René

Benutzeravatar
Frank [RKN]
FAQ-Leser
FAQ-Leser
Beiträge: 192
Registriert: 31.10.2018 19:24
Wohnort: Herford

Re: Planung : Mein neuer Boinc-Rechner

#15 Ungelesener Beitrag von Frank [RKN] » 11.08.2019 17:52

Kolossus hat geschrieben:
08.08.2019 04:58
Nochmals Glückwunsch zum neuen Rechenmonster.... Bild
Dankeschön, Harald ! Bild

Endlich läuft wieder (fast) alles wie ich es gewohnt bin, aber den Umstieg auf Windows 10 habe ich völlig unterschätzt.
Auf meinem Laptop läuft das schon ein paar Jahre, aber damit habe ich auch nie ernsthaft gearbeitet, nur mal auf der Terasse ein bischen gesurft oder im Urlaub Bilder und Videos gesichert.

Grundsätzlich weiß ich wie man ein Heimnetzwerk einrichtet - das Problem war, an die richtigen Stellen zu gelangen um die Einstellungen vornehmen zu können... :worry:
Unter Windows 7 wusste ich genau was zu tun ist. Aber da das Support-Ende angekündigt ist, und es bei Edeka gerade Windows 10 Lizenzen für 40€ gibt, lag es nahe einen Schnitt zu machen.

Aber nun zur Hardware :
Nach einem weiteren Bios-Update läuft der Rechner sehr gut.
Ich habe die CPU jetzt bei 3,7 Ghz festgenagelt, gegenüber 3,8 Ghz läuft sie 3° kühler und verbraucht 5 Watt weniger. Auswirkungen auf die Rechenzeit liegen im Streuungsbereich der WUs.

Aktuell laufen 23,5 Threads, 12 DHEP, 11 Thomas Brada, 0,5 für Einstein-GPU.
CPU-Temp : 65°, 89 Watt, System : 187 Watt
Das entspricht meinem alten System mit 4 DHEP-WUs @3500 + GPU.
Ich glaube hier hat das neue Netzteil mit 80+Gold großen Einfluss auf den Stromverbrauch.

Auch die 1660 Ti läuft zu meiner vollsten Zufriedenheit !
Wie ihr wisst, bin ich ja ein bekennender Stromsparer, und habe beide Karten bei einem Stromverbrauch von 50 Watt gegeneinander getestet :
1060 : GPU/Ram = 1300/4200 V=0,78 Temp=60° SETI=650 s E@H=1600 s
1660 : GPU/Ram = 1500/5750 V=0,77 Temp=48° SETI= 400 s E@H=1100 s
Nur schade, dass die 1660 auf einer Turing-GPU basiert, und so nicht von GPU-Grid unterstürzt wird. Das war mir nicht bewusst, und ärgert mich sehr !

Viele Tests zu Boinc waren noch nicht möglich, weil man dort mit einem neuen (unbekannten) Rechner schlichtweg zu wenig WUs bekommt.
Ich rechne mich gerade quer durch alle Projekte, damit der neue Rechner in Zukunft genug WUs bei Races zugeteilt bekommt...

Antworten

Zurück zu „Hardware, Software, Technik, Betriebssysteme“