OLED oder Quantum Dot Display?

Kaufempfehlungen, Hardwaretips, Softwareprobleme, Overclocking, Technikfragen ohne Bezug zu DC.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20376
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: OLED oder Quantum Dot Display?

#13 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 22.12.2017 12:25

Der Samsung steht bei einigen in der Kritik, weil er angeblich beim Abschalten des WLANs alle Einstellungen "vergisst" und irgendwie deutlich hörbar "brummt". Würde aus meiner Sicht ein Ausschlusskriterium sein, weil die Datensammelei und -plapperei schalte ich grundsätzlich als erstes ab.

Der LG hat angeblich ein "banding"-Problem im Graustufenbereich und bei dunkler Umgebung?

Sind natürlich Minderheitenmeinungen, aber nicht singulär geäußert (alles bei Amazon.de).
Bei dem Preis der Geräte mache ich mir da natürlich Gedanken...

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20376
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: OLED oder Quantum Dot Display?

#14 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 22.12.2017 13:22

Rs232 hat geschrieben:Ich kann dir ein paar Filmtrailer in die wichtigsten Formate umwandeln und dir hoch laden.
MKV ist ein Container Format in diesem können viele verschiedene Codec`s verwendet werden. (Mpg2/Mpg4/DivX usw...)
TS ist ein Transportstream im Mpeg Format und kann geschnitten werden ohne eine neu Codierung. (meist HD TV aufnahmen. Bei mir vom Humax Receiver)

Hab am Handy mit OLED (Samsung) auch noch kein verblassen feststellen können,
da auch Samsung das Problem kennt sind in den Panels Reserve Pixel vorhanden um die Alterung auszugleichen.
Könntest Du mir da tatsächlich mal ein Medienpack zusammenstellen? Das würde mir sehr helfen.

Bei den Smartphone OLEDs frage ich mich, ob die wegen der geringen Größe diese Reservepixel haben, die dann aber aus Kostengründen in den großen TVs nicht verbaut sind?

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Rs232
CPU-Load-Pusher
CPU-Load-Pusher
Beiträge: 245
Registriert: 06.01.2017 18:37
Wohnort: Harz

Re: OLED oder Quantum Dot Display?

#15 Ungelesener Beitrag von Rs232 » 22.12.2017 14:20

Klar kann ich machen hab es ja angeboten.

Soll es immer der gleiche Trailer in verschiedenen Formaten sein?
Der vorteil daran wäre du siehst eventuell Unterschiede der Codecs in der Qualität.

Edit:

Ich hab dir den Star Wars VII Trailer in alle gängigen Formate umgewandelt.
Denn Download Link bekommst du via PN.
What do we want? Time travel! When do we want it? It´s Irrelevant!
Bild

Benutzeravatar
Kolossus
GPU-Einsetzer
GPU-Einsetzer
Beiträge: 2357
Registriert: 26.10.2014 14:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: OLED oder Quantum Dot Display?

#16 Ungelesener Beitrag von Kolossus » 22.12.2017 15:41

Michael H.W. Weber hat geschrieben:Der Samsung steht bei einigen in der Kritik, weil er angeblich beim Abschalten des WLANs alle Einstellungen "vergisst" und irgendwie deutlich hörbar "brummt".
Keines meiner Samsung-Geräte hat je seine Einstellungen vergessen, wenn ich bei ihm das W-LAN oder LAN abgeschaltet habe und es hat auch keines in irgendeiner Weise gebrummt.
Apropos Brummen: bei schlechten oder fehlerhaften Erdungen kommen solche Brummschleifen gerne auf, aber dafür können die Geräte nichts
Gruß Harald

Wer die Ärmsten dieser Welt gesehen hat, fühlt sich reich genug zu helfen. (Dr. Albert Schweitzer)

Bild

Antworten

Zurück zu „Hardware, Software, Technik, Betriebssysteme“