Lüfter-Hub?

Kaufempfehlungen, Hardwaretips, Softwareprobleme, Overclocking, Technikfragen ohne Bezug zu DC.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Dunuin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 23.03.2011 12:59
Wohnort: Hamburg

Lüfter-Hub?

#1 Ungelesener Beitrag von Dunuin » 23.08.2013 20:23

Sagt mal, gibt es so etwas wie einen Lüfter-Hub schon?

Wenn nicht, wer könnte so etwas gebrauchen?

Also ich meine eine Platine mit eigener Stromversorgung vom PC-Netzteil, welche 10 Ausgänge und einen Eingang hat. An den Eingang hängt man den Lüfteranschluss vom Mainboard, der Lüftersteuerung oder den Ausgang eines anderen Lüfter-Hubs (für endlose Lüftervervielfachung^^). An die Ausgänge kommen dann bis zu 10 Lüfter.
Sowohl der Eingang wie auch die Ausgänge können per PWM oder Spannungsänderung geregelt sein. Also PWM->PWM, Spannungsänderung->Spannungsänderung, Spannungsänderung->PWM oder auch PWM->Spannungsänderung. Es wird das Tachosignal aller 10 Lüfter gemessen, gemittelt und das Ergebnis über den Eingang ans Mainboard zurück gegeben. Oder alternativ wird statt dem Mittelwert auch einfach nichts ausgegeben, wenn einer der 10 Lüfter ausgefallen ist und das z.B. beim Mainboard einen Alarm auslösen soll.

Dem Mainboard wird also ein einzelner Lüfter vorgegaukelt, die 10 Lüfter tun aber genau das, was das Mainboard sagt.

Ich habe nur mal so einen "Poweramplifier" gesehen, der einfach die Spannung gemessen und diese dann stärker belastbar ausgegeben hat. Da war aber nichts mit PWM-Lüftern zu machen und es wurde auch kein Tachosignal ausgewertet.
Bild

Benutzeravatar
ClaudiusD
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1292
Registriert: 29.01.2013 16:52
Wohnort: Wien

Re: Lüfter-Hub?

#2 Ungelesener Beitrag von ClaudiusD » 23.08.2013 20:40

Sachmal können das die modernen Lüftersteuerungen mit Touchscreen und dem ganzen Gefummel nicht längst?

Sowas oder so.
Bild

Benutzeravatar
Dunuin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 23.03.2011 12:59
Wohnort: Hamburg

Re: Lüfter-Hub?

#3 Ungelesener Beitrag von Dunuin » 23.08.2013 20:48

Also was ich bisher gesehen habe kann zwar schön blinken, ist aber sonst strohdumm. Mir ist da keine bekannt, welche z.B. mit PWM-Lüftern umgehen kann oder mit dem Mainboard zusammen arbeitet. Wenn mein CPU-Lüfter ausfällt, dann soll ja mein Mainboard den PC runterfahren. Da hilft mir dann auch kein piepender Alarm an der Lüftersteuerung. Und bei den ganzen Steuerungen kann man die (meist 4) Kanäle zwar mit mehreren Lüftern belasten, aber da ist dann halt nichts mit Tacho bzw. Lüfterausfallwarnung.
Und die ganzen Steuerungen regeln halt nur per aufklebbaren Temperatursensor. Die Außentemperatur vom CPU-Lühlkörper oder die Gehäuseraumluft ist mir aber ziemlich schnuppe. Viel mehr interessieren mich die PWM-Steuersignale, welche das Mainboard dem CPU-Lüfter oder die GPU den GPU-Lüftern ausgibt. Je Höher die CPU/GPU-Temperatur, desto schneller sollen alle Lüfter drehen. Wenn ich am crunchen bin, dann müssen natürlich Gehäuselüfter und Co hochdrehen. Wenn ich mir aber ohne Crunchen einen Film angucke, dann können die gerne fast aus sein.

Das einzige wirklich brauchbare scheint mir die Aquaero für 160? zu sein. Die kann aber auch nur mit wenigen Lüftern umgehen und kann kein PWM. Will man da mehr Lüfter dranhängen, dann braucht man halt diese Poweramplifier, welche auch nochmal richtig kosten.
Bild

Benutzeravatar
Peter Fanghänel
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 546
Registriert: 24.01.2006 13:56
Wohnort: Berlin

Re: Lüfter-Hub?

#4 Ungelesener Beitrag von Peter Fanghänel » 24.08.2013 01:14

Das Ding http://www.aquatuning.de/product_info.p ... oller.html kann schon ziemlich viel. Beim Auslesen der CPU-Kentemperatur hört es aber auf. Ich kenne auch kein Gerät, welches das ermöglicht.
Bild

Benutzeravatar
Dunuin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 23.03.2011 12:59
Wohnort: Hamburg

Re: Lüfter-Hub?

#5 Ungelesener Beitrag von Dunuin » 24.08.2013 01:54

Peter Fanghänel hat geschrieben:Beim Auslesen der CPU-Kentemperatur hört es aber auf. Ich kenne auch kein Gerät, welches das ermöglicht.
Eben. Dabei überwacht doch jedes Mainboard die CPU-Temperatur und regelt dann die Lüfter entsprechend. Das ganze ist gut über das BIOS konfigurierbar und per Windows kann man unter anderem mit Speedfan auch die Temperatur auslesen und die Mainboardlüfter steuern. Die beste und sogar kostenlose Lüftersteuerung ist doch da das Mainboard, nur dass das selten mehr wie 3 Lüfter steuern kann.
Bild

Benutzeravatar
Peter Fanghänel
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 546
Registriert: 24.01.2006 13:56
Wohnort: Berlin

Re: Lüfter-Hub?

#6 Ungelesener Beitrag von Peter Fanghänel » 25.08.2013 00:47

Ich verstehe was du meinst und finde es auch verlockend. Nur wird die Tatsache, dass es keine Steuerung kann sicherlich einen triftigen Grund haben. Da ich nicht vor habe, selbst was zu löten belasse ich es für mich dabei, bin aber gespannt, was andere erreichen. :)
Bild

Benutzeravatar
Dunuin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 23.03.2011 12:59
Wohnort: Hamburg

Re: Lüfter-Hub?

#7 Ungelesener Beitrag von Dunuin » 25.08.2013 03:15

Zum Selbermachen hab ich alles da. Problem sind immer nur die Platinen und da ist es egal, ob man nur eine oder 20 bestellt, das kostet das gleiche.
Daher die Frage ob an so etwas noch wer Interesse hätte.
Bild

mozart
FAQ-Leser
FAQ-Leser
Beiträge: 168
Registriert: 13.12.2002 18:03
Wohnort: halle
Kontaktdaten:

Re: Lüfter-Hub?

#8 Ungelesener Beitrag von mozart » 25.08.2013 20:04

hmm, vieleicht sollte erstmal geklärt werden wo denn bedarf für 10 lüfter gleichzeitig besteht :D :-/

also kurz ich denke nicht, wobei jedoch 2-4 lüfter parallelisieren wohl realistischer interessenten finden wird.

viele Grüsse
mo
cu mozart

Benutzeravatar
Dunuin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 23.03.2011 12:59
Wohnort: Hamburg

Re: Lüfter-Hub?

#9 Ungelesener Beitrag von Dunuin » 25.08.2013 20:25

Naja, ob nun 10 oder 4 Lüfter ist ist preislich und vom Aufwand relativ egal. So ein Moset schafft locker 100 Watt. Ist alles nur eine Frage von der Dimensionierung des Kühlkörpers.
So ein Radiator mit 9x 120er oder 140er Lüftern ist ja auch sehr beliebt. Ich hab mich da immer gefragt, wie ich sinnvoll 9 Lüfter regeln kann. Und dann hat man ja auch noch ein paar Gehäuselüfter.
Wäre doof dann 3 von den Platinen nehmen zu müssen, um 9 Lüfter zu versorgen, wenn da nur 4 ranpassen obwohl 10 Lüfter kein Mehraufwand wäre.

Edit:
Habe das mal durchgerechnet.
Also die Bauteile für so ein Modul mit 3 Kanälen mit je 4 Lüftern liegen bei 14,41?. So eine Platine liegt leider bei nur 10 Stück bei ca. 15? das Stück (eine alleine wäre 45? Stückpreis). Das ist immer das nervige, wenn man etwas selbst machen will. Da kosten die Platinen immer mehr wie bei Bauteile.
Würde mal also 10 Stück solcher Lüfter-Vervielfacher für gute 300? bekommen.

Daher fragte ich, ob noch wer so etwas gebrauchen kann. Sich so etwas einmal für sich selbst bauen ist ja heute leider unbezahlbar. :-(
Bild

Benutzeravatar
Dunuin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 23.03.2011 12:59
Wohnort: Hamburg

Re: Lüfter-Hub?

#10 Ungelesener Beitrag von Dunuin » 26.08.2013 17:20

Mal so nebenbei...

Kennt sich wer mit Linux und Python aus? Ich bräuchte da für meine Raspi-Lüftersteuerung nochmal ein kleines Pythonscript, was in Linux die Dateien mit den Taktungen und Temperaturen öffnet, ausliest und die Werte dann über die I²C Lib an meinen MicroController sendet, damit ich die per LCD anzeigen und den Lüfter entsprechend der Temperatur regeln kann.
Bild

Antworten

Zurück zu „Hardware, Software, Technik, Betriebssysteme“