Verursacher von CPU-Last unter Windows identifizieren

Kaufempfehlungen, Hardwaretips, Softwareprobleme, Overclocking, Technikfragen ohne Bezug zu DC.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20842
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Verursacher von CPU-Last unter Windows identifizieren

#1 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 17.10.2020 11:23

Also dieses Windows 10 wird mir zunehmend unheimlicher. :uhoh:
Eigentlich dachte ich, ich hätte die wesentlichen "Nachhausetelefonierfunktionen" abgeschaltet. Trotzdem geht immer wieder mal die CPU Last hoch und sobald ich im Taskmanager nachsehen möchte, was da abgeht, ist der betreffende Prozess verschwunden, nicht zu identifizieren.
Viren sind nicht drauf, das Indexing ist es auch nicht.

Gibt es eine einfach Möglichkeit, unter Windows 10 mit einem Programm die Prozesse und ihre CPU-Last zu loggen?

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 3839
Registriert: 31.05.2011 10:30
Wohnort: Hannover

Re: Verursacher von CPU-Last unter Windows identifizieren

#2 Ungelesener Beitrag von gemini8 » 17.10.2020 12:18

Nicht die Antwort auf deine Frage, aber:
Lässt du im Taskmanager alle Benutzer anzeigen?
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Bild Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20842
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Verursacher von CPU-Last unter Windows identifizieren

#3 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 17.10.2020 12:24

gemini8 hat geschrieben:
17.10.2020 12:18
Lässt du im Taskmanager alle Benutzer anzeigen?
Ich meine es werden immer alle angezeigt per "default" und wüßte nicht wo man da anderes einstellen könnte. :uhoh:

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 3839
Registriert: 31.05.2011 10:30
Wohnort: Hannover

Re: Verursacher von CPU-Last unter Windows identifizieren

#4 Ungelesener Beitrag von gemini8 » 17.10.2020 12:52

Unter Win7 muss ich das einstellen.
Win10 läuft bei mir nicht mehr.
Wenn irgendwann wieder, dann in der Ameliorated Edition. :biggrin2:
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Bild Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
Kolossus
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 2714
Registriert: 26.10.2014 14:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Verursacher von CPU-Last unter Windows identifizieren

#5 Ungelesener Beitrag von Kolossus » 17.10.2020 22:10

Einfach mal Rechtsklicken auf die Taskleiste und auf Task-Manager klicken.
In dem sich öffnenden Fenster werden Dir alle aktiven Programme angezeigt, die auf dem Rechner gerade laufen.
Da kannst Du dann sehen welche Programme laufen, die nicht benötigt werden und diese dann entsprechend vom Autostart entfernen. (NICHT löschen!!!!)
Gruß Harald

Ich habe geweint, weil ich keine Schuhe hatte, bis ich einen traf, der keine Füße hatte. Giacomo Leopardi

Bild

Benutzeravatar
X1900AIW
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 2802
Registriert: 05.01.2008 16:34

Re: Verursacher von CPU-Last unter Windows identifizieren

#6 Ungelesener Beitrag von X1900AIW » 18.10.2020 14:22

Siehe die MS sysinternal tools, bspw.:
https://docs.microsoft.com/de-de/sysint ... ds/procmon

Es gibt dort eine Boot Logging Option. Zudem eine optisch nachvollziehbare (timeline) process activity summary, in der jeder Prozess gesondert aufgerufen werden kann, nach jeder Spalte (bspw. file events oder network events) kann sortiert werden.

Aufpassen, dass das tool beim Beenden tatsächlich stoppt und nicht - cpu- oder speicherlastig - im Hintergrund weiter loggt, Häkchen raus bei capture events usw.

Viel Erfolg beim entbuggen ... :wave:
Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.
Henry Ford

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20842
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Verursacher von CPU-Last unter Windows identifizieren

#7 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 18.10.2020 16:12

Kolossus hat geschrieben:
17.10.2020 22:10
Einfach mal Rechtsklicken auf die Taskleiste und auf Task-Manager klicken.
In dem sich öffnenden Fenster werden Dir alle aktiven Programme angezeigt, die auf dem Rechner gerade laufen.
Da kannst Du dann sehen welche Programme laufen, die nicht benötigt werden und diese dann entsprechend vom Autostart entfernen. (NICHT löschen!!!!)
Wie oben erwähnt: Sobald ich den Taskmanager anklicke, geht die CPU-Last weg.
Das Ganze findet auch nur sehr selten statt - ich wüßte nur gern, was genau da ungefragt Dinge tut... :roll:

@X1900AIW: Danke, schaue ich mir mal an - auch wenn hier wohl der Spruch "Wenn man einen Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen" gilt (sofern Windows doch noch irgendwie "nach Hause telefoniert"). :lol:

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

René
CPU-Load-Pusher
CPU-Load-Pusher
Beiträge: 226
Registriert: 26.05.2002 19:58

Re: Verursacher von CPU-Last unter Windows identifizieren

#8 Ungelesener Beitrag von René » 19.10.2020 12:52

Hallo Michael,

Abelssoft Win10 PrivacyFix kennst Du? Schränkt den Datenverkehr mit Seattle ein.

Gruß René

Benutzeravatar
Kolossus
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 2714
Registriert: 26.10.2014 14:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Verursacher von CPU-Last unter Windows identifizieren

#9 Ungelesener Beitrag von Kolossus » 19.10.2020 16:11

René hat geschrieben:
19.10.2020 12:52
Abelssoft Win10 PrivacyFix kennst Du? Schränkt den Datenverkehr mit Seattle ein.

Gruß René
O&O Shutup10 macht das gleiche, aber kostet nichts
Gruß Harald

Ich habe geweint, weil ich keine Schuhe hatte, bis ich einen traf, der keine Füße hatte. Giacomo Leopardi

Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20842
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Verursacher von CPU-Last unter Windows identifizieren

#10 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 19.10.2020 17:17

Kolossus hat geschrieben:
19.10.2020 16:11
O&O Shutup10 macht das gleiche, aber kostet nichts
...genau das habe ich derzeit schon im Einsatz.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Antworten

Zurück zu „Hardware, Software, Technik, Betriebssysteme“