Ryzen vs Intel..

Kaufempfehlungen, Hardwaretips, Softwareprobleme, Overclocking, Technikfragen ohne Bezug zu DC.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
compalex
Partikel-Strecker
Partikel-Strecker
Beiträge: 925
Registriert: 13.12.2016 17:54
Wohnort: Hockenheim

Re: Ryzen vs Intel..

#25 Ungelesener Beitrag von compalex » 12.06.2019 12:02

Ich denke das sich die TDP auf den Basis-Takt bezieht.
Ryzen 9 3950X 16/32 3,5GHz 105Watt
Ryzen 9 3900X 12/24 3,8GHz 105Watt

und wenn dann mal die gesamt CPU sich etwas langweilt können einzelne Kerne den maximalen Boost-Takt erreichen.
Kann das nur mit meinem Ryzen 2700 vergleichen. Der soll auch nur 65Watt aus dem Mainboard saugen. Dies klappt bei voller Last auf allen Kernen nur wenn ich den undervolte z.B. -OFFSET um 0,15000Volt oder direkt auf 0,9500Volt anbinde und natürlich die Frequenz auf den Grundtakt von 3,2GHz verankere.
Lasse ich den im Stock zustand Prime Rechnen kann der 65Watt TDP Prozessor sich auch weit über die 120Watt gönnen.
Wenn da nur 200MHz sehen will braucht der schon deutlich mehr Strom und wenn man denn bis zum Letzten ausreizt, dann kann man auch Locker die 200Watt grenze erreichen.
Wenn man den Ryzen 9 3950X auf 3GHz festnagelt, bringt dieser wahrscheinlich nur 10-20% weniger Leistung als im Stock zustand wird dann aber auch nicht mehr als 70Watt verbrauchen. Wer diesen aber auch mal auf allen Kernen auf mehr als 4,5GHz sehen will, braucht wahrscheinlich eine Wasserkühlung auf den Spannungswandlern.
Nach den ersten Tabellen zu urteilen liegt der SweetPoint der ZEN2 mit 8 Core bei 3,6GHz
Ryzen 7 3800X 8/16 3,9GHz 105Watt
Ryzen 7 3700X 8/16 3,6GHz 65Watt

d.h. Egal für welche neue ZEN2 ich mich entscheide, wird wahrscheinlich 3,4-3,6GHz für mich die 24/7 crunch Frequenz sein.
Wenn der 3900X doppelt so schnell als der 2700 ist aber auch doppelt soviel Strom verbraucht habe ich als cruncher erst mal niX gewonnen.
Gruß memorix//Alex

2017 14-16nm: Ryzen 1700, 32GB, GTX 1080
2018 12nm: Ryzen 2700, 32GB, RTX 2070
7/7/2019 7nm: Ryzen 3700X, 32GB, Radeon 5700?
2020 7nm+: Ryzen 4950X, 64GB DDR5, RTX 3070?
Bild

Benutzeravatar
Kolossus
Cluster-Sitter
Cluster-Sitter
Beiträge: 2284
Registriert: 26.10.2014 14:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Ryzen vs Intel..

#26 Ungelesener Beitrag von Kolossus » 12.06.2019 12:54

@Alex:
das heißt in meinen Ohren, dass Du Deine Proz allesamt im Basistakt laufen läßt. Verstehe ich das richtig?

Mein Kolossus rechnet gerade DHEP mit 12 Threads und 4,3 GHz, also ganz normaler Turbo und der Prozessor nippelt lt. Coretemp 66 Watt aus der Leitung. Das gute Stück ist natürlich undervolted.Warum sollte ich den also noch in den Basistakt zurückschrauben? Das wären undervolted 54 Watt, also 12 Watt weniger. Ich möchte jedoch von der Stelle kommen. Und wo bleibt dabei dann auch der Spaß an einer so flotten CPU, wenn ich das nicht auch ausreize? Ich kauf mir doch keinen Porsche, um dann auf der rechten Spur hinter den LKW herzutuckern...... Und bei einem Race macht es ungemein Spaß, einen nach dem anderen einzuholen und ihm die Rücklichter zu zeigen. Dat Dingen heißt ja auch Kolossus und nicht Schnarchnase. :D
Okay, ich muß dazu sagen, der Compi wird für viele, viele Dinge genutzt und läuft nicht nur zu crunchen in einer Ecke still vor sich her.
Gruß Harald

Wer die Ärmsten dieser Welt gesehen hat, fühlt sich reich genug zu helfen. (Dr. Albert Schweitzer)

Bild

Benutzeravatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 2957
Registriert: 31.05.2011 10:30
Wohnort: Hannover

Re: Ryzen vs Intel..

#27 Ungelesener Beitrag von gemini8 » 12.06.2019 13:12

Vorankommen ist ganz nett, aber eigentlich geht es ja um brachliegende Kapazitäten, und da haben besonders wir Racer sowieso einen Hau weg. :biggrin2:
Drei meiner Kisten laufen seit kurzem auch ohne Turbo.
Bei zweien steht das noch aus, weil sie ausgeschaltet sind und sie sie nicht extra für diese Einstellung einschalten möchte, denn das brächte Umstecken von Kabeln und ähnlichen Hickhack mit sich.
Das Ganze bringt etwas längere Laufzeiten mit sich, gleichzeitig aber auch deutlich weniger verbrauchten CPU-Strom und Abwärme. In der Relation lohnt es sich auf jeden Fall.
Flüssig bleiben die Kisten auch ohne Turbo. Und bei meinem Mac Minis sprechen wir von Rechnern, die nicht einmal eine fette GPU haben, sondern mit einer iGPU bestückt sind und eine CPU mit 2,3 bzw. 2,8 GHz fahren.

Gut - gerade du scheinst das Thema DC aber doch eher so anzugehen, wie es eigentlich gedacht ist, deshalb gönn dir ruhig deinen Turbo-Spaß. :biggrin4:
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
Kolossus
Cluster-Sitter
Cluster-Sitter
Beiträge: 2284
Registriert: 26.10.2014 14:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Ryzen vs Intel..

#28 Ungelesener Beitrag von Kolossus » 12.06.2019 13:41

:good: :wave:
Gruß Harald

Wer die Ärmsten dieser Welt gesehen hat, fühlt sich reich genug zu helfen. (Dr. Albert Schweitzer)

Bild

Benutzeravatar
Jkcapi
Partikel-Strecker
Partikel-Strecker
Beiträge: 987
Registriert: 29.12.2001 01:00
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Ryzen vs Intel..

#29 Ungelesener Beitrag von Jkcapi » 12.06.2019 13:47

naja, ich werde mich im laufe des Jahres so langsam von meinen Supermicro Serverboards trennen, die je 2 XEON X5650er draufhaben. Und mir dann einige ryzen 1700x hinstellen. Die gibt es dann bestimmt günstig bei Ebay zum ersteigern wenn die neuen erstmal im umlauf sind. Die Boards sind da auch erschwinglich und bei den Rams muss man mal schauen, sind grade auch recht günstig. Zumindest ist das mein Plan, alles geht raus und ryzen zieht ein :D
Gruß Jürgen

Bild

Benutzeravatar
Frank [RKN]
Prozessor-Polier
Prozessor-Polier
Beiträge: 116
Registriert: 31.10.2018 19:24
Wohnort: Herford

Re: Ryzen vs Intel..

#30 Ungelesener Beitrag von Frank [RKN] » 12.06.2019 15:16

compalex hat geschrieben:
12.06.2019 12:02
Ich denke das sich die TDP auf den Basis-Takt bezieht.
Ryzen 9 3950X 16/32 3,5GHz 105Watt
Ryzen 9 3900X 12/24 3,8GHz 105Watt

(...)
Wenn der 3900X doppelt so schnell als der 2700 ist aber auch doppelt soviel Strom verbraucht habe ich als cruncher erst mal niX gewonnen.
Ich habe gestern gerade gelesen, dass Intel die TDP im Basistakt angibt, und AMD im normalen Betrieb, was die TDP des 3950X für mich noch unglaubwürdiger macht.
Allerdings ist das Internet ja - genau wie Papier - sehr geduldig :lol:
Dass der 3900X doppelt so viel Strom braucht wie der 2700er halte ich für unwahrscheinlich, der Umstieg auf 7 ym-Fertigung und die vielen Effizienz-Verbesserungen sollten zusammen doch einiges bringen...*hoff*

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20186
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Ryzen vs Intel..

#31 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 12.06.2019 15:33

Für mich sieht es nach den bisherigen Papieren ganz so aus, als wenn AMD in jedem Fall ordentlich was vorlegt.

Ich werde nach Erscheinen der neuen Ryzen CPUs dann vermutlich auch meinen kompletten Maschinenpark im Keller einmotten und als Ersatz einen nagelneuen 16/32 Kerner von der Leine lassen. Voraussichtlich nach >10 Jahren erstmals wieder auf einem größeren ATX-Brett mit ordentlich PCIe-Potential. Immerhin wird AMD ja auch wieder neue GPUs anliefern. 8)

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
compalex
Partikel-Strecker
Partikel-Strecker
Beiträge: 925
Registriert: 13.12.2016 17:54
Wohnort: Hockenheim

Re: Ryzen vs Intel..

#32 Ungelesener Beitrag von compalex » 12.06.2019 16:02

Kolossus hat geschrieben:
12.06.2019 12:54
@Alex:
das heißt in meinen Ohren, dass Du Deine Proz allesamt im Basistakt laufen läßt. Verstehe ich das richtig?

Mein Kolossus rechnet gerade DHEP mit 12 Threads und 4,3 GHz, also ganz normaler Turbo und der Prozessor nippelt lt. Coretemp 66 Watt aus der Leitung. Das gute Stück ist natürlich undervolted.Warum sollte ich den also noch in den Basistakt zurückschrauben? Das wären undervolted 54 Watt, also 12 Watt weniger. Ich möchte jedoch von der Stelle kommen. Und wo bleibt dabei dann auch der Spaß an einer so flotten CPU, wenn ich das nicht auch ausreize? Ich kauf mir doch keinen Porsche, um dann auf der rechten Spur hinter den LKW herzutuckern...... Und bei einem Race macht es ungemein Spaß, einen nach dem anderen einzuholen und ihm die Rücklichter zu zeigen. Dat Dingen heißt ja auch Kolossus und nicht Schnarchnase. :D
Okay, ich muß dazu sagen, der Compi wird für viele, viele Dinge genutzt und läuft nicht nur zu crunchen in einer Ecke still vor sich her.
Nein, nur die Ryzen auf Feste Frequenz, intel undervolte ich nur und lasse die paar Kerne im max turbo arbeiten. Kann nur von meinen CPUs sprechen und der i5 6500 3,2GHz hat im Turbo auf allen 4 Kernen (3,3GHz) witzige 100MHz mehr. Wenn ich den 2700 nicht einbremse geht der von 3,2GHz auf 4,1GHz ;D
Und ich würde mit einem Porsche auch nicht hinter dem LKW fahren, aber keiner kauft sich den GT3 Turbo um auf der Autobahn 11km/h schneller zu fahren als ein 150.000Euro günstigerer 911er.
Um da genau den Vergleich zu ziehen sollten wir auch das gleiche Projekt nehmen und am besten eins das jede CPU an die grenze bringt. Ich glaube nicht das PrimeGrid auf 6Kernen auf dem i7-8700K bei 4,3GHz weniger als 100 Watt anliegen, auch undervoltet. Messung an der Stockdose (idel und load) wäre sicher noch Besser, da wären auch die Spannungswandler mit dabei es geht aber auch schon per GPU-Z oder HWINFO.
Gruß memorix//Alex

2017 14-16nm: Ryzen 1700, 32GB, GTX 1080
2018 12nm: Ryzen 2700, 32GB, RTX 2070
7/7/2019 7nm: Ryzen 3700X, 32GB, Radeon 5700?
2020 7nm+: Ryzen 4950X, 64GB DDR5, RTX 3070?
Bild

Benutzeravatar
compalex
Partikel-Strecker
Partikel-Strecker
Beiträge: 925
Registriert: 13.12.2016 17:54
Wohnort: Hockenheim

Re: Ryzen vs Intel..

#33 Ungelesener Beitrag von compalex » 12.06.2019 16:07

Frank [RKN] hat geschrieben:
12.06.2019 15:16
compalex hat geschrieben:
12.06.2019 12:02
Ich denke das sich die TDP auf den Basis-Takt bezieht.
Ryzen 9 3950X 16/32 3,5GHz 105Watt
Ryzen 9 3900X 12/24 3,8GHz 105Watt

(...)
Wenn der 3900X doppelt so schnell als der 2700 ist aber auch doppelt soviel Strom verbraucht habe ich als cruncher erst mal niX gewonnen.
Ich habe gestern gerade gelesen, dass Intel die TDP im Basistakt angibt, und AMD im normalen Betrieb, was die TDP des 3950X für mich noch unglaubwürdiger macht.
Allerdings ist das Internet ja - genau wie Papier - sehr geduldig :lol:
Dass der 3900X doppelt so viel Strom braucht wie der 2700er halte ich für unwahrscheinlich, der Umstieg auf 7 ym-Fertigung und die vielen Effizienz-Verbesserungen sollten zusammen doch einiges bringen...*hoff*
Der 3900X wird bei 3,2GHz und ausgeschalteten 4 Kernen dank verbesserter Architektur immer noch schneller sein als der 2700 bei 3,2GHz und dabei sicher auch Sparsamer. Er hat aber nun 2 DIEs und auch einen Höheren Takt anliegen und deshalb wird der sicher auch deutlich mehr Strom ziehen. Sagen ja schon die TDPs 65Watt zu 105Watt auch wenn diese nur anhaltspukte für Kühler und Boardpartner sind.
z.B. RX 480 und RX 580 von 14 auf 12nm und mehr Stromverbrauch? Ja! Weil die weniger nm mehr Frequenz erlauben und diese Sorgt für mehr Stromverbrauch.
Wenn ein Motor durch besseres Material kleiner wird und dadurch unter der selben Haube mehr PS passen, wird es nicht zwangsläufig Sparsamer. :wink:
Ich halte es auch für unwarscheinlich das der Doppelt so viel Strom braucht, aber mehr als der 2700 wird der 3900X sicher brauchen. Bin gespannt wie weit ich diesen einsperren muss damit es mir von der Temperatur, Verbrauch und Geräuschpegel passt. Im Juli wissen wir mehr ;D
Gruß memorix//Alex

2017 14-16nm: Ryzen 1700, 32GB, GTX 1080
2018 12nm: Ryzen 2700, 32GB, RTX 2070
7/7/2019 7nm: Ryzen 3700X, 32GB, Radeon 5700?
2020 7nm+: Ryzen 4950X, 64GB DDR5, RTX 3070?
Bild

Benutzeravatar
Kolossus
Cluster-Sitter
Cluster-Sitter
Beiträge: 2284
Registriert: 26.10.2014 14:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Ryzen vs Intel..

#34 Ungelesener Beitrag von Kolossus » 12.06.2019 16:58

compalex hat geschrieben:
12.06.2019 16:02
Um da genau den Vergleich zu ziehen sollten wir auch das gleiche Projekt nehmen und am besten eins das jede CPU an die grenze bringt. Ich glaube nicht das PrimeGrid auf 6Kernen auf dem i7-8700K bei 4,3GHz weniger als 100 Watt anliegen, auch undervoltet. Messung an der Stockdose (idel und load) wäre sicher noch Besser, da wären auch die Spannungswandler mit dabei es geht aber auch schon per GPU-Z oder HWINFO
Völlig korrekt. Bei Riesel, dem kürzlichen PrimeGrid-Race liegen ziemlich genau 100 Watt an bei Turbo 4,3 GHz und undervolted (Coretest)

Im Gegensatz zu den meisten habe ich nur einen Rechner in Betrieb und selbst der läuft undervolted. Ihr kämpft natürlich um jedes Watt Minderverbrauch, weil bei Euch eben ein ganzes Rudel Rechner Unterschlupf gefunden hat, wo beim Betrieb ganz andere Mengen an Strom konsumiert werden. Da machen 10 oder 20 Watt eingesparter Strom pro Rechner schon einiges aus.
Dinge, auf die ich als Einzelplatzrechnerbetreiber nicht gucken muß.
Ehrlich, Deine/Eure Stromrechnungen möchte ich nicht bezahlen müssen.
Gruß Harald

Wer die Ärmsten dieser Welt gesehen hat, fühlt sich reich genug zu helfen. (Dr. Albert Schweitzer)

Bild

Benutzeravatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 2957
Registriert: 31.05.2011 10:30
Wohnort: Hannover

Re: Ryzen vs Intel..

#35 Ungelesener Beitrag von gemini8 » 12.06.2019 20:03

Ich möchte meine Stromrechnung auch nicht bezahlen. :biggrin3:
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
compalex
Partikel-Strecker
Partikel-Strecker
Beiträge: 925
Registriert: 13.12.2016 17:54
Wohnort: Hockenheim

Re: Ryzen vs Intel..

#36 Ungelesener Beitrag von compalex » 15.06.2019 11:03

https://www.pcwelt.de/news/Windows-10-M ... 10240.html
Windows-10-Mai-2019-Update-enthaelt-AMD-Optimierungen
Gruß memorix//Alex

2017 14-16nm: Ryzen 1700, 32GB, GTX 1080
2018 12nm: Ryzen 2700, 32GB, RTX 2070
7/7/2019 7nm: Ryzen 3700X, 32GB, Radeon 5700?
2020 7nm+: Ryzen 4950X, 64GB DDR5, RTX 3070?
Bild

Antworten

Zurück zu „Hardware, Software, Technik, Betriebssysteme“