Collatz Problem als Boinc Projekt

Rakesearch, Fermat Search, NumberFields@home, OGR, ...
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
alex-snake
PDA-Benutzer
PDA-Benutzer
Beiträge: 53
Registriert: 12.08.2008 11:32

Re: Collatz Problem als Boinc Projekt

#13 Ungelesener Beitrag von alex-snake » 07.10.2009 22:10

Das heißt mit eine NVIDA Karte kann ich bei dem Projekt gar nicht mitmachen?
Bild

MrJ

Re: Collatz Problem als Boinc Projekt

#14 Ungelesener Beitrag von MrJ » 07.10.2009 22:12

Doch klar, geht natürlich auch.

Benutzeravatar
Myrmidon
Brain-Bug
Brain-Bug
Beiträge: 542
Registriert: 04.10.2007 17:55

Re: Collatz Problem als Boinc Projekt

#15 Ungelesener Beitrag von Myrmidon » 08.10.2009 17:59

Also ich habs auch endlich mal geschaft, mich mit dem Projekt auseinanderzusetzen. Und ich muss sagen, wenn man mal vom Sinn des Projekts absieht, ist das eigentlich optimal, um Low-End Grafikkarten sinnvoll mitrechnen zu lassen. Ich habe als Zweitkarte eine schwachbrüstige HD2400 Pro im PCI!!! (nicht PCIe) slot stecken, die ich für die Ausgabe am dritten Monitor nutze. Und im Endeffekt braucht die ja so gut wie kein Strom, aber langweilt sich permanent. Das gute an dem Client von Collatz ist, dass es nur 2% Prozessorzeit (mit standardconfig) nutzt. Wie hoch der output ist muss ich mal noch abwarten.

Aber wie gesagt, für solche schwachbrüstigen Karten, die GPGPU beherschen ideal (solange es kein sinnvolleres Projekt gibt).
Bild

Bild

Roland Schneider
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 918
Registriert: 12.11.2003 20:41
Wohnort: Stavenhagen
Kontaktdaten:

Re: Collatz Problem als Boinc Projekt

#16 Ungelesener Beitrag von Roland Schneider » 08.10.2009 18:53

Myrmidon hat geschrieben:Also ich habs auch endlich mal geschaft, mich mit dem Projekt auseinanderzusetzen. Und ich muss sagen, wenn man mal vom Sinn des Projekts absieht, ist das eigentlich optimal, um Low-End Grafikkarten sinnvoll mitrechnen zu lassen. Ich habe als Zweitkarte eine schwachbrüstige HD2400 Pro im PCI!!! (nicht PCIe) slot stecken, die ich für die Ausgabe am dritten Monitor nutze. Und im Endeffekt braucht die ja so gut wie kein Strom, aber langweilt sich permanent. Das gute an dem Client von Collatz ist, dass es nur 2% Prozessorzeit (mit standardconfig) nutzt. Wie hoch der output ist muss ich mal noch abwarten.

Aber wie gesagt, für solche schwachbrüstigen Karten, die GPGPU beherschen ideal (solange es kein sinnvolleres Projekt gibt).
Hab meine Geforce 9600M im Notebook auch mitrechnen lassen, bis es vom Projekt auf einmal hieß, Cuda Treiber 190.xy wird benötigt. :worry:

Benutzeravatar
Myrmidon
Brain-Bug
Brain-Bug
Beiträge: 542
Registriert: 04.10.2007 17:55

Re: Collatz Problem als Boinc Projekt

#17 Ungelesener Beitrag von Myrmidon » 08.10.2009 19:05

Und warum installierst du den dann nicht einfach?
Bild

Bild

MrJ

Re: Collatz Problem als Boinc Projekt

#18 Ungelesener Beitrag von MrJ » 08.10.2009 22:05

Gibt ja auch schön angepasste Treiber für Laptop-Karten: http://www.laptopvideo2go.com/drivers

Roland Schneider
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 918
Registriert: 12.11.2003 20:41
Wohnort: Stavenhagen
Kontaktdaten:

Re: Collatz Problem als Boinc Projekt

#19 Ungelesener Beitrag von Roland Schneider » 08.10.2009 23:24

Myrmidon hat geschrieben:Und warum installierst du den dann nicht einfach?
Weils den auf der offiziellen Nvidia Seite noch nicht für gibt meine Karte
MrJ hat geschrieben:Gibt ja auch schön angepasste Treiber für Laptop-Karten: http://www.laptopvideo2go.com/drivers
Danke, werd' ich morgen mal testen.

MrJ

Re: Collatz Problem als Boinc Projekt

#20 Ungelesener Beitrag von MrJ » 09.10.2009 00:52

Benutzte die Treiber von der Seite schon seit GeForce 6600 Go - Zeiten. Haben immer perfekt funktioniert.

Benutzeravatar
vfrey
GPU-Einsetzer
GPU-Einsetzer
Beiträge: 2322
Registriert: 28.06.2001 01:00
Wohnort: Kirchseeon

Re: Collatz Problem als Boinc Projekt

#21 Ungelesener Beitrag von vfrey » 09.10.2009 18:55

Myrmidon hat geschrieben:Also ich habs auch endlich mal geschaft, mich mit dem Projekt auseinanderzusetzen. Und ich muss sagen, wenn man mal vom Sinn des Projekts absieht,
bezieht sich das generell auf mathematische Projekte oder eben konkret auf Collatz? Falls letzteres, warum ist das eher sinnlos?
BildBild

MrJ

Re: Collatz Problem als Boinc Projekt

#22 Ungelesener Beitrag von MrJ » 09.10.2009 19:01

vfrey hat geschrieben: bezieht sich das generell auf mathematische Projekte oder eben konkret auf Collatz? Falls letzteres, warum ist das eher sinnlos?
http://home.mathematik.uni-freiburg.de/ ... roblem.pdf

Benutzeravatar
vfrey
GPU-Einsetzer
GPU-Einsetzer
Beiträge: 2322
Registriert: 28.06.2001 01:00
Wohnort: Kirchseeon

Re: Collatz Problem als Boinc Projekt

#23 Ungelesener Beitrag von vfrey » 09.10.2009 19:17

dann zitiere ich mal:
So auch beim Collatz?Problem: Es ist zur Zeit nicht zu sehen, dass seine Lösung irgendeinen Nutzen bringen
sollte, aber es kann keineswegs ausgeschlossen werden.
warum ist das dann sinnloser als z.B. Primzahlsuche? Ich habe keine Ahnung von Mathematik, mich würde nur interessieren, ob das Projekt aus irgendeinem Grund Unfug ist.
BildBild

MrJ

Re: Collatz Problem als Boinc Projekt

#24 Ungelesener Beitrag von MrJ » 09.10.2009 19:30

Sagen wir mal so, Primzahlen waren auch knapp 2000 Jahre lang "nutzlos" bzw man konnte keinen praktischen Nutzen daraus ziehen - bis eben das digitale Zeitalter began und sie zB im Bereich der Kryptographie begannen eine Rolle zu spielen.

Ähnlich kann es auch hier sein, heisst es gibt eben aktuell keine Verwendung für das Collatz-Problem (und dessen Lösung bzw Nicht-Lösung).

Antworten

Zurück zu „Andere Mathematik-Projekte“