Einstein@home/Einstein@Home public event 2006

Aus Rechenkraft
Wechseln zu: Navigation, Suche

Am 18.12.2006 fand in Potsdam-Golm am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik das Einstein@home Treffen 2006 statt. Das Treffen war hochkarätig besetzt.

Am Anfang hielt Bruce Allen einen Vortrag über die Entstehung und den aktuellen Stand von Einstein@home. So sollen z.B. die S5-Analyse-Ergebnisse veröffentlicht werden. Anschließend sprach Brian O'Reilly vom LIGO Livingston Observatorium und erläuterte den Status von LIGO und des S5-Laufs.

  • Im 4 Quartal 2010 soll Advanced Ligo starten.
  • Nach dem S5-Lauf wird es noch den S6-Lauf mit doppelter Empfindlichkeit geben.
  • Die Daten des S5-Laufs wurden zu über 60% berechnet.
  • 2015 sollen dann die LISA-Detektoren (3 Satelliten) auf Sendungen gehen. Also 3 Interferometer mit 5.000.000 km Abstand.

Als letztes redete Bernard Schutz vom Albert Einstein Institut Potsdam über die Zukunft der Gravitationswellenforschung.

  • Bei Gravitationswellen müssen die Interferometer Längenänderungen von weniger als dem Durchmesser eines Protons messen können.
  • LISA Pathfinder soll 2009 starten
  • Alle 3 Satelliten sollen nach derzeitiger Planung bis 2015 gestartet werden.

Auf der englischen Eventseite sind die Vorträge als mp3 sowie als Slideshows verfügbar.

Nach den Vorträgen gab es rege Diskussionen bei einem kleinen Imbiss und einem Rundgang durch das Rechenzentrum.

Weiterhin waren anwesend (Liste ist sicher nicht vollständig):

Weitere Fotos liegen auf BOINC Confederation, Flickr, Funpic und bei Energiequant.

Links:


Eigene Werkzeuge