Rectilinear Crossing Number (beendet)

Aus Rechenkraft
(Weitergeleitet von Rectilinear Crossing Number)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Logo

Beim Projekt Rectilinear Crossing Number (auch Cape5 genannt) der TU Graz geht es darum, n Punkte im zweidimensionalen Raum so zu platzieren, dass möglichst wenige Schnitte von Geraden auftreten, wenn jeder Punkt mit allen Punkten verbunden wird (Ausführliche Beschreibung).

Bis 2004 waren die optimalen Anordnungen für bis zu 11 Punkte bekannt. Das Projekt hatte in der nicht öffentlichen Phase die Werte für n<=17 berechnet. Andere Mathematiker fanden optimale Lösungen für n=19 und n=21.

Das Ziel des Projekts ist jetzt die kleinste noch offene Anzahl für n=18 anzugehen.

Das Projekt ist das Nachfolgeprojekt von Cape4.


Inhalt

Projektübersicht

InfoIcon.png Rectilinear Crossing Number
Name Rectilinear Crossing Number
Kategorie Mathematik
Ziel Kreuzungseigenschaften von Graphen untersuchen
Kommerziell   nein
Homepage dist.ist.tugraz.at/cape5


Uni.jpg Institut für Softwaretechnologie
TU Graz, Österreich


 
Austria01.gif    Dieses Projekt wird in Österreich durchgeführt.


Projektstatus

InfoIcon.png Projektstatus
Status   beendet
Beginn 30.06.2006
Ende 18.02.2011

Projektlinks

Neuigkeiten (RSS-Feed)

Statistiken

Wo Übersicht Top Teams Top User
Projekt Home Page Top Teams Top User
BOINCstats.com Übersicht Top Teams Top User
BOINCsynergy.com: Der Service wurde eingestellt.
stats.free-dc.org Übersicht Top Teams Top User
allprojectstats.com: Der Service wurde eingestellt.

Clientprogramm

Bis jetzt besitzt, außer einer Anwendung, keine eine "checkpointing"-Funktion, d.h. nach einer Unterbrechung muß die nur teilweise durchgeführte Berechnung erneut gestartet werden.

WU-Informationen

Aktuelle und genaue Details für BOINC-Projekte gibt es bei WUProp.

Name RAM Dauer Deadline Speicherplatz Download Upload Mindestanforderung
tcape-crossing 5.63  2,8 MB  bis 2 h (AMDX2 32bit 3,0 GHz)  7-14 Tage  MB MB MB {{{mindestanforderung}}} oder besser


Die Dauer ist die durchschnittliche Rechenzeit, die auf entsprechender CPU (Taktung in der Klammer) gebraucht wird.
Die Deadline ist die Zeitspanne, in der die Work unit berechnet sein muss.

Betriebssysteme

Icon windows 16.png   Windows Checkbox 1.gif  
Icon linux 16.png   Linux Checkbox 1.gif  
Icon linux 16.png   Linux 64bit Checkbox 1.gif  
Icon dos 16.png   DOS Checkbox 0.gif  
Icon macos 16.png   MacOS X Checkbox 1.gif  
Icon freebsd 16.png   BSD Checkbox 0.gif  
Icon solaris 16.png   Solaris Checkbox 0.gif  
Icon java 16.png   Java (betriebssystemunabhängig)  Checkbox 0.gif  

Veröffentlichte Versionen

  • 25.01.2008: TCAPE Crossing Number 5.56 (Linux)
  • 24.01.2008: TCAPE Crossing Number 5.60 (Windows)
  • 14.10.2007: TCAPE Crossing Number 5.52 (MacOS X)
  • 15.05.2007: TCAPE Crossing Number 5.51 (Windows, Linux, MacOS X (Intel)): ab jetzt mit Checkpointing, aktualisierende Fortschrittsanzeige, Mac Unterstützung
  • 05.08.2006: TCAPE Crossing Number 5.49 (Windows, Linux): ab jetzt mit Zeitlimit von 2 Stunden pro WU
  • 03.08.2006: CAPE Crossing Number 5.45 (Linux)

Installation

Rectilinear Crossing Number (beendet) benutzt die BOINC-Infrastruktur. Die Anmeldung, Installation und Konfiguration sind auf der allgemeinen BOINC-Seite beschrieben.


Screenshots

Dies und das

  • Die restliche Laufzeit in Tagen für das aktuelle work unit-Paket lässt sich bestimmen, in dem man die Zahl aus der System Summary (unten links auf der Seite : There are currently further X workunits to be inserted) durch die Anzahl der täglich berechneten WUs teilt (gleiche Seite oben).

Meldungen


RSS RSS-Feed

Der RSS-Feed konnte nicht von http://dist.ist.tugraz.at/cape5/rss_main.php|title=none|max=10 geladen werden: Während der HTTP-Anfrage ist ein Fehler aufgetreten: 404 Not Found


Eigene Werkzeuge