Folding@home/Gütesiegel

Aus Rechenkraft
Wechseln zu: Navigation, Suche

Folding@home Gütesiegel.png

Bewertung für Folding@home (August 2007) (Deutsch nein.gif    English)

Zu vergeben waren bis zu 5 Punkte in 4 Kategorien, sowie insgesamt. Es gab 3 abgegebene Stimmen, aus deren Durchschnitt sich das jeweilige (ggf. gerundete) Resultat errechnet.

Inhalt

Kategorie 1: Zuverlässigkeit

Der GUI-Client für Windows beansprucht sehr viele Resourcen und arbeitet gelegentlich instabil. Allerdings gibt es derartige Probleme nicht bei den Konsolenclients. Wenn einzelne WUs abstürzen, wird der Client hiervon in aller Regel nicht betroffen und beginnt direkt mit der nächsten WU. Es gibt eine ausreichende Anzahl Server, so dass auch bei einzelnen Ausfällen der Betrieb störungsfrei weiter geht und zumeist genügend WUs zur Verfügung stehen. Neuartige Cores werden automatisch an die Clients weitergegeben, für komplett neue Client-Funktionen gibt es aber keine automatische Updatefunktion. Sicherheitsprobleme mit Folding@home wurden bisher nicht bekannt.

Folding@home erreicht in dieser Kategorie 5 Punkte.

Kategorie 2: Informationspolitik

Das Team von Folding@home bietet in den vorhandenen Foren schnellen und kompetenten Support. Über aktuelle Ereignisse wird auf der Homepage unter "News" schnell berichtet. Ausführliche Hintergrundinformationen für Laien und Experten, auch stets aktuell bezogen auf die jeweiligen Projekte sind auf der Homepage vorhanden. Teile der Homepage sind in 13 verschiedenen Sprachen verfügbar, die meisten Informationen jedoch ausschließlich auf Englisch.

Folding@home erreicht in dieser Kategorie 5 Punkte.

Kategorie 3: Anleitung

Es gibt kompakte Download- und Installationsinstruktionen auf der Downloadseite, eine ausführliche FAQ für weitergehende Fragen, sowie an prominenter Stelle auf der Homepage eine Hilfe-Sektion. Der grafische Client ist multilingual, ebenso wie die für die Teilnahme an dem Projekt erforderlichen Informationen. Der überwiegende Teil ist allerdings komplett auf englisch gehalten. Negativ fällt auf, dass ein Großteil der Anleitungen für Laien zu schwer verständlich ist und neuere Projektbeschreibungen (so zu den Clients für die Playstation 3, der SMP-, sowie der GPU-Client) sehr marketinglastig sind.

Folding@home erreicht in dieser Kategorie 4 Punkte.

Kategorie 4: Nutzen für die Allgemeinheit

Bei dem nicht-kommerziellen Projekt Folding@home wird die räumliche Faltung von Proteinen simuliert, deren Struktur die Funktion der einzelnen Proteine bedingt. Durch das Verständnis dieser Faltungsvorgänge erhofft man sich Hinweise darauf, wie künstliche Proteine mit ähnlichen Eigenschaften hergestellt werden können. Wie bei allen Projekten der Grundlagenforschung lässt sich der endgültige Nutzen für die Allgemeinheit nicht garantieren. Das Fortschritte auf dem Forschungsgebiet und die von dem Projekt bereits gefundenen Ergebnisse eröffnen allerdings beste Perspektiven. Folding@Home liegt bei den Veröffentlichungen von Publikationen in der Fachpresse weit vor anderen DC-Projekten. Veröffentlicht werden Papers zu dem informationstechnischen Hintergründen von FAH, sowie den Projektergebnissen selbst. Die Ergebnisse selbst sind ebenfalls öffentlich, bereits publizierte wissenschaftliche Veröffentlichungen sind auf der Homepage verlinkt.

Folding@home erreicht in dieser Kategorie 5 Punkte.

Gesamtbewertung

Wir halten Folding@home für eines der derzeit besten verfügbaren DC-Projekte. Einzelne negative Aspekte (so bei dem grafischen Client oder den Anleitungen) sind vorhanden, allerdings werden diese durch den großen wissenschaftlichen Erfolg des Projekts in den Hintergrund gestellt.

Wir bewerten Folding@home daher aus den oben aufgeführten Gründen im Ergebnis mit 5 Punkten.

Eigene Werkzeuge