Aktuelle Ereignisse/Februar 2013

Aus Rechenkraft
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhalt

19.02.2013

  • Bereits am 07.02.2013 hatte der Radiosender MDR-Info über eine Sicherheitslücke in BOINC berichtet (auch online verfügbar). Diese Meldung hat für etwas Verunsicherung bei einigen Projektbetreibern und Nutzern gesorgt. Wie sich allerdings herausstellte geht es um eine Sicherheitslücke, welche bereits am 08.01.2013 von den BOINC-Entwicklern behoben worden war. Durch diese sogenannte SQL-Injection-Lücke war es bis zu deren Behebung möglich, Zugriff auf die BOINC Datenbank eines jeden Projektes zu bekommen. Entgegen der Darstellung in dem Artikel ist jedoch das Einschleusen von Malware und Viren, in ein laufendes Projekt, über diese Sicherheitslücke allein, zu keinem Zeitpunkt möglich gewesen.

    Auch hat das Orbit@home Projekt nichts mit den Berechnungen zum Vorbeiflug des Asteroiden 2012 DA14 zu tun gehabt. Vielmehr war und ist das Projekt bis auf weiteres gestoppt, weil die finanzielle Unterstützung durch die NASA, bereits 2011, ausgelaufen war.

    Rechenkraft.net-Mitglied Christian Beer hat den MDR-Info und den Wochenspiegel Sachsen, welcher ebenfalls darüber berichtete, darüber in Kenntnis gesetzt, dass die Sicherheitslücke weniger schwerwiegend war als in dem Beitrag angedeutet wurde. Der Wochenspiegel hat sich mittlerweile korrigiert, der MDR hat dies bisher nicht getan.

17.02.2013

  • Das M4 Message Breaking Project hat nach 10 Jahren die letzte von 3 Enigma verschlüsselten Meldungen der deutschen Marine, welche von der H.M.S. Hurricane 1942 aufgefangen wurden, entschlüsselt. Die entschlüsselte Nachricht lautet: "Boot klar. Bei â??Schnoorâ? etwa 27. Nov. 60 cbm. Proviant bis 20 Dez. Benötige Gläser, noch 4 klar. Stehe Marqu. BB 25. Lage wie â??Schaeferâ?. NW 5, 15 mb steigend, gute Sicht. Von â??Raschâ?. "

09.02.2013

  • Bereits am 25.01. um 0:30 Uhr fand der GIMPS Rechner des Teilnehmer Dr. Curtis Cooper die größte bekannte Primzahl 257.885.161-1. Die neue Primzahl, 2 mit sich 57885161 mal multipliziert minus 1, hat 17.425.170 Ziffern. Mit 360.000 CPUs und einer Spitzenleistung von 150 Billionen Rechenoperationen pro Sekunde, ist das seit 17 Jahren laufende GIMPS eines der am längsten kontinuierlich laufenden globalen "Graswurzel Supercomputing" Projekt in der Geschichte des Internets.

    Dr. Cooper ist Professor an der University of Central Missouri. Dies ist die dritte Rekordprimzahl für Dr. Cooper und seine Universität. Die erste Rekordprimzahl wurde im Jahr 2005 entdeckt, abgelöst durch die zweite Rekordprimzahl im Jahr 2006. Computer am UCLA brachen diesen Rekord im Jahr 2008 mit einer 12.978.189 stellige Primzahl. UCLA hielt den Rekord bis die University of Central Missouri den Weltrekord mit dieser Entdeckung zurück geholt hat. Der neue Primzahltest Beweis dauerte 39 Tage non-stop-Computing auf einem der Universität PCs. Dr. Cooper und die University of Central Missouri sind die größten einzelnen Mitwirkenden des Projekts. Die Entdeckung ist jetzt berechtigt den 3.000 $ GIMPS Forschungs Preis zu bekommen.

    Die neue Primzahl ist Mitglied einer speziellen Klasse von extrem seltenen Primzahlen, die als Mersenne-Primzahlen bekannt sind. Es ist erst die 48. bekannte Mersenne-Primzahl, die je entdeckt wurde, die jeweils immer schwieriger zu finden sind. Mersenne-Primzahlen sind nach dem Französisch Mönch Marin Mersenne benannt, der diese Zahlen vor 350 Jahren studierte. GIMPS, im Jahr 1996 gegründet, hat alle 14 der größten bekannten Mersenne-Primzahlen entdeckt.

    Um zu beweisen, dass es sich tatsächlich um eine Primzahl handelt, prüften unterschiedliche Teilnehmer mit unterschiedlicher Software auf verschiedenster Hardware diese Zahl. Serge Batalov lies Ernst Mayers MLucas Software auf einem 32-Core-Server 6 Tage laufen, um die neue Rekordprimzahl zu überprüfen. Jerry Hallett überprüft die Primzahl mit der CUDALucas Software auf einer NVidia GPU in 3,6 Tagen. Schließlich verifizierte Dr. Jeff Gilchrist den Fund mit der GIMPS-Software auf einer Intel i7 CPU in 4,5 Tagen und mit dem CUDALucas Programm auf einer NVidia GTX 560 Ti in 7,7 Tagen.

06.02.2013

  • Vom 17.-20.5. findet in Wieda (Harz) das jährliche BOINC-Treffen statt. Ab sofort kann man sich anmelden. Näheres dazu im Treffen Forum.

04.02.2013

  • Zwei QCN-Projekte haben in der Nacht den Namen geändert. "QCN Sensor" ist nun in "QCN Red Atrapa Sismos" und "QCN Alpha" wurde zu "QCN Sensor" umbenannt.
  • Einen Rückblick auf das Jahr 2012 aus Sicht des Muon Projektes ist im Blog von KTetch Dureek zu finden.

03.02.2013

  • Vom 23.-24.02. findet das DebianMed Meeting in Kiel statt. Es geht um die Integration von Bio- und Medizin Software in Debian um damit Wissenschaftlern zu helfen ihre Forschung voran zu treiben. Auch Boinc wird dabei eine Rolle spielen. Uwe Beckert von yoyo@home wird dabei sein und vorstellen, wie man existierende Applikationen mittels des Wrappers in Boinc laufen lassen kann und welche Punkte man dabei zu beachten hat.

Archiv

Meldungen aller Ereignisse sind hier archiviert.

2016: 2016
2015: 2015
2014: Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember
2013: Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember
2012: Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember
2011: Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember
2010: Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember
2009: Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember
2008: Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember
2007: Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember
2006: Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember
2005: Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember



Eigene Werkzeuge