AfricanClimate@home

Klimaforschung (AfricanClimate@Home und Climate Prediction), Geologie (z.B. Quake Catcher Network), ...

AfricanClimate@home

Unread postby Hermes » 01.09.2007 01:06

Und es geht weiter nit den neuen Projekten beim WCG: AfricanClimate@home

Gleich mit 2 Neuheiten:
1. Das WCG verlässt mal den sonst üblichen Bereich Medizin/Biochemie
2. Ein Klima-DC-Projekt, dessen Wissenschaftler nicht in England sitzen.
:wink:

Und leider wohl auch mit der größten jemals gesehenen Rechenkraft-Verschwendung:
http://www.worldcommunitygrid.org/projects_showcase/ach/viewAchFaq.do?shortName=ach#297 wrote:Why are there so many copies of a work unit sent out for AfricanClimate@Home?
Each computer that receives a work unit for AfricanClimate@Home will compute a two week period for the climate model based on the same starting conditions as other computers that receive a copy of the same work unit. The result data for AfricanClimate@Home is very large (greater then 100MB). Very few computers are able to return a result of this size. Therefore the result file is divided between each computer computing the work unit and each returns a unique section of the result file. Additional information is returned as well to ensure that the section of the result file returned is correct.


Kurzzusammenfassung:
Weil das Resultat einer WU sehr groß (mehr als 100 MB) ist, nimmt man an, dass die meisten Computer nicht die nötige Netzwerkgeschwindigkeit haben, so große Dateien hochzuladen. Also wird jede WU von vielen Computern berechnet, wobei jeder nur einen Teil des Ergebnisses hochläd. :-?
Die Antwort ist 42.
[img]http://stephenbrooks.org/muon1/banner.php?user=Stephan%20Hermens%20[www.rechenkraft.net]&format=.jpg[/img]
User avatar
Hermes
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
 
Posts: 357
Joined: 06.03.2002 12:59
Location: Ratingen

Re: AfricanClimate@home

Unread postby Sven » 01.09.2007 03:49

Hermes wrote:...
Weil das Resultat einer WU sehr groß (mehr als 100 MB) ist, nimmt man an, dass die meisten Computer nicht die nötige Netzwerkgeschwindigkeit haben, so große Dateien hochzuladen. Also wird jede WU von vielen Computern berechnet, wobei jeder nur einen Teil des Ergebnisses hochläd. :-?


Und es scheint zunächst nur auf Linux zu laufen:

For AfricanClimate@Home, the minimum requirements are:

* At least 256 MB RAM (with virtual memory enabled)
* 1 GB Hard Disk Drive space available for use
* The ability to display 8-bit graphics at 800x600 resolution
* An Internet connection with minimum 756 kbps speed
* Operating System: Linux


Und da beißt sich etwas. Die Minimalanforderung für die Internetverbindungsgeschwindigkeit sind relativ hoch angesetzt und trotzdem werden >= 100 MB-Ergebnisse gesplittet. :o

Bei den anderen WCG-Projekten sind die Minimalanforderungen auf dem Gebiet um einiges weiter unten angesetzt. Eigentlich ganz logisch, besitzt doch eine Vielzahl der User in Nordamerika noch Modem- und Dial-Up-Verbindungen.
Wenn ich einem Freund in Alabama (der wohnt dort "in der Wildnis" ) eine Email mit Fotos schicke, dann ist der genauso am Stöhnen wie meine Verwandten in Kanada. Seit die aus Toronto in umliegende Ortschaften gezogen sind, ist wieder Modem angesagt. :-?
Sven
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
 
Posts: 1203
Joined: 19.01.2002 01:00

Unread postby Michael H.W. Weber » 01.09.2007 08:39

Mir scheint das schlecht durchdacht. Man kann die WU-Ergebnisse doch wohl sauber in 5 MB Häppchen aufteilen und diese dann sukzessive als Einzeldateien hochladen und auf dem Server wieder zusammenfügen? Da müßte man sich heutzutage doch nun wirklich keine Sorgen machen, dass der Kram nicht ankommt. Soll ich das den WCG-Betreibern mal vorschlagen? Wirklich seltsam, dass die auf sowas nicht selbst kommen... :roll:

Michael.
Fördern, nicht fordern. Kooperieren, nicht konkurrieren. Konstruieren, nicht konsumieren.

Image

Image Image Image
User avatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
 
Posts: 18100
Joined: 07.01.2002 01:00
Location: Marpurk

Unread postby S_Garbe » 01.09.2007 08:51

wäre auch dafür alles hochzuladen - nur sollten sie vielleicht einstellen, das man nicht mehr als eine dieser WUs gleichzeitig auf dem Rechner haben kann oder wenn es sein muß eine pro Core - außerdem sollten sie darüber nachdenken ein paar extra Credits für den Datentrasfer zu vergeben :blush:
Image
User avatar
S_Garbe
Rechenkraft.net-Sponsor
Rechenkraft.net-Sponsor
 
Posts: 1219
Joined: 09.11.2001 01:00
Location: Kohlstädt

Unread postby Akio » 01.09.2007 09:57

Hallo,

erstmal finde ich das Projekt wirklich sehr interessant. Vor allem jetzt wo die Klimadebatte immer wieder in den Medien ist, könnte solch ein Projekt eventuell auch mal in den Medien auftauchen und das ganze Projekt bekannter machen! :D
Zu der Aufsplittung wegen der 100MB Upload Größe, finde ich, ist es eine pure Verschwendung von Strom und Rechenkraft. Wenn man das Projekt einfach manuell bestätigen muss, sollte jeder User doch eigentlich wissen, ob er es schafft 100MB hochzuladen oder nicht. Und in Zeiten von DSL16000 oder SDSL mit 3Mbit/s Upload sind 100MB doch wirklich witzlos. :lol: Tja, und wer immer noch mit Modem surft, braucht ja nicht unbedingt diese WUs crunchen, sondern kann ja ein anderes Projekt nehmen. Daher wäre ich unbedingt für eine E-Mail als Kooperationspartner gegen diese Aufsplittung. Vielleicht könnte man auch nochmal eine Abstimmung oder ein Thread im WCG Forum aufmachen... :D

Viele Grüße

Akio
User avatar
Akio
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
 
Posts: 472
Joined: 21.05.2003 16:43
Location: Hamburg

Unread postby suguruhirahara » 01.09.2007 11:32

Guten Tag,

Ist "trickle-up" ermöglicht, so dass man credits für eine workunit bekommen kann, die nicht fertiggestellt wird, wie climateprediction punkt net konfiguriert?

suguruhirahara
Last edited by suguruhirahara on 03.09.2007 18:26, edited 1 time in total.
User avatar
suguruhirahara
Prozessor-Polier
Prozessor-Polier
 
Posts: 133
Joined: 01.09.2007 08:45
Location: Tokio, Japan

Re: AfricanClimate@home

Unread postby Hermes » 01.09.2007 13:15

Sven wrote:Und es scheint zunächst nur auf Linux zu laufen:


Die Windows-Applikation ist schon/noch im Beta-Test.

Allerdings soll dieses Projekt nur unter Boinc laufen, nicht mit dem UD-Client.
Die Antwort ist 42.
[img]http://stephenbrooks.org/muon1/banner.php?user=Stephan%20Hermens%20[www.rechenkraft.net]&format=.jpg[/img]
User avatar
Hermes
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
 
Posts: 357
Joined: 06.03.2002 12:59
Location: Ratingen

Unread postby Dennis Kautz » 02.09.2007 17:46

Jetzt gibt es auch den Client für Windows. Die Geschichte mit dem mehrfachen Berechnen wegen 100 MB Upload scheint sich übrigens auf die Phase I des Projekts zu beschränken, die ungefähr drei bis sechs Monate dauern soll.
Dennis Kautz
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
 
Posts: 4659
Joined: 22.02.2003 02:12

Unread postby suguruhirahara » 03.09.2007 18:25

Ich habe eine workunit versucht, aber habe sie abgebrochen, weil der Schlusstermin zu knapp war.

Kennt ihr warum er so knapp ist? Ich habe keine Ahnung...

suguruhirahara
User avatar
suguruhirahara
Prozessor-Polier
Prozessor-Polier
 
Posts: 133
Joined: 01.09.2007 08:45
Location: Tokio, Japan

Unread postby scsimodo » 03.09.2007 18:29

suguruhirahara wrote:Ich habe eine workunit versucht, aber habe sie abgebrochen, weil der Schlusstermin zu knapp war.

Wie lange ist die Deadline, wie lange braucht eine WU?
How long is the deadline, how long does a WU take?
Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben.
Den Rest hab’ ich einfach nur verprasst.

(George Best, britische Fußball-Legende)
scsimodo
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
 
Posts: 1856
Joined: 30.09.2005 19:33
Location: Puchheim

Unread postby suguruhirahara » 03.09.2007 18:50

scsimodo wrote:
suguruhirahara wrote:Ich habe eine workunit versucht, aber habe sie abgebrochen, weil der Schlusstermin zu knapp war.

Wie lange ist die Deadline, wie lange braucht eine WU?
How long is the deadline, how long does a WU take?

Nur fünf Stunde, obwohl die workunit eigentlich mehr als zwölf stunde braucht. Das wird auch auf den Foren von der Projekt geredet.

suguruhirahara
User avatar
suguruhirahara
Prozessor-Polier
Prozessor-Polier
 
Posts: 133
Joined: 01.09.2007 08:45
Location: Tokio, Japan

Unread postby scsimodo » 03.09.2007 18:56

suguruhirahara wrote:Nur fünf Stunde, obwohl die workunit eigentlich mehr als zwölf stunde braucht. Das wird auch auf den Foren von der Projekt geredet.

5 Stunden Deadline? Sind die wahnsinnig? Danke, ohne mich :D
Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben.
Den Rest hab’ ich einfach nur verprasst.

(George Best, britische Fußball-Legende)
scsimodo
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
 
Posts: 1856
Joined: 30.09.2005 19:33
Location: Puchheim

Next

Return to Meteorologie, Geologie & Geografie

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests