Hollywood Filme in Grid aus privaten Rechnern?

Animationen (BURP, Electric Sheep, IMP, RenderFarm@Home)

Hollywood Filme in Grid aus privaten Rechnern?

Unread postby -horn- » 21.06.2009 19:24

moien,

ich hoffe, dass ich solche allgemeinen fragen hier stellen darf, ansonsten bitte ich darum, den thread in den smalltalkbereich zu stellen.

ich würde gerne zum thema animation und verteilten rechnen fragen, ob sowas auch von "hollywood" firmen benutzt wird. ich weiss, dass es dazu mietcluster gibt, aber das sind dann alles halt keine privatrechner, wie wir das bei seti@home und co machen.
bei der paranoia der filmfirmen, dass leute sich ihre filme illegal aus dem netz laden oder von DVD und Blu-ray ziehen und diese dann mit kopierschutz und drm mechanismen überfrachtet werden kann ich mir das nicht vorstellen, dass wir leute zu hause für die was rechnen dürfen. die haben sicher angst, dass wir dann filmschnippsel von toy story 7 oder star trek 12 aus dem client ziehen könnten, und seien es auch nur bruchteile von sekunden :D.
FALLS sowas gemacht wird, dann würden die das sicherlich schützen (verschlüsseln), also vom empfang über die bearbeitung bis zum versand zurück.
also weiss jemand, ob es da anstrengungen gibt?
und meint ihr, daraus könnte man geschäftsmodelle machen? also wenn paramount bei mir star trek 12 rechnen lassen würde, dann würde ich pro workunit dann mir einen anteil der kinokarte oder halt echtes geld verdienen können.

grüße, Andreas
http://www.hdtvtotal.com | Your European Total Source To HDTV!
Image
-horn-
Stromkosten-Ignorierer
Stromkosten-Ignorierer
 
Posts: 1052
Joined: 21.06.2009 19:04

Re: Hollywood Filme in Grid aus privaten Rechnern?

Unread postby hias » 21.06.2009 19:52

Ich denke das Problem ist, dass die Rechenleistung nicht On-Demand ist. Die Leute in den Studios müssen sicherlich viele Sachen kurzfristig ändern und wenn es gerade 0:00 Uhr Nachts ist, und viele Rechner aus sind dann stehen die ziemlich dumm da.
Aber an sich wäre deine Idee schon cool, dass man für das Mitrechnen am Film einen kleinen Verdienst bekommt um sich sozusagen kostenlos den Film im Kino anzusehen. Aber du kannst lange darauf warten, dass die Leute von der Filmindustrie (Musikindustrie) solch eine gute Werbung/Initiative/Projekt umsetzen.
hias
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
 
Posts: 929
Joined: 24.04.2007 14:01

Re: Hollywood Filme in Grid aus privaten Rechnern?

Unread postby -horn- » 21.06.2009 22:33

moien,

ich denke, für sony wäre das mal eine idee.
auf deren eigenen PS3 Spielekonsoleläuft ja schon Folding@home und die haben auch einen eigenenonline laden,in denman sich spiele und boni kaufen kann. da könnte man das doch prima kombinieren. man errechnet sich credits, die man dann in digitale güter umtauschen darf, und seien es dann nur neue skins für virtuele spielfiguren (damit verdienen die sich gerade bei little big planet und guitar hero ne goldene nase!)
und die haben auch ihre eigene filmschmiede und es wäre dann sicherlich ein leichtes eine software programmieren zu lassen, die dann das rendern der filme auf ps3s erlaubt.
wieso nicht die eigenen stärken der vielen hauseigenen marken bündeln.

grüße, Andreas
http://www.hdtvtotal.com | Your European Total Source To HDTV!
Image
-horn-
Stromkosten-Ignorierer
Stromkosten-Ignorierer
 
Posts: 1052
Joined: 21.06.2009 19:04

Re: Hollywood Filme in Grid aus privaten Rechnern?

Unread postby nico » 21.06.2009 23:08

Zum Geld verdienen mit DC, habe ich schonmal in einem anderen Thread geschrieben:

Das Problem mit dem Bezahlen ist, dass es professionelle Anbieter wie IBM, Amazon oder z.B. http://www.rebusfarm.com/price-list-3_en.html gibt, die ihre Kapazitäten vermieten. Die garantieren dir dann auch professionellen Support, unübertaktete, gewartete und gut gekühlte HW. Das alles kann DC nicht bieten - es muss alles Fehlertolleranter designt werden (z.B. jede WU mindestens von 2 unterschiedlichen Computern berechnet werden).
Einige haben es versucht, aber sind daran gescheitert. Diese Webservertests sind wahrscheinlich das Einzige womit man Geld verdienen und die Rechenzeitspender auch noch bezahlen kann.
http://www.suchkraft.de - Offizielles Rechenkraft.net e.V. Suchportal
Image
User avatar
nico
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
 
Posts: 2189
Joined: 22.12.2002 13:22
Location: C-Town

Re: Hollywood Filme in Grid aus privaten Rechnern?

Unread postby -horn- » 24.06.2009 17:42

moien,

okay, dass leute dann zu ihrere zeit auch den vollen zugriff auf das versprochene haben wollen ist klar, denn die haben dafür bezahlt. aber ich stell mir das halt blöd vor, wenn man ne riesen serverfarm hat, die sich zb nur auf videoanimation spazialisiert hat und das umrüsten auf was anderes sau teue rund langwierig wäre, und man nach dem aktuellen filmprojekt dann leerlauf hat. dann ist ne menge hardware sinnlos am rumstehen und gerade bei computern sieht man denen ja beim altern zu.
das würde dann bei privatrechnern egal sein. die leute kriegen halt einfach keine aufgaben mehr und könnten dann halt was anderes mit ihrem eigenen rechner tun :).
http://www.hdtvtotal.com | Your European Total Source To HDTV!
Image
-horn-
Stromkosten-Ignorierer
Stromkosten-Ignorierer
 
Posts: 1052
Joined: 21.06.2009 19:04

Re: Hollywood Filme in Grid aus privaten Rechnern?

Unread postby nico » 24.06.2009 18:04

Hmm? Die Serverfarmen/Cluster haben in 90% der Fälle ein ganz normales Betriebssystem drauf (meist Linux) da kannst dann auch alle Software installieren, die du brauchst. Siehe z.B. die Top500 der Supercomputer: http://www.top500.org/stats/list/33/osfam
http://www.suchkraft.de - Offizielles Rechenkraft.net e.V. Suchportal
Image
User avatar
nico
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
 
Posts: 2189
Joined: 22.12.2002 13:22
Location: C-Town

Re: Hollywood Filme in Grid aus privaten Rechnern?

Unread postby -horn- » 06.09.2010 17:21

moien,

wenn ich hier lese http://www.renderfarm.fi/blog/prodigals ... ntegration dass Wreckamovie, die uns Star Wreck: In the Pirkening" brauchten, nun Renderfarm.fi unterstützen wollen, dann wird wohl auch deren nazi-trash-scifi movie Iron Sky über die gerechnet werden :D.

das wäre dann ein schritt, so wie ich mir das vorstelle, wie man ganze echte filme darüber machen könnte. nur würde ich dann bei hollywoodfilmen gerne auch etwas als gegenleistung bekommen, zb MINDESTNES eine kinokarte und was zu naschen im kino :D

Andreas
http://www.hdtvtotal.com | Your European Total Source To HDTV!
Image
-horn-
Stromkosten-Ignorierer
Stromkosten-Ignorierer
 
Posts: 1052
Joined: 21.06.2009 19:04

Re: Hollywood Filme in Grid aus privaten Rechnern?

Unread postby gotthard » 22.09.2012 09:21

Ich denke der Flaschenhals beim 3d rendering für Filme ist definitiv das Verschicken der Datenpakete. Die Texturen und Modelle gehen schnell in den Gigabyte bereich. Das auszugebende Bild wird oft in 4k ausgeben, z.B. als DPX oder als OEXR.

Für das Compositing brauch man dann ohnehin eine kleine Renderfarm im eigenen Studio - bei der der Datendurchsatz und die Geschwindigkeit noch wichtiger sind.

Hinzu kommt noch dass die Firmen schon lange bevor sie mit dem eigentlichen Film anfangen Dinge zu testen. Sollten manche von den verteilten Rechnern zugriff auf die Texturen / Modelle haben ließe sich erraten an welchem Film das Studio arbeitet, und so paranoid wie die mit ihren Ideen umgehen sicherlich ein K.O. Kriterium. Oder man müsste alles sicher verschlüsseln was zusätzlichen Aufwand bedeutet.

Also ich wette das kein kommerzielles Studio in naher Zukunft auf verteiltes Rechnen zurückgreifen wird. Zu unsicher, zu geringer Datendurchsatz, nicht verlässlich genug, nicht schnell genug und weil man sich für das Compositing ohnehin eine kleine Farm ins Studio holen muss. :)
gotthard
Mikrocruncher
Mikrocruncher
 
Posts: 19
Joined: 22.09.2012 08:24

Re: Hollywood Filme in Grid aus privaten Rechnern?

Unread postby respawner » 06.10.2012 15:13

Wenn ich sehe was schon BURP an Voraussetzungen braucht, wie es dann erst mit "richtigen" Filmen. Z.B. läuft bei mir gerade BURP auf vier Kerne, seit über 30h also 120Kernstunden und es dauert wohl noch deutlich mehr Zeit. Der maximale RAM-Verbrauch liegt bei über 4GB und ich hatte eine Meldung bekommen, dass BURP mindesten 22 GB Festplattenspeicher will, auch wenn momentan nur 2,44GB für BURP belegt sind. Gut da laufen schon anspruchsvolle Szenen, aber ich denke, dass die Filmindustrie trotzdem mehr braucht.
ImageImage
respawner
Team-Joker
Team-Joker
 
Posts: 370
Joined: 10.12.2007 19:42

Re: Hollywood Filme in Grid aus privaten Rechnern?

Unread postby mozart » 07.10.2012 22:22

hmm das wundert mich aber gerade, ich habe von der burp-rechenrei nix gesehen, trotz der 1,5GByte die er da aus dem netz getröpfelt hat.

Oder hast Du den Linux-Client laufen?! Ich dächte ich hab da was gelesen das ein bestimmter typ nich von win 64 unterstützt wird.


grüsse mo
cu mozart
mozart
FAQ-Leser
FAQ-Leser
 
Posts: 151
Joined: 13.12.2002 18:03
Location: halle

Re: Hollywood Filme in Grid aus privaten Rechnern?

Unread postby respawner » 08.10.2012 15:23

Nein, ich habe Windows 7 Ultimate 64Bit.
Die WU hat ca 200 Kernstunden gebraucht und maximal 5,4 GB. Ich habe noch eine in der Pipeline, die ich aber erst nach dem Constellationrennen aktivieren werde.
Zuvor hatte ich auch die Meldung, dass es nur für Linux geht (dann die Meldung mit dem fehlenden Festplattenspeicher, was ich aber korrigiert habe), aber nach ein paar Tagen habe ich doch zwei WUs bekommen.
ImageImage
respawner
Team-Joker
Team-Joker
 
Posts: 370
Joined: 10.12.2007 19:42


Return to Animationen

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest