Email an Computerfachgeschäfte wie Saturn

Die Plauderecke für alles mögliche ohne Bezug zu DC-Projekten.

Email an Computerfachgeschäfte wie Saturn

Unread postby smarthuman » 09.10.2017 02:23

Diese E-mail wollte ich an Saturn und co senden, um für verteiltes Rechnen zu werben (ich habe kein passenderes unterforum gefunden):

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe eine Idee, wie Sie der Forschung helfen und damit Werbung machen können.

Der diesjährige Nobelpreis für Physik wurde für die Entdeckung der Gravitationswellen vergeben. Ein Teil davon wurde mithilfe einer Community erarbeitet, an der ich beteiligt war.

Ich möchte Sie dazu anregen, ebenfalls daran teilzunehmen, indem Sie die während der Geschäftszeit ungenutzte Rechenkapazität Ihrer Vorführ-PCs und Smartphones nutzen, um die Forschung voranzutreiben.

Um die Rechenzeit zu spenden, kann man Boinc https://boinc.berkeley.edu/ (von der Berkeley University entwickelt) oder Folding at home https://folding.stanford.edu/ (dahinter steht die Stanford University) installieren.

Diese Programme laden kleine Abschnitte einer großen Aufgabe herunter und senden die Ergebnisse an die Wissenschaftler zurück, das geschieht "unsichtbar" im Hintergrund (wobei verschiedene Projekte zur Auswahl stehen).

Sollten die PCs zu laut werden, oder die Smartphones zu warm, kann man die Belastung reduzieren, in dem man die gespendete Rechenzeit reduziert.

Falls Sie eine Gegenleistung für die Rechenzeitspende erhalten möchten, können Sie damit Curecoin oder Gridcoin verdienen (Geld, welches Sie werbewirksam spenden können).

Bei Interesse kann ich es Ihnen kostenlos vorführen und auf allen Vorführ-Modellen einrichten.
Ich bin ausgebildeter informationstechnischer Assistent und freue mich auf Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Maximilian Rüdiger
smarthuman
Taschenrechner
Taschenrechner
 
Posts: 9
Joined: 19.11.2016 16:01

Re: Email an Computerfachgeschäfte wie Saturn

Unread postby X1900AIW » 09.10.2017 06:29

Mich als Kunden würde es abschrecken, ein am Anschlag überhitztes Gerät als Vorführung vorzufinden. Während der Geschäftszeiten halte ich für heikel, nach den Geschäftszeiten mit Abkühlphase vor der nächsten Öffnungszeit daher für sinnvoller, ich schätze, das Kühlproblem ist weit größer während Licht eingeschaltet ist und bald wieder der winterliche Heizbetrieb. Im Letzteren können man noch eher Argumente finden, weil der "Gewinn" in minimal reduzierten Heizkosten läge, Strom ist ggf. für Saturn u.a. Unternehmen mit Multimedia Geräten im Verkauf wirtschaftlicher als die üblichen Heizquellen.

Könnte mir gut vorstellen, Saturn dahingehend zu bewegen, zunächst ein einziges Gerät an einem gesonderten Stand aufstellen zu lassen, mit Hintergrundinformationen, bevorzugt eines mit niedriger Stromaufnahme und perfekter Kühlung. Das wäre sozusagen das Aushängeschild für einen Dauerläufer mit hoher Leistungsabgabe, für Spieler sicher interessant, wie warm wird das Gerät nach Stunden und wie laut.

Je nach Interesse durch die Kunden könnten solche Unternehmen dann den Betrieb von DC erweitern.

Auf allen Geräten irgendeine Software installieren zu lassen, ist ganz klar eine Sicherheitsfrage, diese Informationen, was macht die Software, womit verbindet sie, welche Datenmengen werden transferiert, insbesondere um welche Akkuleistung (Smartphone, Laptop) verkürzt sich die Nutzungsdauer, welche Begrenzungsoptionen gibt es, das alles könnte man exemplarisch als Rechenbeispiel anfügen. Mit Verweis auf Rechenkraft.net, denkbar wäre eine Anlaufstelle auf der Vereinsseite, in der gezielt für interessierte Unternehmen die "harten Fakten" mit Links verfügbar wären, von der Technik, über die Marketing Argumente bis zu den schätzbaren Kosten.

Ich würde dringend raten, zunächst einen Probebetrieb anzuregen statt "alle Geräte" einrichten zu wollen. Das Unternehmen zu gewinnen ist eines, die Mitarbeiter, die das betreuen und bei Kundenrückfragen Rede und Antwort stehen müssen, ein anderes. Das Totschlagargument ist: die Kunden sind irritiert und winken ab, dann wäre die Sache gestorben. Daher meiner Meinung lieber einen einzigen Vorführstand anstreben und vieleicht mal das Kundeninteresse abklopfen, inwieweit die so eine Sache gut finden. Leider schätze ich im "normalen" Kundendurchschnitt das Interesse eher niedrig ein, es sind doch meist die wissenschaftlich Affinen, die sich begeistern lassen. Aus Unternehmersicht produziert der Betrieb "Abnutzung", verursacht Strom und ggf. Unannehmlichkeiten durch die Wärmeabgabe.Wer kauft ein in der Hand heißes Gerät? Ist das kaputt? Nee das macht Wissenschaft? Wo schalte ich das ab? :wink:

DC kann man evtl. noch werbewirksamer einsetzen, weil man so Router, WLAN Repeater, Kabelführungen etc. mit "verkaufen" kann, ein Teststand könnte mehrere Geräte mit einbeziehen. Weil das vermutlich ohnehin Praxis ist in den Haushalten, die Übertragungsraten bei vielen Projekten sind ja relativ niedrig, im Gegensatz zum üblichen Streaming von Filmmaterial bei den Kunden zuhause. Das wären alles Pro Argumente für Wissenschaft im Hintergrund, ohne Störfaktor zu sein für die vom Kunden angedachte Nutzung.

Geschichtlich kann man auf Sony verweisen mit vorinstallierten Clients auf der Playstation, d.h. Hersteller mit ins Boot holen, dazu deutsche Forschungsstellen usw.

Viel Glück + allzeit gute Argumente. :wave:

P.S. Auf meinem i7 läuft aktuell FAH auf CPU, Systemverbrauch 65 Watt, taktreduziert und mit Undervolting, mit den schnelleren A7 Cores immerhin auf knapp 50.000 PPD:

Code: Select all
 Project ID: 8206
 Core: GRO_A7
 Credit: 615
 Frames: 100

 Name: i7-3770K 3.5Ghz Slot 00
 Path: 127.0.0.1-36330
 Number of Frames Observed: 63

 Min. Time / Frame : 00:01:43 - 48.415,5 PPD
 Avg. Time / Frame : 00:01:46 - 46.374,7 PPD
 Cur. Time / Frame : 00:01:54 - 42.097,1 PPD
 R3F. Time / Frame : 00:01:59 - 39.997,0 PPD
 All  Time / Frame : 00:01:46 - 45.889,0 PPD
 Eff. Time / Frame : 00:01:49 - 44.399,0 PPD
User avatar
X1900AIW
TuX-omane
TuX-omane
 
Posts: 2591
Joined: 05.01.2008 16:34

Re: Email an Computerfachgeschäfte wie Saturn

Unread postby Michael H.W. Weber » 09.10.2017 17:13

Ich glaube kaum, dass man von den im Hintergrund laufenden Clients auch nur das geringeste merkt der gar was warm wird, solange man GPU-Projekte außen vor läßt und nicht x-beliebige Laptops damit bestückt.
Auch kann ich keinen großartigen Zusatzaufwand für das Personal erkennen, außer BOINC einmalig zu installieren und im Team "SATURN" (!) einen Client einzuhängen.

Trotzdem finde ich den Vorschlag, einen Einzelrechner mit 'nem Infopanel einzurichten, ziemlich gut. Dazu müßten dort aber Clients drauf, die auch 'nen grafisch ansprechenen Screensaver bieten (Rosetta, WCG, Einstein). Desweteren müßte dieses Infopanel professionell von Rechenkraft.net angeliefert werden, denn bei Saturn wird sich da eher niemand um solch ein Projekt kümmern können. Dann müßte man überlegen, wie man damit marketingtechnisch sinncoll Werbung für Saturn als Rechnervekaufsankurbelung mit Werbung für Rechenkraft.net verbinden könnte.
Wäre vielleicht lohnend, sich darüber mal 'nen Kopp zu machen.

Michael.
Fördern, nicht fordern. Kooperieren statt konkurrieren. Konstruieren statt konsumieren.

Image

Image Image Image
User avatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
 
Posts: 19382
Joined: 07.01.2002 01:00
Location: Marpurk

Re: Email an Computerfachgeschäfte wie Saturn

Unread postby Tim » 09.10.2017 17:32

@Michael ich kann dir versprechen, dass jedes Gerät (in dem Fall wird es vorwiegend um Laptops und Tablets gehen) bei BOINC unter voller Auslastung nur mit der CPU, Gehäusetemperaturen aufweist, die von der Umgebungstemperatur nach oben abweichen. Mein Surface 4 z.B. wird deutlich warm und der Lüfter läuft auf Hochtouren. Dieses Gerät ist z.B. für eine solche Ausstellung wenig geeignet. Selbst mein Notebook wird etwas warm, aber deutlicher wird die Temperaturentwicklung durch den durchgehend laufenden Lüfter.

Finde den Gedanken des Informationsstandes sehr gut.
Tim
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
 
Posts: 871
Joined: 05.04.2013 16:22
Location: Hamburg

Re: Email an Computerfachgeschäfte wie Saturn

Unread postby gemini8 » 09.10.2017 17:58

Wenn wer auch immer die Idee, Boinc auf Ausstellungsrechnern zu installieren, aufgriffe, sollte es kein Problem sein, eine vernünftige Auslastung zu finden, die nicht alle Lüfter zu Hochleistungsturbinen werden läßt. 25% sind z.B. ein Wert, bei dem meine MacBooks nicht durchdrehen. Das als Default-Einstellung bei WCG hinterlegt, sorgt dafür, daß jede Kiste, die auf den entsprechenden Account rechnet, sie übernimmt. Dazu dann ein BAM-Konto, bei dem ausgewählt wird, daß WUProp und weitere gewählte Projekte automatisch verwendet werden, und alles sollte problemlos laufen - zumindest, wenn man keine Projekte auswählt, die sich gerne zickig verhalten.
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Image Image
Image
User avatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
 
Posts: 1589
Joined: 31.05.2011 10:30
Location: Hannover

Re: Email an Computerfachgeschäfte wie Saturn

Unread postby smarthuman » 09.10.2017 22:36

Es kann sein, dass ich beim "werbewirksam" missverstanden wurde.
Ich habe dabei den Hintergrund, dass Saturn damit für sich Werbung machen kann (als Win-Win Situation)
Wenn sie die Rechenkraft von hunderten PCs spenden würden (keiner würde nachgucken, wie viel jeder Rechner spendet) käm das in den Medien, für Saturn eine sehr günstige Werbung,, zumal die Hardware sowieso schon vorhanden ist.
Oder "nur" an speziellen Tagen, z.b. Welt Aids Tag: Saturn brachte die Heilmittelforschung um x Jahre voran.
Falls sie die Version mit nur einem PC nutzen würden, würde ich in ihrer Stelle, nur ein Schild daneben stellen, oder auf dem Monitor anzeigen, denn so eine Stellfläche ist bares Geld.
Ein Beispiel, wie die Werbung aussehen könnte: https://www.worldcommunitygrid.org/abou ... icleId=523
Natürlich wäre es eine gute Werbung für verteiltes Rechnen.
Dann könnten sie noch die Kryptowährung spenden, was auch nochmal durchs Internet ginge.
Und falls sie die Stromkosten effizient nutzen wollten, würden sies erstmal nur ein paar Monaten, dann nochmal ein Jahr später und dann vielleicht, Je nachdem, wie stark das Medienecho abebbt, es nur noch an speziellen Tagen zu machen, z.B. zu Weihnachten. Das Medien echo würde dafür sorgen, dass auch andere mitmachen, und auch ein paar Menschen, und ein paar Menschen (oder sogar Firmen) würden dann durchgehend rechnen.

Btw. irgendwie finde ich es interessant, wie wenige PCs, anscheinend für Volllastbetrieb geeignet sind...
smarthuman
Taschenrechner
Taschenrechner
 
Posts: 9
Joined: 19.11.2016 16:01

Re: Email an Computerfachgeschäfte wie Saturn

Unread postby gemini8 » 09.10.2017 23:07

Es sind nicht wenige PCs für Vollastbetrieb geeignet. Es sind nur wenige PCs für Vollastbetrieb geeignet, ohne daß man es merkt. Ein Rechner mit gutem und leisem Kühlkonzept, der keine Cruncher-GPU und den man nicht auf dem Schoß hat, sollte kein Problem sein.
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Image Image
Image
User avatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
 
Posts: 1589
Joined: 31.05.2011 10:30
Location: Hannover

Re: Email an Computerfachgeschäfte wie Saturn

Unread postby Michael H.W. Weber » 10.10.2017 16:51

Ich bleibe dabei: Bei dem Geschäftsbetriebsradau im SATURN oder MediaMarkt hört und merkt man bei CPU-rechnenden Desktop-Rechnern nichts von Lärm oder Abwärme.

Michael.
Fördern, nicht fordern. Kooperieren statt konkurrieren. Konstruieren statt konsumieren.

Image

Image Image Image
User avatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
 
Posts: 19382
Joined: 07.01.2002 01:00
Location: Marpurk

Re: Email an Computerfachgeschäfte wie Saturn

Unread postby respawner » 10.10.2017 18:32

Smartphones würde ich aber nicht empfehlen, bei meinem Smartphone hat sich nach einiger Zeit der Akku aufgebläht, falls es nur bei einem einzigen Smartphone dort passieren würde, wäre die Aktion wohl mit einem Schlag vorbei. Bei Laptops ist es ja auch so eine Sache mit dem Lüftern. Ich überlege mir gerade ein Laptop zu kaufen (habe nur Desktop PCs, da ich sie eben fürs Crunchen gekauft habe). Auf dem Laptop würde ich mir wohl aber kein BOINC installieren.
Ich war schon ewig nicht mehr in einem Saturn, verkaufen die überhaupt noch nennenswert Desktop-PCs und werden die dann auch laufend ausgestellt?
ImageImage
respawner
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
 
Posts: 537
Joined: 10.12.2007 19:42

Re: Email an Computerfachgeschäfte wie Saturn

Unread postby smarthuman » 10.10.2017 20:05

Sie haben noch einige Desktop PCs.
Auf den Notebooks würde ich es zumindest testen, man könnte ja nur einen Kern nutzen oder nur die GPU.
Dann streiche ich Smartphones.
Wie findet ihr den Rest, kann ich den Text so senden?
smarthuman
Taschenrechner
Taschenrechner
 
Posts: 9
Joined: 19.11.2016 16:01

Re: Email an Computerfachgeschäfte wie Saturn

Unread postby gemini8 » 10.10.2017 20:51

Notebooks wäre i.O, wenn man die Auslastung auf 25% oder so beschränkt.

[...] ungenutzte Rechenkapazität Ihrer Vorführ-PCs und Smartphones nutzen, um die Forschung voranzutreiben.

[...] ungenutzte Rechenkapazität Ihrer Vorführ-PCs nutzen, um diese und andere Forschungen voranzutreiben.
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Image Image
Image
User avatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
 
Posts: 1589
Joined: 31.05.2011 10:30
Location: Hannover

Re: Email an Computerfachgeschäfte wie Saturn

Unread postby Kolossus » 11.10.2017 09:52

UND: nicht jeder ist so verrückt wie wir und läßt die Mühle(n) im 24/7 Stundenbetrieb laufen. Wenn da ein oder zwei Kerne bei Otto Normalverbraucher im Hintergrund mitlaufen, fällt das eh nicht wärmemäßig auf
Gruß Harald

Wer die Ärmsten dieser Welt gesehen hat, fühlt sich reich genug zu helfen. (Dr. Albert Schweitzer)

Image Image
Image
User avatar
Kolossus
Faltendes Protein
Faltendes Protein
 
Posts: 1754
Joined: 26.10.2014 14:51
Location: Köln

Next

Return to Smalltalk

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests