Die erste Milliarde BOINC Credits...

Tipps & Tricks zur Credit-Optimierung, Erfolge und Platzierungen der Rechenkraft.net-Teams und unserer Teammitglieder

Die erste Milliarde BOINC Credits...

Unread postby Michael H.W. Weber » 05.10.2017 21:44

...wäre dann mal voll. Weiter geht's! 8)

Michael.
Fördern, nicht fordern. Kooperieren statt konkurrieren. Konstruieren statt konsumieren.

Image

Image Image Image
User avatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
 
Posts: 19383
Joined: 07.01.2002 01:00
Location: Marpurk

Re: Die erste Milliarde BOINC Credits...

Unread postby X1900AIW » 12.10.2017 14:36

Da fühl ich mich so insektiziös ...
Image

wow!
Image
User avatar
X1900AIW
TuX-omane
TuX-omane
 
Posts: 2591
Joined: 05.01.2008 16:34

Re: Die erste Milliarde BOINC Credits...

Unread postby gemini8 » 12.10.2017 14:40

Naja - wenn man bedenkt, daß größere Teile des Clusters auf Michaels Account rechnen dürften...
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Image Image
Image
User avatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
 
Posts: 1589
Joined: 31.05.2011 10:30
Location: Hannover

Re: Die erste Milliarde BOINC Credits...

Unread postby Kolossus » 13.10.2017 09:49

Ach, gemini, man muß auch gönnen können.....

Ne Milliarde isset nich, aber 50 Millionen hab ich gestern bei GPUGrid auch geschafft. Langsam aber sicher... Is auch ne Hausnummer.
Gratulation, Michael!
Gruß Harald

Wer die Ärmsten dieser Welt gesehen hat, fühlt sich reich genug zu helfen. (Dr. Albert Schweitzer)

Image Image
Image
User avatar
Kolossus
Faltendes Protein
Faltendes Protein
 
Posts: 1754
Joined: 26.10.2014 14:51
Location: Köln

Re: Die erste Milliarde BOINC Credits...

Unread postby gemini8 » 13.10.2017 14:55

Es geht nicht ums Gönnen, sonst würde ich nichts sagen. Es geht auch nicht darum, jemandes meiner Meinung nach großartige Arbeit schlechtzumachen.

Es geht darum, daß der RKN-Cluster ein Aushängeschild für den Verein Rechenkraft ist, und daß dieses Aushängeschild, für das eine Reihe von Leuten Hardware gespendet haben, in der Boinc-Statistik zur Zeit fast nichts existiert. Wenn du den Cluster bei diversen Projekten suchst, findest du in den letzten dreißig Tagen eine Kiste mit Xeon und ohne crunchfähige GPU (war mein letzter Stand, als ich im September oder so direkt bei PrimeGrid nachgesehen habe, wo der Xeon rechnet) sowie einen Rechner mit ARM-Prozessor. Die machen nichts her. Ich habe bereits bei mehreren Gelegenheiten angemerkt, daß z.B. die von mir gespendete 770 nicht für den Cluster rechnet. Ich habe sie für den Cluster gespendet, und ich möchte sehen, daß sie dort was tut - ansonsten kann ich auch den Verein bitten, sie mir wegen Nichtgebrauchs zurückzugeben und für das FabLab eine 08/15-Graka spenden, die nicht crunchfähig ist. Wenn sie dagegen für jemanden anders - möglicherweise nicht einmal im FabLab - rechnet (und die Suche im Forum dürfte besonders im Zusammenhang mit der Suche bei einigen Projekten in der Hinsicht stichhaltig sein), kann man das ziemlich drastisch betiteln - und ich möchte tatsächlich nur, daß die Credits dort landen, wo sie hingehören, nämlich aufs Konto des RKN-Clusters.
Ich bin mir sicher, daß andere Spender das ähnlich sähen, wenn ihnen dies bewußt wäre (tatsächlich habe ich dies kürzlich mit einem anderen Spender erörtert und konnte dieser Steilvorlage hier nicht widerstehen), und möchte nicht soweit gehen müssen, und das Thema im Verein auf einer JHV auszubreiten.
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Image Image
Image
User avatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
 
Posts: 1589
Joined: 31.05.2011 10:30
Location: Hannover

Re: Die erste Milliarde BOINC Credits...

Unread postby Michael H.W. Weber » 13.10.2017 15:47

Nee, nee, also so ist es ja nicht. :wink:
Ich rechne auf meinen Account mit eignenen GPUs (2x 290X, 2x 280X, 2x GTX960, 1x 750 Ti) und daher kommen auch die Credits.

Der Cluster steht derzeit im FabLab und dort seit geraumer Zeit still, weil sich leider ein Node nach dem anderen verabschiedet hat. Die GPUs dort sind mit Ausnahme der GTX 770 von Jens eher wenig leistungsstark, brauchen aber erheblich Strom. Eigentlich würde man sie nicht mehr betreiben. Dasselbe gilt für die meisten der dazu gehörigen Boards.
Ich bin in den letzten Monaten nicht dazu gekommen, die Kisten alle mal auseinander zu nehmen, um die Wärmeleitpasten zu erneuern. Daran liegt es nämlich meiner Ansicht nach, dass sie ständig einfach stehen bleiben - ist aber auch nur eine Vermutung. Ich habe zudem den Verdacht, dass einige der Boards aus Altersgründen einfach nicht mehr rund laufen. Das muss ich aber noch checken und solche Checks macht man eben nicht mal eben so nebenbei.
Ich möchte diese "Renovierungen" auch damit kombinieren, den Cluster in einen von den Hackspacelern zur Verfügung gestellten Server-Schrank zu verfrachten. Da ich in den letrzten Monaten aber sehr viel mit meinem Phagenprojekt und diversen anderen Aktivitäten zu tun habe, musste ich es immer wieder verschieben. Momentan habe ich 'ne Praktikantin im Labor und so reiht sich ein Ding an das andere - wie es eben bei jedem so ist. Tut mir wirklich leid!

Die 770er von Jens läuft derzeit auch überhaupt nicht, weil das i7 Board von Roland seit Dienstag nicht mehr bootet. Dieses System hatte ich zusammen mit einem anderen in der Tat seit langem nicht im Clusterverbund laufen (>1 Jahr), weil es mit einem zweiten im RNA World Labor steht und ich es für die Entwicklung des Molecular Dynamics Simulationsprojekts für RNA World in Beschlag habe. Da muss ich zugeben, dass ich mir die "Rosinen" rausgepickt habe. :uhoh:
Ohne die GTX 770 wären die MD Entwicklungen übrigens gar nicht angelaufen.

Kurz:
Was nicht im Cluster rechnet, arbeitet RNA World zu. Ich hoffe, damit ist alles gut. Und ich hoffe auch, dass wenn ich mal was auf meinen Account rechnen lasse (das passiert mit den RNA World Rechnern durchgägnig - mit Ausnahme des RNA World Servers, der IMMER für den Cluster rechnet), es dennoch insofern Ok ist, weil es ja auch im Team bleibt?

Grundsätzlich:
Wir hatten viele wechselnde Cluster-Betreuungen und auch immer wieder Probleme, dass der Cluster durchgängig läuft. Ich denke, ich habe neben der Arbeit mein Bestes getan, dass das Ganze einigermaßen läuft, mal in ein schönes Selbstbau-Case kommt, auf diversen Messen zu sehen war und Fotots lieferte.
Und ich will das auch wieder reaktivieren, sobald ich die Zeit finde.
Wenn jemand meint, dass er es besser kann, bitte einfach melden. Wir können das gerne auch wieder anders organisieren, das wäre wirklich kein Problem. Man sollte sich nur klarmachen, dass es auch etwas Arbeit macht.

Michael.
Fördern, nicht fordern. Kooperieren statt konkurrieren. Konstruieren statt konsumieren.

Image

Image Image Image
User avatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
 
Posts: 19383
Joined: 07.01.2002 01:00
Location: Marpurk

Re: Die erste Milliarde BOINC Credits...

Unread postby gemini8 » 13.10.2017 17:33

Wenngleich ich weiterhin etwas unglücklich damit bin, daß der Cluster zur Zeit stark unterrepräsentiert daherkommt (und ich an deiner Stelle die RNA-Rechner auf den Cluster laufen ließe), stellt sich mir die Situation nach deinen Erläuterungen doch anders dar als bisher.
Und jetzt kann ich mich auch etwas mehr über den Riesenberg Credits mitfreuen. :-)

Ich würde es begrüßen, wenn du im Vereinsforum oder auch woanders zu einem Bastelwochenende im FabLab aufrufen würdest, damit man die Rechner wieder auf Vordermann bekommt. Ich bin zwar kein Hardware-Guru, aber wenn die Zeit es zuläßt, werde ich gerne wieder vorbeikommen und mitmachen.
Hier liegt auch noch Zeugs, das nach Marburg soll.

Vielleicht sollten der Verein mal wieder versuchen, aktuellere Hardware oder Spenden für solche einzuwerben, damit das FabLab besser ausgerüstet ist.
Ich schätze, die neue Unterkante für brauchbare Hardware liegt bei Core-i Prozessoren oder Dingen aus derselben Generation?
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Image Image
Image
User avatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
 
Posts: 1589
Joined: 31.05.2011 10:30
Location: Hannover

Re: Die erste Milliarde BOINC Credits...

Unread postby Michael H.W. Weber » 13.10.2017 18:05

Was rechnertechnisch noch ansteht ist die Anschaffung eines Rechenknechtes für den VR-Arbeitsplatz aus den FabLab-Geldern.
Ich hatte da aus gutem Grund noch das Erscheinen der AMD Threadripper CPUs und der nächsten GraKa-Generation abwarten wollen und natürlich wird die Kiste 24/7 auf den Cluster-Acccount rechnern. 8)
Vermutlich rechnet so ein Biest mehr weg, als der gesamte Rest-Cluster-Rechnerpark... :wink:
Ursprünglich hatte ich die HTC Vive als VR-System ins Auge gefasst, derzeit aber ist die Oculus auf fast die Hälfte im Preis gefallen. Es wäre daher zu überlegen, ob man hier jetzt einfach mal um die Weihnachtszeit zuschlägt?

Ich würde mich freuen, wenn jemand mal Lust hätte, eine konkrete Hardwareliste für die Kiste zusammenzustellen.

Ein Bastelwochenende ist eigentlich auch eine gute Idee. Hat noch wer Lust?

Michael.

P.S.: Die GTX 970 ist leistungstechnisch so am Rande dessen, was man minimal als GPU für flüssige VR braucht. Pro (virtuellem) Kern hätte ich gern 2 GB RAM, wenn finanzierbar. Das Board sollte mindestens 2 PCIe-Slots (x16) haben, damit man mehr als eine GPU reinstopfen kann. Wir haben im Hackspace einen Blender-Freak, der mit dem Maschinchen auch auf seine Kosten kommen soll... KEINE WaKü-Anlage, d.h. Gehäuse muss perfekt luftkühlbar sein (je größer die Quirls, desto weniger Randale im Raum).
Fördern, nicht fordern. Kooperieren statt konkurrieren. Konstruieren statt konsumieren.

Image

Image Image Image
User avatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
 
Posts: 19383
Joined: 07.01.2002 01:00
Location: Marpurk


Return to Statistiken

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests