ODROID N1 im Anmarsch ab Mai

Kaufempfehlungen, Hardwaretips, Softwareprobleme, Overclocking, Technikfragen ohne Bezug zu DC.

ODROID N1 im Anmarsch ab Mai

Unread postby Michael H.W. Weber » 10.02.2018 12:43

Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

Image

Image Image Image
User avatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
 
Posts: 19633
Joined: 07.01.2002 01:00
Location: Marpurk

Re: ODROID N1 im Anmarsch ab Mai

Unread postby Nuke » 13.02.2018 16:26

Gefällt mir sehr gut. Im Hardkernel-Forum gab es ja recht viele Leute, die sich leistungsstärkere Hardware gewünscht haben. Ich hoffe nur, dass man bei diesem Modell nicht in die gleichen Probleme, wie beim C2 läuft. Bei dem ist man, wenn ich das richtig verstanden habe, auf Grund der Treiber des SoC-Herstellers an den 3.14-Linux-Kernel gebunden, der in nicht all zu ferner Zeit aus dem Support läuft.
User avatar
Nuke
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
 
Posts: 233
Joined: 23.05.2016 16:40

Re: ODROID N1 im Anmarsch ab Mai

Unread postby Tholo » 18.02.2018 21:50

Ich hab so Bock auf das Teil! EInen RK3399 Chip hab ich ja von Firefly bereits 2x am laufen (okay zZ nur auf dem Tisch liegen) Aber die ersten Benchmarks und Tests waren sehr gut. Wenn die das wahr machen mit der Kernel unterstützung und besonder der Preis von 110$ .... Dann ist das nächste Packet aus Südkorea zu mir unterwegs. Dann müssen die Pi2 einfach weichen :P

Die News auf Heise
https://www.heise.de/meldung/Odroid-N1-Bis-zu-zwei-Festplatten-an-einem-Mini-Rechner-3969613.html?wt_mc=rss.make.beitrag.atom

Open-Source-Treiber
Dass Hardkernel erstmals einen Rechner mit Rockchip SoC konzipiert, hängt auch mit der Nachfrage von Usern nach besserer Linux-Unterstützung zusammen. Der Chip-Hersteller kümmert sich – im Gegensatz zu Allwinner – selbst um die Integration quelloffener Treiber in den Kernel. Teile wie die von ARM stammende GPU bleiben dennoch auf Blobs angewiesen. Hardkernel sieht für das Board die Kernel-Version 4.4 vor (mit Langzeitunterstützung bis 2022), hat aber auch die aktuellere Version 4.14 erfolgreich getestet. Als Betriebssystem soll das im April erscheinende Ubuntu 18.04 zum Einsatz kommen. Bis dahin experimentiert man intern noch mit Debian 9.
Image Image
Ja ich nutze DC als Gelddruckmaschiene *Gridcoin*
Tholo
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
 
Posts: 256
Joined: 10.12.2014 12:56
Location: Zella-Mehlis


Return to Hardware, Software, Technik, Betriebssysteme

Who is online

Users browsing this forum: Exabot [Bot] and 12 guests