CERN VMs

Muon, LHC@home, eOn etc.

Re: CERN VMs

Unread postby Eric » 06.07.2016 14:49

Yeti, wenn Du keine BSOD hast/hattest, würde ich nichts machen.
Eric
WU-Schieber
WU-Schieber
 
Posts: 1192
Joined: 07.05.2013 09:24

Re: CERN VMs

Unread postby ClaudiusD » 06.07.2016 15:04

Der Intel Treiber bringt jetzt aber auch nicht soviel. Bei Raid soll er sinnvoll sein und ein gaaaaaaaanz klein wenig den Stromverbrauch senken. Er ist also nicht unbedingt notwendig, da kann man ihn doch eigentlich auch nicht nutzen (und somit gar nicht erst die Möglichkeit schaffen einen BSOD zu bekommen).

Oder seh ich da was falsch?
Image
User avatar
ClaudiusD
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
 
Posts: 1195
Joined: 29.01.2013 16:52
Location: Wien

Re: CERN VMs

Unread postby Yeti » 06.07.2016 15:07

Eric wrote:Yeti, wenn Du keine BSOD hast/hattest, würde ich nichts machen.

Ah gut, da hast du wahrscheinlich echt recht.

Wobei auf meinem aktuellen PC muß der ganz schön rödeln, da hängen 2x RAID 1 und 1x RAID 0 und eine Single-Disk dran, mit zahlreichen SSDs da drin
Image

Supporting BOINC, a great concept !
User avatar
Yeti
Task-Killer
Task-Killer
 
Posts: 769
Joined: 01.04.2008 21:15

Re: CERN VMs

Unread postby Eric » 06.07.2016 15:35

ClaudiusD wrote:Der Intel Treiber bringt jetzt aber auch nicht soviel. Bei Raid soll er sinnvoll sein und ein gaaaaaaaanz klein wenig den Stromverbrauch senken. Er ist also nicht unbedingt notwendig, da kann man ihn doch eigentlich auch nicht nutzen (und somit gar nicht erst die Möglichkeit schaffen einen BSOD zu bekommen).

Oder seh ich da was falsch?

Ich hatte Windows 10 komplett neu installiert und mit meiner Windows 7 Seriennummer freigeschaltet.
Bei der Installation habe ich zumindest den Intel-Kram nicht manuell installiert. Ich habe keine Ahnung, ob man den braucht oder nicht. Windows war zumindest der Meinung, dass er benötigt wird. Der kümmert sich doch auch um AHCI?
Durch die BSOD und viel Recherche bin ich dann auf dieses Thema gestossen - letztlich über einen Kommentar im Microsoft-Support zu dem BSOD-Fehlerartikel.
Die Maßnahmen von Microsoft (sfc /scannow und dism) waren nämlich nicht erfolgreich. Ein Kommentator hat dann den Hinweis auf den Treiber gebracht.
Ich hatte stellenweise 10 BSOD am Tag(!). Und mehr als einmal, dass er die SSD nicht mehr gefunden hat usw. usf.
Und Windows noch einmal neu zu installieren kostet mich mal locker eine Woche, bis alles wieder so ist, wie ich es brauche.
Von daher: die aktuelle RSTe drauf und gut ist es (bisher).

Edit:
Weiter geholfen hat mir diese Seite hier: http://www.win-raid.com/t2f23-Intel-RST-RSTe-Drivers-newest-v-WHQL-v-WHQL.html
Eric
WU-Schieber
WU-Schieber
 
Posts: 1192
Joined: 07.05.2013 09:24

Re: CERN VMs

Unread postby Yeti » 06.07.2016 16:08

Also, es gab Zeiten, da hab ich einfach Windows auf die Kiste draufgeschmissen und wenn es lief, dann war es gut.

Bis ich gesehen habe, daß Leute mit Ahnung gezielt die richtigen Treiber beim Hersteller gesucht und dann installiert haben. Selbst Overclocker machen sowas.

Was mir in letzter Zeit geholfen hat, ist folgende Seite: http://biosagentplus.com/

Dort wird das ganze System analysiert und sehr detailiert aufgelistet, wo es den neuesten Treiber dafür gibt. Eine ungeheure Erleichterung !

Allerdings kann man mit den neuesten Treibern auch schon mal 'ne volle Bauchlandung erleben; 1x hab ich mein System auch schon von Null auf neu gemacht.
Image

Supporting BOINC, a great concept !
User avatar
Yeti
Task-Killer
Task-Killer
 
Posts: 769
Joined: 01.04.2008 21:15

Re: CERN VMs

Unread postby helcoin » 31.03.2017 15:43

Nach dem Zusammenlegen von Atlas mit LHC geht es jetzt dort fröhlich weiter mit dem Crunchen in VMs. Atlas hat nicht nur bei User Yeti, sondern auch bei mir immer wieder hängende Tasks erzeugt, die nicht leicht zu identifizieren sind. Aktuell läuft bei mir alles problemlos mit der VirtualBox Version 5.1.18.

Jetzt möchte ich hier mal die Möglichkeiten zusammenfassen, wie die VMs überwacht werden können.
Infos sind aus verschiedenen Forenbeiträgen bei LHC@Home. Ist sicher interessant für Neulinge.
In der VM-Konsole können - mit den verschiedenen ALT-Tasten - Informationen abgerufen werden.
Jede Anwendung zeigt da teilweise etwas anderes an, Atlas weicht stark von den anderen VMs ab.
LHCb konnte ich bis jetzt nicht testen, da seit Tagen keine WIN-Jobs vorhanden.

Die Anwendungen CMS, LHCb, Theory und Atlas zeigen auf:

ALT+F2 = Log bzw. Aktivitätsanzeigen / Atlas: Die Return-Taste bringt außerdem das Login:
ALT+F3 = Taskmanager / Atlas zeigt den Login-Screen
ALT+F5 = INFO:root: (CMS) / Error messages (Theory) / nichts (Atlas)
ALT+F6 = Screen für Login: / nur Atlas nichts, dafür aber mit +F3
ALT+F10 = Screen für: Instance pairing pin:

Sollte nun der Bildschirm z.B. dunkel bleiben ist das ein Hinweis, dass etwas nicht stimmt.
Die Konsole läuft natürlich erst, wenn die VM aktiv ist, das kann 10-20 min. dauern.

Ein anderes Thema ist die Basispriorität der VBoxHeadless.exe. Die ist ja nicht auf „Niedrig“, wie bei BOINC-Tasks üblich, sondern steht auf „Normal“ und kann nicht geändert werden. Das verlangsamt, bei mehreren VM-Jobs gleichzeitig, u. U. meine eigene Arbeit am PC.

Aber dem Programm VBoxSVC.exe kann eine andere Priorität zugewiesen werden. Dadurch werden dann die neuen VMs auch mit dieser Priorität gestartet, z.B. „Niedrig“. Problem fast gelöst, da noch ein Programm fehlt, dass die Priorität automatisch ändert, sobald der Prozess startet. Hier hilft Priority64.exe.
Das steht hier:https://lhcathome.cern.ch/lhcathome/forum_thread.php?id=4112 oder hier: http://efmer.com/forum/index.php?topic=198.0
Dort gibt es auch weitere Tools zur Steuerung und Überwachung von BOINC: http://efmer.com/b/
Image
Image
helcoin
Mikrocruncher
Mikrocruncher
 
Posts: 29
Joined: 10.01.2016 22:46
Location: Stuttgart

Re: CERN VMs

Unread postby numbacruncher » 19.05.2017 18:04

Leider benötigt LHC eine stabile Internetverbindung. Seit letzter Woche habe ich eine Leitungsstörung, und die DSL-Verbindung reißt mehrmals täglich ab und es erfolgt dann wieder ein reconnect mit langsamer Übertragungsrate. Deshalb kann ich kaum noch valide Ergebnisse liefern. Steigt die Internet-Verbindung aus, steigen alle WU's kurz drauf mit Berechnungsfehler aus. :( Ich hab das Projekt ersmal auf Eis gelegt, erst wenn die Leitung geflickt ist kann ich da weitermachen. Ist aber auch blöd gelöst.
numbacruncher
PDA-Benutzer
PDA-Benutzer
 
Posts: 51
Joined: 24.06.2012 09:07

Re: CERN VMs

Unread postby gemini8 » 09.10.2017 20:52

Ha! - Endlich habe ich's drauf! (s.letzte Zeile: )

Code: Select all
Mo 09 Okt 2017 21:47:53 CEST |  | Starting BOINC client version 7.6.33 for x86_64-pc-linux-gnu
Mo 09 Okt 2017 21:47:53 CEST |  | log flags: file_xfer, sched_ops, task, sched_op_debug
Mo 09 Okt 2017 21:47:53 CEST |  | Libraries: libcurl/7.38.0 OpenSSL/1.0.1t zlib/1.2.8 libidn/1.29 libssh2/1.4.3 librtmp/2.3
Mo 09 Okt 2017 21:47:53 CEST |  | Data directory: /var/lib/boinc-client
Mo 09 Okt 2017 21:47:54 CEST |  | CUDA: NVIDIA GPU 0: GeForce GTX 970 (driver version 375.82, CUDA version 8.0, compute capability 5.2, 4037MB, 3823MB available, 4087 GFLOPS peak)
Mo 09 Okt 2017 21:47:54 CEST |  | OpenCL: NVIDIA GPU 0: GeForce GTX 970 (driver version 375.82, device version OpenCL 1.2 CUDA, 4037MB, 3823MB available, 4087 GFLOPS peak)
Mo 09 Okt 2017 21:47:54 CEST |  | Host name: Ai7
Mo 09 Okt 2017 21:47:54 CEST |  | Processor: 8 GenuineIntel Intel(R) Core(TM) i7-2600K CPU @ 3.40GHz [Family 6 Model 42 Stepping 7]
Mo 09 Okt 2017 21:47:54 CEST |  | Processor features: fpu vme de pse tsc msr pae mce cx8 apic sep mtrr pge mca cmov pat pse36 clflush dts acpi mmx fxsr sse sse2 ss ht tm pbe syscall nx rdtscp lm constant_tsc arch_perfmon pebs bts rep_good nopl xtopology nonstop_tsc aperfmperf eagerfpu pni pclmulqdq dtes64 monitor ds_cpl vmx est tm2 ssse3 cx16 xtpr pdcm pcid sse4_1 sse4_2 popcnt tsc_deadline_timer aes xsave avx lahf_lm epb tpr_shadow vnmi flexpriority ept vpid xsaveopt dtherm ida arat pln pts
Mo 09 Okt 2017 21:47:54 CEST |  | OS: Linux: 4.9.0-0.bpo.3-amd64
Mo 09 Okt 2017 21:47:54 CEST |  | Memory: 7.77 GB physical, 7.58 GB virtual
Mo 09 Okt 2017 21:47:54 CEST |  | Disk: 175.80 GB total, 118.30 GB free
Mo 09 Okt 2017 21:47:54 CEST |  | Local time is UTC +2 hours
Mo 09 Okt 2017 21:47:54 CEST |  | VirtualBox version: 5.1.12r112440

Jetzt kann es endlich auch auf meinem 'Großen' losgehen!
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Image Image
Image
User avatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
 
Posts: 1586
Joined: 31.05.2011 10:30
Location: Hannover

Previous

Return to Atom-/Elementarphysik

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests