Collatz Conjecture - Erlösung

ABC@home, SZTAKI, OGR, ...

Collatz Conjecture - Erlösung

Unread postby grinch » 07.08.2018 17:16

Ihr müsst jetzt tapfer sein:

794245859095637221755,
2975062678423164206959 (Gruß nach Sachalin),
1763000105732245455975,
2476422645088915427871,
8686545454078433989287,
36605031049285252695451,
57066415126073396400031,
...

Alles Weitere zeigt https://dascollatzraetsel.de
grinch
Fingerzähler
Fingerzähler
 
Posts: 2
Joined: 07.08.2018 16:59

Re: Collatz Conjecture - Erlösung

Unread postby grinch » 19.08.2018 10:06

Bin offenbar etwas zu sehr mit der Tür ins Haus gefallen. Deshalb hier die ausführliche Version: Die Zahlenbeispiele sollen demonstrieren, dass es möglich ist, lange Folgen systematisch zu finden, ohne dass man sich auf fragwürdige Annahmen stützen muss. Gemeint sind Folgen, deren Länge bezogen auf die binäre Stellenzahl des Startwertes maximal ist (bei Längengleichheit gelte der kleinere Startwert). Die erste Zahl ist beispielsweise die Längste mit 70 binären Stellen. Die Zweite hat 72 Stellen, ist jedoch nicht die Beste in dieser Kategorie. Das trifft erst auf das vierte Beispiel zu. Dazwischen liegt der Bestwert für 71 Stellen. Die restlichen Startwerte repräsentieren 73-, 75- und 76-stellige Zahlen (die 74er ward mir entfleucht: 15442747473917215980955). Das ganze lässt sich unbegrenzt fortsetzen. Auf meiner Cestoda-Seite gibt es mehr Beispiele. Die Zahlen lassen sich relativ einfach nachrechnen (z. B. bei der HAW_HH und natürlich mit dem Akabus) und mit der Bestenliste vergleichen. Aber das ist sicher bekannt.

Ein bisschen hat es mich schon gewundert, dass sich niemand gefragt hat, wie es möglich ist, dass jemand die Startwerte für diese langen Folgen einfach so aufzuschreiben kann, während dies im CC-Projekt mit in 9 Jahren mit geballter Rechenkraft nicht gelungen ist. Pikant ist auch die Tatsache, dass die Beispiele 1 und 3 außerhalb des Arbeitsbereiches des Projektes liegen, das ja erst mit 72-stelligen Zahlen beginnt. Dies könnte immerhin bedeuten, dass die Zahl, die Ihr sucht (und die CC widerlegt), möglicherweise weniger als 72 Stellen hat.

Aber neue Rekorde aufstellen war nicht das Ziel meiner Arbeit. Vielmehr wollte ich auf den Beweis der Collatz-Vermutung aufmerksam machen, aber anscheinend hauen nicht einmal die neuen Zahlen jemanden vom Hocker. Die Fachwelt hat wohl längst aufgrund der vergangenen Misserfolge mit dem Thema abgeschlossen. Dabei hat das Ganze nicht unerhebliche Folgen für das CC-Projekt (daher meine einfühlsamen Worte am Beginn meines ersten Postings). Um diese Bedeutung zu erkennen, man sich aber schon ein bisschen mit der Theorie auseinandersetzen. Dabei ist das Ordnungsprinzip des Zahlensystems recht einfach zu verstehen. Die Beweisführung ist etwas anspruchsvoller, sollte aber den mathematisch geschulten Denker auch nicht vor größere Herausforderungen stellen.
grinch
Fingerzähler
Fingerzähler
 
Posts: 2
Joined: 07.08.2018 16:59

Re: Collatz Conjecture - Erlösung

Unread postby efchris » 23.08.2018 19:22

Man kann also davon ausgehen, dass das Boinc Projekt bald zu Ende ist?
ImageImage
efchris
CPU-Load-Pusher
CPU-Load-Pusher
 
Posts: 238
Joined: 18.08.2009 13:34
Location: Erfurt


Return to Andere Mathematik-Projekte

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests